Antwort schreiben 
 
Themabewertung:
  • 2 Bewertungen - 3 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Kleine Museen:
17.10.2012, 00:20
Beitrag: #1
Kleine Museen:
Neben den großen Museen und Ausstellungen gibt es auch zahlreiche sehr bemüht aufgebaute und sehr interessante kleine Museen. Diese haben es oft gar nicht so einfach zu werben oder sich bekannt zu machen, haben aber oft viel zu bieten.

Dieser Tread ist solchen kleinen Museen gewidmet.
-Welche sehenswerten kleinen Museen kennt ihr?
-Erfahrungsberichte, aktuelle Infos usw. sind hier natürlich erwünscht.

Freue mich auf interessante Beiträge.
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
01.02.2013, 12:00
Beitrag: #2
Turm 9 - Leondinger Stadtmuseum:
Ein sehr interessantes kleineres Museum in der nähe von Linz, genauer genommen in Leonding ist das Museum in Turm 9. Dieser Turm ist ein noch vorhandener Teil der Linzer Turmlinie, einem Pionierprojekt von Erzherzog Maximilian de Este im 19. Jahrhundert. Dieses sollte eine neue Form der Stadtbefestigung darstellen, doch schon bald war das ganze zu teuer und auch schon wieder veraltet. Sehr interessant sind die runden Gebäude aber heute noch und der Turm 9 zeigt sogar mehr als nur Informationen über dieses „Militärprojekt aus dem 19. Jahrhunderts,“, seine Bewaffnung usw. Er zeigt die Leondinger Stadtgeschichte, Fundstücke aus der Antike und Frühgeschichte die in der Gegend gefunden wurden und vieles mehr.
Ein sehr interessantes und auch sehr stimmungsvolles Museum.
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
17.05.2013, 13:49
Beitrag: #3
Weihnachtsmuseum Rothenburg ob der Tauber:
Wer sich auf Weihnachtsstimmung auch im Frühjahr oder Sommer einlassen kann, dem kann ich das Museum in Rothenburg empfehlen, hier gibt es ein ganzjährlich offenes Weihnachtsmuseum. Dieses zeigt nicht nur verschiedenste Objekte die mit der Adventzeit zu tun haben, sondern bietet auch extrem interessante Informationen bezüglich Fragen wie „wie ist der Weihnachtsmann erfunden worden“, „wann wurde das Weihnachtsfest datiert und zum ersten mal gefeiert“, „wo kommen verschiedene Bräuche der Adventzeit her“ usw. Das ganze ist in einem sehr schönen Blau gehalten, im Hintergrund „stille Nacht und co.“ (irgendwie witzig, wenn man das Museum im Mai besucht, wie wir). Besonders groß ist das Museum zwar nicht, aber wenn man sich darauf einlassen kann ist es irgendwie schon ein schönes Highlight.
Im Anschluss dann noch ein Weihnachtsshop. Doch keine Sorge, damit die Weihnachtsstimmung nicht zu kurz kommt, kann man dort außer Einkaufen, auch noch ein wirklich wundervoll gestalltetes Weihnachtsdorf anschauen.

Wirklich sehr stimmungsvoll das ganze und für Rothenburg (ob der Tauber) Besucher, echt zu empfehlen. Eines fragte ich mich aber schon: Feiern die Mitarbeiter dort dann überhaupt noch Weihnachten, oder haben sie nach 365 Tage der Thematik, irgendwann mal genug davon?
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
07.08.2013, 00:51
Beitrag: #4
Rothschildschloss Waidhofen/Ypps:
Am letzten Sonntag habe ich unter anderem das Museum im Rothschildschloss in Waidhofen/Ypps besucht. Hier fand im Jahr 2007 ein Teil der erfolgreichen (und äußerst sehenswerten) Niederösterreichischen Landesausstellung „Feuer und Erde“ statt. Auch danach ist das ganze ein Museum geblieben.

Teile davon handeln auch heute noch über die Elemente, viele Spielereien findet man, auch auch interessante Informationen und auch die Stadtgeschichte und Entwicklung wird sehr gut erklärt. Extrem interessant ist auch die Ausstellung „Herrschaft und Partnerschaft,“ diese behandelte die Herrschaft des Bistum Freisings über Waidhofen/Ypps wie über etliche andere Gemeinden und Teile Österreichs, aber auch das heute sehr gute Verhältnis beider Städte. Ein weiteres Highlight befindet sich im Turm des Rotschildschlosses, hier werden verschiedene Strafen und Foltermethoden der Vergangenheit beschrieben und das wirklich extrem verständlich. Der Turm bietet also nicht nur einen schönen Ausblick sondern auch einen interessanten Rahmen.
Sehr sehenswert und eigentlich falsch beim Thema „kleine Museen“ denn klein ist das Museum nicht wirklich. Aber leider gibt’s auch was zu kritisieren. Manches in dem Museum wirkt, sagen wir es so, vernachlässigt oder leicht verfallen.
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
08.08.2013, 10:42
Beitrag: #5
RE: Kleine Museen:
Das Bajuwarenmuseum in Kipfenberg ist ganz sehenswert. http://www.bajuwaren-kipfenberg.de/

