Antwort schreiben 
 
Themabewertung:
  • 0 Bewertungen - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Friedliche Heldentaten von Herrschern - Diskussionen zum G/Geschichteheft 12/2014:
29.01.2015, 03:28
Beitrag: #7
RE: Friedliche Heldentaten von Herrschern
Ich würde hierzu auch Juan Carlos I. und Frederick de Clerk nennen, die ähnlich wie Gorbatschow, einen friedlichen Wechsel von einer Diktatur in eine Demokratie umsetzten.

Juan Carlos de Borbon wurde 1969 vom spanischen Diktator Franco als Nachfolger bestimmt. Nach dem Franco am 20.11.1975 (offizielle Version) verstorben war, kehrte Spanien zwei Tage später zur Monarchie zurück. Wider Erwarten seiner Kritiker und der Gegner der Monarchie begann der junge König Juan Carlos I. mit der Einführung demokratischer Verhältnisse in Spanien. Dank seiner Zivilcourage konnte im Februar 1981 ein Putsch von Franco-Anhängern verhindert werden. Seit 1982 wurden besonders unter dem Ministerpräsident Felipe Gonzales begonnen, die Hinterlassenschaften des Franco-Regimes zu überwinden. Dabei ließ man m.E. die letzte Konsequenz vermissen und die heutige wirtschaftliche Lage Spanien ist auch mit Sorge zu sehen. Trotz vieler persönlicher Fehler muss man dem ehemaligen König den Verdienst zu sprechen, einerseits den friedlichen Übergang von der Diktatur zur Demokratie vollzogen haben, andererseits verhinderte er gewaltsame Austragung von Konflikten der politsch Linken und Rechten. Hierzu sei eben an den Bürgerkrieg von 1936–1939 und den beiden Karlistenkriege aus dem 19. Jahrhundert erinnert, die trotz vieler Unterschiede eine gemeinsame Komponente haben: Eine liberale Verfassung bzw. eine eher liberale Regierung wird von den in Spanien starken Konservativen militärisch bekämpft.

Frederick de Clerk hat den Verdienst, die Abschaffung des Apartheids in Südafrika eingeleitet zu haben.
Der ursprünglich konservative Bure setzte sich für Verhandlungen mit dem ANC ein und ordnete die Freilassung Nelson Mandelas ein. Auch wenn de Clerk nicht so populär ist wie Gorbatschow, schätze ich ihn auch als einen eher tragischen Reformer ein. Aber ohne ihn hätte wahrscheinlich das Appartheidsystem in Südafrika noch einige Jahre fort bestanden.

"Geschichte erleuchtet den Verstand, veredelt das Herz, spornt den Willen und lenkt ihn auf höhere Ziele." Cicero
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Antwort schreiben 


Nachrichten in diesem Thema
RE: Arvid Bernhard Horn - Sansavoir - 21.12.2014, 21:56
Allgemeines zum Unterforum: - WDPG - 25.01.2015, 23:40
RE: Friedliche Heldentaten von Herrschern - Sansavoir - 29.01.2015 03:28

Möglicherweise verwandte Themen...
Thema: Verfasser Antworten: Ansichten: Letzter Beitrag
  „Meine“ Römerstadt – Diskussion zum G/Geschichteheft 10/2014: WDPG 21 17.492 04.04.2015 00:05
Letzter Beitrag: Paul
  Kämpfende Dynastien, weitere Beispiele - Diskussion zum G/Geschichteheft 11/2014: WDPG 8 6.605 18.11.2014 06:48
Letzter Beitrag: Sansavoir
  Die Zukunft der Beneluxstaaten – Diskussionen zum G/Geschichteheft 09/2014: WDPG 11 7.788 14.09.2014 21:14
Letzter Beitrag: Sansavoir
  Das Zurückfallen des Morgenlandes - Diskussion zum G/Geschichteheft 8/2014: WDPG 36 25.662 01.09.2014 11:37
Letzter Beitrag: WDPG
  Revolution, der finanzielle Faktor - Diskussion zum G/Geschichteheft 7/2014: WDPG 9 7.131 26.07.2014 18:47
Letzter Beitrag: Sansavoir
  35. Jähriges Jubiläum - Diskussion zum G/Geschichteheft 7/2014: WDPG 5 4.835 10.07.2014 23:56
Letzter Beitrag: WDPG
  Klimabedingte Krise im 17. Jahrhundert? - Diskussion zum G/Geschichteheft 6/2014: WDPG 30 21.276 09.07.2014 17:13
Letzter Beitrag: Suebe
  Stadtbrände - Diskussion zum G/Geschichteheft 6/2014: Maxdorfer 16 9.364 30.06.2014 12:17
Letzter Beitrag: Suebe

Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste

Kontakt    |     Startseite    |     Nach oben    |     Zum Inhalt    |     SiteMap    |     RSS-Feeds