Antwort schreiben 
 
Themabewertung:
  • 1 Bewertungen - 5 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Mittelamerikanische Kulturen ( Mesoamerica )
08.07.2012, 15:10
Beitrag: #103
Azteken . Die Ehe I.
.
Die Lebensgemeinschafts - Modelle
bei den Azteken :


Die Mädchen waren mit 15. Jahren Ehetauglich
und wurden meist auch in dieserm Alter verheiratet .

Die Männer wurden für die Arbeiten an öffentlichen Bauten
( z.B.: größere Bauarbeiten ) gebraucht .
Und natürlich waren sie auch durch die andauernden Kriegführung ,
als schnelle Eingreifstruppe , gefordert .
Daher durften sie erst im Alter von 20. bis 30. Jahren heiraten .
Eher erst nach dem 25. Lebensjahr .

Da bei den Völkern des Tales von Mexico das Leben
in Abschnitten eingeteilt war wurde das Erreichen eines Neuen
immer festlich begangen .

Und jeder Lebensabschnitt war mit neuen Aufgaben
und Verpflichtungen verbunden .
So auch die Gründung eines eigenen Hausstandes .

Von der jungen Familie wurde erwartet daß sie mehrere Kinder bekommt
und diese so erzieht daß Jene gottesfürchtige und
untertänige Angehörige des Reiches werden .

Die Familie selbst hatte , in ihrem Capulli , selbstverständlich
die ihr aufgetragenen Tätigkeiten unbeanstattet zu verrichten
und sich unauffällig in die Gemeinschaft einzufügen .

Es gab drei Möglichkeiten einer Lebensgemeinschaften .
Theoretisch war für alle Männer die Polygamie möglich .
Aber praktisch galt sie nur für die Adeligen .

Denn sogar die offt sehr Reichen Pochtecah ( Fernhändler )
pflegten die Einehe .
Denn da sie ja nicht protzen durften wären mehrere Frauen
ein Zeichen von Reichtum und Protz .
Und das mußten sie vermeiden .
Dazu später mehr .

Für das Volk war , auch finanziell , die Einehe eine Selbstverständlichkeit .

Die von den Eltern vermittelte Ehe :

Sie war die Angesehenste und besaß den höchsten Status ,
da ja offiziell und öffentlich zwei Familienklans
hinter der neuen Familie standen .

Die Eltern des Bräutigams berieten sich
mit den wichtigsten Personen des eigenen Klans
und der Familie , welche jungen Damen , und ihre Familien ,
am Besten zur eigenen Familie passen würde .

Dann wurde eine sehr angesehene Heiratsvermittlerin
beauftragt vorzufühlen , wobei auch die Verwandtschaft
der Braut um ihre Meinung befragt wurde .
Es heirateten ja praktisch zwei Familien .

Und bei etwaigem Interesse wurden von der Kupplerin
auch die Eheverhandlungen geführt .
Waren sich die Familien einig mußte der Tag der Hochzeit
festgelegt werden .
Aber es wäre den Azteken niemals eingefallen einen
willkürlichen Tag zur Eheschließung festzusetzen .
Es mußte ein Glücksverheißender sein .

Von den Monatstagen kamen da Quduhtli ( Adler ) , Cipactli ( Krokodil ) ,
Acatl ( Rohr – Binsen ) und Ozomahtli ( Affe ) besonders in Frage .

Um den günstigsten Hochzeitstag herauszufinden mußten sich
die entscheidenden Familienmitglieder zum Wahrsagepriester begeben ,
der nach aufwendigem Studium den günstigsten Tag festsetzte .

Dann ging es an die Vorbereitungen .
Tage vor der Eheschließung wurden schon Bekannte
und Verwandte bewirtet .
Ebenso die ihre Glückwünsche und Belehrungen abgebenden
zuständigen Honoratoren .
Von den Frauen der engeren und weiteren Familie
des Bräutigams wurde dann viel Vorgekocht , denn das Fest
dauerte nach der Eheschließung einige Tage .

Am Hochzeitstag wird die Braut im Elternhaus nochmals gebadet
und dann festlich geschmückt .
Anschließend wartet sie , auf einer Matte neben der Herdstelle sitzend ,
auf den Abtransport .

