Antwort schreiben 
 
Themabewertung:
  • 0 Bewertungen - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Mobilität der Frau in der frühen Bronzezeit - Presseschau
05.09.2017, 15:32
Beitrag: #1
Mobilität der Frau in der frühen Bronzezeit - Presseschau
Da gibt es neue Erkenntnisse, diesmal aus dem Lechtal

http://www.spiegel.de/wissenschaft/mensc...66093.html

aus dem Link:
Zitat:Etwa zwei Drittel der untersuchten Frauen kamen den Forschern zufolge in einem Alter von etwa 17 Jahren vermutlich aus der Gegend zwischen Halle und Leipzig oder aus Böhmen auf die verstreut liegenden Gehöfte ins Lechtal, um dort eine Familie zu gründen. "Alles deutet darauf hin, dass in der Bronzezeit Frauen extrem mobil waren. Wir haben keine vergleichbaren Belege bei Männern", sagte Stockhammer.

In der frühen Bronzezeit hatten die Menschen in der Gegend zwischen Elbe und Saale die Techniken zur Metallverarbeitung besonders weit entwickelt. Die Frauen hätten wahrscheinlich dazu beigetragen, dass das Wissen weitergegeben wurde, schreiben die Forscher.

so ein bißchen existiert noch immer der Glaube, dass in vergangenen Zeiten die Leute kaum wussten, dass ein Tal weiter auch Menschen hausten.

Kein Wort von wahr!
Die Wissbegierde ist vermutlich einer der "Motoren" der "Menschwerdung"

"Nichts ist befriedigender, als sich an Schwierigkeiten zu erinnern, die man gemeistert hat." (N. Stoffel)
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Antwort schreiben 


Nachrichten in diesem Thema
Mobilität der Frau in der frühen Bronzezeit - Presseschau - Suebe - 05.09.2017 15:32

Möglicherweise verwandte Themen...
Thema: Verfasser Antworten: Ansichten: Letzter Beitrag
  Das Rätsel der frühen Seefahrt Suebe 3 623 12.12.2020 21:13
Letzter Beitrag: Arkona

Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste

Kontakt    |     Startseite    |     Nach oben    |     Zum Inhalt    |     SiteMap    |     RSS-Feeds