An kleineren Museen werd ich in nächster Zeit - im Urlaub Smile - in Reichweite u.a. folgender Museen sein:
Bajuwarenmuseum Waging - http://bajuwarenhaus-waging.de.tl/
Heimatmuseum und Gerbereimuseum (letzteres mit kostenlosem Eintritt!) auf der Burg Tittmoning - http://www.tittmoning.eu/index.php?id=21
In Burghausen gibt´s - v.a. auf der Burg - mehrere Museen, darunter ein Fotografie-Museum (http://www.burghausen.de/content/index.c...seum.html) sowie das Heimat- und Stadtmuseum Burghausen (http://www.burghausen.de/content/index.c...eum.html).

Auch Traunstein hat mehrere mow kleine Museen zu bieten:
Das Stadt- und Spielzeugmuseum - http://www.spielzeugmuseum-traunstein.de/
Das Brauereimuseum im Hofbräuhaus (nebenbei einer der ältesten Weißbierbrauer Bayerns, gegründet von Kurfürst Max I., u.as. um den 30jährigen Krieg zu finanzieren) - http://www.traunstein.de/Kultur/Museen-A...useum.aspx
Das Traunsteiner Tagblatt betreibt ein Druckereimuseum - http://www.traunsteiner-tagblatt.de/inde...museum.php
Für die Katzenliebhaber gibt´s noch ein Katzenmuseum - http://www.katzenmuseum-traunstein.de/

VG
Christian
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
08.08.2013, 11:52
Beitrag: #6
RE: Kleine Museen:
Für diejenigen, die meine Bemerkung mit der Elefantensuche nicht verstehen:
ich habe mal nach Abul Abbas gefragt. Ist das ein Begriff? Nein?
Es war der Elefant Karls d.Gr.
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
08.08.2013, 20:50
Beitrag: #7
RE: Kleine Museen:
(08.08.2013 10:42)913Chris schrieb:  In Burghausen gibt´s - v.a. auf der Burg - mehrere Museen, darunter ein Fotografie-Museum

Nicht nur die kleinen Museen (die hier natürlich das Thema sind) sondern auch die Festung insgesamt ist extrem beeindruckend. Hier fand letztes Jahr die sehr interessante Oberösterreichisch-Bayrische Landesausstellung statt.
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
04.09.2013, 10:39
Beitrag: #8
RE: Kleine Museen:
Am Sonntag 8. September ist wieder
Tag des offenen Denkmals
hier ist die Broschüre des Landesdenkmalamts BW hierzu
http://www.denkmalpflege-bw.de/fileadmin...chuere.pdf

worauf ich hier besonders hinweise,
im Stauffenberg Schloss in Lautlingen, genauer im daneben gelegeenen Schwesternheim ist eine Sonderausstellung zu
Melitta von Stauffenberg
in der Broschüre auf Seite 160

Hätt Adam unser Bier besessen, er hätt den Apfel nicht gegessen.
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
04.09.2013, 13:22
Beitrag: #9
RE: Kleine Museen:
(08.08.2013 20:50)WDPG schrieb:  Nicht nur die kleinen Museen (die hier natürlich das Thema sind) sondern auch die Festung insgesamt ist extrem beeindruckend.

Sogar für 6-jährige! Big Grin
Die schiere Größe der Burg hat sie dann doch beeindruckt...

Wir haben einen nicht ganz so sonnigen Tag genutzt und sind da rauf. Anschließend noch in der Altstadt Kaffee (für mich) und Kuchen (für die Kinder) und der Tag war gelaufen... Smile

VG
Christian
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
04.09.2013, 14:55
Beitrag: #10
RE: Kleine Museen:
Die Bemerkung über den Elefanten Abul Abbas gehört natürlich nicht hierhin, sondern in das verschwundene große Quiz. Irgendwer macht hier was er will.

Jetzt muß ich etwas über ein kleines Museum sagen.
In Las Palmas de Gran Canaria gibt es ein sehr interessantes Museum über Christof Kolumbus. Das müßt ihr euch unbedingt anschauen wenn ihr mal dort seid.
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
10.09.2013, 16:17
Beitrag: #11
RE: Kleine Museen:
Am Sonntag, Tag des offenen Denkmals, war ich hier

http://www.nusplingen.de/index.php?id=42

[Bild: images?q=tbn:ANd9GcRIb1Z4GKKOv12rnnV-x1u...5g8WYee7OA]

rein wollte ich schon lange mal, aber es hat sich nie ergeben.