[Bild: 415px-Codex_Mendoza_folio_61r.jpg]

Größere Auflösung :
http://3.bp.blogspot.com/-dd_FrGqwtcw/Tm...io_61r.jpg

Am Abend wird dann die Braut in eine Decke gesetzt
und von einer älteren Frau am Rücken ,
in einer feierlichen Prozession zum Haus des Bräutigams getragen .
Die schon dunklen Gassen wurden von Fackelträgern beleuchtet .

Dort wurde sie neu eingekleidet und Braut und Bräutigam
setzen sich gemeinsam auf eine Matte vor dem Herdfeuer ,
daß von da an , bis zum Ende der tagelangen Feierlichkeiten
nicht mehr ausgehen durfte.

Auf der Matte sitzend werden die Huipilli ( Bluse ) der Braut ,
die links vor dem Herd sitzt , mit dem Tilmahtli ( Umhang ) des Bräutigams ,
rechts vor dem Herd sitzend , von einer älteren Ticitl ( Frauenärztin -Hebamme )
miteinander verknüpft .

Und das bedeutete , wie bei uns das Anstecken der Eheringe ,
die Ehe war geschlossen .
Dann bekamen sie von den Eltern , den wichtigsten Verwandten ,
der Ticitl und den Honoratoren und Priestern Ermahnungen
und Ratschläge auf ihren neuen Lebensabschnitt mit .

Z.B.: an die Beiden , frei aus dem Buch ;
Das Reich der Azteken , Berthold Riese .

Oh , ihr meine Jüngsten , meine Kinder , bietet alle Kraft dafür auf !
Vielleicht wird euch der Gebieter
( der Gott Huitzilopochtli ) ,
unser Herr ein langes Leben lassen ?
Oder kommt hier schon sein Stein , sein Holz
( bedeutete Strafen ) .
Denn wir wissen nicht wie wir in fünf oder zehn Tagen
auf der Erde leben werden .

Nach so , optimistischen und ermunternden Reden
konnte die glückliche Ehe beginnen .
Aber das Wichtigste fehlt noch .
Die Ehe mußte ja auch vollzogen werden .
Nach den aufbauenden Worten wurde die Frischvermählten
in eine Kammer verbracht ,
die sie vier Tage lang nicht verlassen durften .
Der Eingang wurde sogar von Familienmitgliedern bewacht .

Natürlich bekamen sie ausreichend Getränke und Speisen .
Aber wenn sie für vier Tage die Kammer nicht verlassen durften ,
wie sah es mit der Notdurft aus ?
Gab es sowas wie ein Topferl ( Nachtgeschirr ) ?
Wurde das Volle beim Speisennachschub ausgetauscht ?
Auf jeden Fall lernte man so , in der engen Kammer ,
den neuen Partner intimst kennen ,
auch olfaktorisch .

Die Hochzeitsgesellschaft feierte
und speiste derweilen vier Tage lang .

Im nächsten Teil geht’s um die beiden anderen Formen
der Lebensgemeinschaft .

Luki.

Und übrigens , Morgen ist auch noch ein Tag Cool
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Antwort schreiben 


