Antwort schreiben 
 
Themabewertung:
  • 0 Bewertungen - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Bekannte und weniger bekannte Fakten zum Bauernkrieg
22.10.2020, 12:28
Beitrag: #8
RE: Bekannte und weniger bekannte Fakten zum Bauernkrieg
Im zdZ österreichischen Württemberg war die Handhabung wie folgt:

zurückkehrende überlebende Aufständische wurden zuerstmal für relativ kurze Zeit eingesperrt.
Nach entsprechenden Ermittlungen schlugen die Rationalbehörden der Landschaft entsprechende Strafen vor, meist zwischen 10 und 40 Gulden, wobei im Einzelfall auch deutlich Höhere Beträge angesetzt wurden.
Nach Bestätigung durch die Landschaft und Bezahlung der Strafe war die Sache erledigt.
Sog. Leibesstrafen gab es so gut wie nie. Man brauchte die Arbeitskraft des Bauern, und außerdem musste das Heer des Bauernjörg bezahlt werden, auch Fugger wollte das ausgereichte Darlehn zurück.

Es werden allerdings die Namen von etlichen Aufständischen Überliefert, die sich jahrelang nicht mehr in ihre Dörfer trauten. (genannt in dem Schadensersatzprozess des Klosters Kirchberg) die hierbei bekannten Fälle allerdings nicht in württ. Dörfer.

Hätt Adam unser Bier besessen, er hätt den Apfel nicht gegessen.
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Antwort schreiben 


Nachrichten in diesem Thema
RE: Bekannte und weniger bekannte Fakten zum Bauernkrieg - Suebe - 22.10.2020 12:28

Möglicherweise verwandte Themen...
Thema: Verfasser Antworten: Ansichten: Letzter Beitrag
  "Armer konrad" Prolog zum Bauernkrieg Suebe 33 25.270 13.06.2016 19:25
Letzter Beitrag: Suebe

Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste

Kontakt    |     Startseite    |     Nach oben    |     Zum Inhalt    |     SiteMap    |     RSS-Feeds