Ein Erlebnis!
Wirklich kompetente Führungen durch die Mitglieder des Fördervereins, einen kannte ich zufällig.

Hätt Adam unser Bier besessen, er hätt den Apfel nicht gegessen.
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
24.12.2013, 15:37
Beitrag: #12
Stadtmuseum Wels im Minoritenkloster:
Ein sehr schön gemachtes kleines Museum ist Stadtmuseum Wels im ehemaligen Minoritenkloster. Zu sehen sind hier zahlreiche Funde aus der Römerzeit und auch gute Beschreibungen zu diesen. Wels war ja als Ovilava eine bedeutende Stadt in der Provinz Noricum. Auch aus der Frühzeit findet man etliches.

Muss ehrlich sagen ich habe dieses Museum erst einmal besucht, damals hatte ich jedoch noch was vor und daher wenig Zeit. Es zählt zwar von der Ausstellungsfläche her wirklich zu den "kleinen Museen" aber liest man sich alles durch braucht man auch seine Zeit, diese werde ich mir im Zuge des Winters sicher noch einmal nehmen.
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
03.02.2017, 22:21
Beitrag: #13
RE: Kleine Museen:
Ein Geheimtipp für Wien-Besucherinnen und -Besucher, die abseits der bekannten Museen fündig werden wollen. Wer sich für die Stadtgeschichte von Wien interessiert, es gibt mindestens 23 Heimatmuseen (Bezirksmuseen werden sie in Wien genannt) und ein paar dazugehörige Sondermuseen und in den meisten von ihnen gibt es eine ganze Menge über die Wiener Stadtgeschichte zu finden, und auch wer Sonderausstellungen liebt, könnte hier fündig werden.

Der Link: http://www.bezirksmuseum.at/default/index.php?id=26.

---------------------------
Nur die Geschichtenschreiber erzählen uns, was die Leute dachten.
Wissenschaftliche Forscher halten sich streng an das, was sie taten.

Josephine Tey, Alibi für einen König
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
21.03.2017, 22:08
Beitrag: #14
RE: Kleine Museen:
Ich war in Wien mal im Bestattungsmuseum, da war es noch in der Innenstadt/4. Bezirk und ziemlich angestaubt, aber mit interessanten Führungen. Vor einigen Jahren ist es nun umgezogen in sehr "passender" Lage neben dem Wiener Zentralfriedhof: http://www.bestattungsmuseum.at
(Ein kleiner "Seitensprung": In London bin ich immer wieder beeindruckt vom Soane's Museum - ein MUSS bei jedem meiner Besuche! http://www.soane.org/)
Ich finde es generell toll wie innovativ die vielen kleinen, oft ehrenamtlich geführten Museen in allen österreichischen Bundesländern sind: Das Heft "neues museum" 2013-2 ist den kleinen Heimatmuseen gewidmet, mit sehr interessanten Beiträgen:
http://www.museumsbund.at/uploads/neues_...2013_2.pdf
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
22.03.2017, 17:47
Beitrag: #15
RE: Kleine Museen:
Hier in meiner Stadt wurde 1983 eine ständige Ausstellung zur Stadtgeschichte und zur Siedesalzgewinnung in den ehemals zahlreichen Salzkoten bis etwa 1850 eröffnet. Danach entwickelte sich hier eine starke Kaliindustrie. In Staßfurt stand der erste Kalischacht der Welt.
Eine Erweiterung der Ausstellung zum Thema Kalibergbau erfolgte 1992. Man erfährt grundsätzliches über den Bergbau, sieht Arbeitsmittel, die bis zur Schließung des Kalibetriebes 1972 in Benutzung waren und kann herrliche Salzmineralien bewundern.
Auf dem Freigelände des Hauses stehen Großgeräte des Salzbergbaus.
Den Besucher erwartet seit 1994 eine rekonstruierte stadtgeschichtliche Abteilung. Auch finden hier in dem kleinen, aber feinen Museum öfters Sonderausstellungen statt.

Die kommende Sonderausstallung findet vom 26.03.2017 bis 11.05.2017 statt mit dem Thema:
„Steinzeit und Co“ Werde ich mir anschauen...

[Bild: MuseumStafurt.jpg]

Einem Haus eine Bibliothek hinzuzufügen heißt, dem Haus eine Seele zu geben.

Marcus Tullius Cicero
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
06.06.2017, 13:25
Beitrag: #16
Papiermachermuseum Laakirchen in Oberösterreich:
Ein eigentlich gar nicht so kleines aber dafür sehr interessantes Museum liegt in Laakirchen/Steyrermühl.