Nachrichten in diesem Thema
Olmeken I. - Luki - 10.06.2012, 09:14
Olmeken , Religion - Luki - 10.06.2012, 10:11
Die Epiolmekischen Kulturen . - Luki - 10.06.2012, 10:48
Die Zapoteken I. - Luki - 16.06.2012, 17:41
Zapoteken II. - Luki - 16.06.2012, 18:13
Das Werden der Mayas . I. - Luki - 17.06.2012, 20:34
Landwirtschaft im Mayaland . - Luki - 17.06.2012, 20:58
Mayas - Der Hochbeetanbau . - Luki - 17.06.2012, 21:07
Izapa - Kultur - Luki - 23.06.2012, 20:52
Cuicuilco - Zentralmexico . - Luki - 24.06.2012, 09:30
Teotihuacan I. Der Aufstieg . - Luki - 24.06.2012, 09:51
Die Mondpyramide - Teotihuacan - Luki - 24.06.2012, 18:08
Bilderschrift - Teotihuacan - Luki - 24.06.2012, 22:21
Die Maya Klassik . - Luki - 27.06.2012, 16:17
Tikal - Yax Mutal I. - Luki - 27.06.2012, 16:46
Siyaj Ka`k , Tikal . - Luki - 28.06.2012, 17:56
Tikal II. - Luki - 28.06.2012, 18:27
Vorbildwirkung II. - Luki - 28.06.2012, 19:13
Tikal III. - Luki - 29.06.2012, 09:23
Calacmul I. Der Aufstieg . - Luki - 29.06.2012, 20:39
Calacmul II. - Luki - 29.06.2012, 21:09
Tikal IV. - Luki - 29.06.2012, 21:30
Mayaklassik - Der Niedergang . - Luki - 30.06.2012, 08:41
Palenque und Tonina I. - Luki - 30.06.2012, 09:44
RE: Palenque und Tonina I. - 913Chris - 30.06.2012, 10:21
RE: Palenque und Tonina I. - Luki - 30.06.2012, 10:40
RE: Palenque und Tonina I. - WDPG - 05.12.2012, 02:31
Mittelamerika - Luki - 05.12.2012, 19:47
Palenque und Tonina II. - Luki - 30.06.2012, 10:14
Tonina - Mayaklassik . - Luki - 30.06.2012, 11:08
Copan - Mayaklassik . - Luki - 30.06.2012, 11:32
Yaxchillan - Mayaklassik . - Luki - 30.06.2012, 12:19
Maya : Der Puuc - Stil . - Luki - 30.06.2012, 14:02
Puuc - Region - Uxmal . - Luki - 30.06.2012, 14:35
Das Ballspiel I. - Luki - 30.06.2012, 15:58
Das Ballspiel . Die Spieler . - Luki - 30.06.2012, 16:13
Das rituelle Ballspiel : - Luki - 30.06.2012, 16:28
Die Huaxteken - ( Teenek ) - Luki - 01.07.2012, 08:19
El Tajin - Huaxteken . - Luki - 01.07.2012, 08:45
Die Gewürzvanille . - Luki - 01.07.2012, 09:10
Die Totonaken . - Luki - 01.07.2012, 19:56
Die Tolteken I. - Tula Chico . - Luki - 02.07.2012, 11:32
Die Tolteken II. - Luki - 02.07.2012, 11:42
Ce Acatl Toplizin . - Luki - 02.07.2012, 11:55
Tolteken _ Legenden . - Luki - 02.07.2012, 12:06
Tolteken - Abgesang . - Luki - 02.07.2012, 12:11
Acolhuas - Tetzcuhco - Luki - 03.07.2012, 13:29
Die Tepaneken I. - Luki - 03.07.2012, 14:01
Die Mexica I. - Der Beginn . - Luki - 03.07.2012, 14:25
Mexica II. - Die Wanderung . - Luki - 03.07.2012, 14:50
Mecica VI. - Tenochtitlan II. - Luki - 03.07.2012, 20:33
Acolhua - Tepaneken - Mexica . - Luki - 03.07.2012, 21:34
Die Gründung des Dreibundes : - Luki - 04.07.2012, 22:01
Erlöschen von Kulturen . - Luki - 05.07.2012, 11:46
Azteken . Geburt und Taufe . - Luki - 07.07.2012, 13:33
Azteken . Priesterschule . - Luki - 08.07.2012, 10:23
Azteken . Die Ehe I. - Luki - 08.07.2012 15:10
Itzcoatl - Luki - 28.07.2012, 17:35
Weiterer Themenverlauf . - Luki - 29.07.2012, 11:54
Ende der Mayaklassik - Luki - 03.08.2012, 11:53
IV. Iluhuicamina Moteuczuma I. - Luki - 12.08.2012, 14:04
Einleitung über die Kriege . - Luki - 13.08.2012, 17:40
Die Arten der Kriege . - Luki - 14.08.2012, 10:47
Die Blumenkriege I. - Luki - 18.08.2012, 18:12
Die Blumenkriege II. - Luki - 19.08.2012, 15:22
Mixteken Gründermythos . - Luki - 18.09.2012, 19:14
8. Hirsch - Jaguar Kralle . - Luki - 05.12.2012, 20:14
Mixteken - Ausbreitung - Luki - 12.01.2013, 22:27

Möglicherweise verwandte Themen...
Thema: Verfasser Antworten: Ansichten: Letzter Beitrag
  Warum behängt man in gewissen Kulturen die Frauen (und Pferde) mit Gold? Arkona 5 705 23.04.2019 18:46
Letzter Beitrag: Suebe
  Kampf der Kulturen Newmaar 37 32.892 14.06.2012 22:09
Letzter Beitrag: Suebe

Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste

Kontakt    |     Startseite    |     Nach oben    |     Zum Inhalt    |     SiteMap    |     RSS-Feeds