Antwort schreiben 
 
Themabewertung:
  • 0 Bewertungen - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Der "Ewige Landfriede"
10.12.2020, 11:22
Beitrag: #1
Der "Ewige Landfriede"
Spektrum bringt einen interessanten Artikel über den "Ewigen Landfrieden" Kaiser Maximilians.
Am Beispiel Götz von Berlichingens beschreibt er, wie insbesondere der Niederadel, die "Ritter" darauf zu reagieren versuchten.

https://www.spektrum.de/news/ihr-letzter...obal-de-DE

aus dem Link
Zitat:Und doch verdankt die Gegenwart diesem am 7. August 1495 in der Nibelungenstadt verkündeten »Grundgesetz des Alten Reiches« einiges, was heute selbstverständlich erscheint: die Ausbildung des Strafrechts und der Strafgerichtsbarkeit, den Ausbau gerichtlicher Verfahren und die Ausbildung öffentlicher Gewalt.

Wir haben uns hier schon über den Bauernkrieg ausgetauscht.
Auch er eine "Umwälzung" im selben Kontext.
Wenige Jahre später hat eine Frau! gegen ihren Landesfürsten geklagt, und Recht bekommen!

"Nichts ist befriedigender, als sich an Schwierigkeiten zu erinnern, die man gemeistert hat." (N. Stoffel)
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Antwort schreiben 


Nachrichten in diesem Thema
Der "Ewige Landfriede" - Suebe - 10.12.2020 11:22

Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste

Kontakt    |     Startseite    |     Nach oben    |     Zum Inhalt    |     SiteMap    |     RSS-Feeds