Das Museum beschäftig sich mit der Herstellung von Papier in der Geschichte und auch sehr viel mit der industriellen Erzeugung von Papier. Auch zur Papierherstellung in der heutigen Zeit kann man etliches neues und erstaunliches erfahren. Ein weiteres Thema sind die Anfänge der Arbeiterbewegung. Das ganze noch dazu in einem sehr schönen Ambiente, in einer alten Papierfabrik. Hat irgendwie was, in diesem Flair, von der Industrie von früher zu erfahren.

Außerdem gibt's noch ein paar Zusatzausstellungen. Ein paar Gehminuten an einem schönen Weg entlang, entfernt ist noch ein kleines Schauwasserkraftwerk zu sehen.

Laakirchen liegt ein relativ kurzes Stück außerhalb der Seengegend in Oberösterreich. Wenn man also im Salzkammergut Urlaub macht und das Wetter mal nicht so schön ist, ein echt guter Tipp, den ich selbst erst gegen Ende Mai entdeckt habe, obwohl das Museum gar nicht mal so unbekannt ist.
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
31.01.2018, 23:10
Beitrag: #17
PANEUM-Wunderkammer des Brotes:
Heute hatte ich das Vergnügen ein weiteres interessantes Museum im Großraum von Linz kennen zu lehrnen. Das PANEUM-Wunderkammer des Brotes. Dieses liegt am Rand von Asten (dem Ort in dem ich aufgewachsen bin) beim Gelände der Backaldrin (bekannt durch die Marke Kornspitz).

Von außen wie von innen beeindruckt die ungewöhnliche Architektur des Museums. Drinnen findet man etliche sehr spektakuläre Sammlungsobjekte aus den verschiedensten Epochen. Es dreht sich alles ums Thema Brot und hier vor allem die Rolle des Brotes in der Geschichte – und diese ist um einiges vielseitiger als man sich auf Anhieb denkt.
Präsentiert wird die ganze Sammlung teils durch Lesetafeln und teils durch Audioguide (teilweise vom Backaldrinbesitzer und Sammlungsinhaber persönlich, wie auch von zahlreichen Experten besprochen). Normalerweise bin ich kein Fan von Audioguides, muss sagen dieser war aber echt gut gestalltet. Meineswissens gibs auch die Möglichkeit von Führungen.

Das erst Ende 2017 eröffnete Museum ist keineswegs nur etwas für Bäcker usw. auch als geschichtsinteressierter Mensch erfährt man einiges an Neuem und auch einige Annektoten. War echt begeistert.
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
09.05.2018, 22:37
Beitrag: #18
Ferrum in Ybbsitz:
Ein sehr interessantes kleineres Museum ist das Ferrum im Niederösterreichischen Ybbsitz.

Ybbsitz, das in einem sehr schönen Tal eingebettet ist, war einer jener Orte die stark vom Erzberg profitiert hat, es war ein bedeutendes Zentrum der Metallverarbeitung.

Schmiedekunst und Metallbearbeitung ist auch das Hauptthema des Museums. Die Ausstellung findet auf 2 Stockwerken statt. Ortsgeschichte und die Metallverarbeitung werden hier in vielen Facetten präsentiert. Auch das sich in der Region heute noch bedeutende Betriebe in dieser Materie befinden wird verdeutlicht, etwa die Firma Welser oder Riess-Kelomat.

Im Dachgeschoß des Hauses kann man sich auf eher spielerische Weise mit Metall und seinen Facetten auseinandersetzen. Aber ohne das die Ausstellung "unsachlich" wird. Das Dachgeschoß bietet ein wunderschönes Ambiente, hier sind auch etliche Kunstwerke zu sehen.

Muss sagen mich hat dieses Museum echt begeistert. Im Museum wird auch ein Weg im Ort angesprochen der zum Thema angelegt ist, es lohnt sich echt diesen im Anschluss noch zu gehen. Einerseits wegen vieler interessanter Infos und Höhepunkte auf dem Weg, andererseits wegen einer sehr schönen Landschaft.
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
09.05.2018, 22:51
Beitrag: #19
RE: Kleine Museen:
Kann ich nur Empfehlen:

Wehrgeschichtliches Museum im Schloss Rastatt

Interessant sind die detalierten Ausführungen zur Revolution 1848/49 und der Rolle Rastatts sowie einer kostenlosen Ausstellung zur Deutschen Einheit ...

Nie darf man so tief sinken, von dem Kakao, durch den man euch zieht, auch noch zu trinken....
Erich Kästner
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Antwort schreiben 


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste

Kontakt    |     Startseite    |     Nach oben    |     Zum Inhalt    |     SiteMap    |     RSS-Feeds