Antwort schreiben 
 
Themabewertung:
  • 2 Bewertungen - 3 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Konflikt in Syrien
23.12.2018, 14:58
Beitrag: #101
RE: Konflikt in Syrien
(23.12.2018 14:55)Paul schrieb:  
(23.12.2018 13:55)Flora_Sommerfeld schrieb:  Diese Behauptung sollte näher dargestellt werden!
Denn das ist der Wahnsinn, der sich auf deine abstrusen weiterführenden Behauptungen stützt!
Demnach haben wir z.B. den Tatbestand des Völkermordes nach der Vertreibung der deutschen Bevölkerung aus den ehm. Ostgebieten 45 usw. Wer hat dann diesen Völkermord begangen, die Sowjets z.B.?

Wer Vertreibung als Völkermord deklariert streut Hass ohne auf die Vertriebenen Rücksicht zu nehmen. Sie sind Opfer (ohne ihr Leid kleinreden zu wollen) aber nicht eines Völkermordes. Damit relativierst du die Tat eines Völkermordes und instrumentalisiert das Leid der Vertriebenen!
@Paul: So langsam werden deine Beiträge widerlich! Immerhin bist du der einzige User, der solche Faschistoiden Gedenken freien lauf lässt!

Du bezeichnest also alle Menschen die die weltweiten Vertreibungen kritisieren als Faschisten.
Die Verharmlosung von Erdogans Unterdrückung, politische Entrechtung massenhaften Mord, völkerechtswidrigen Einmarsch und Besetzungen und Vertreibung ist einfach nur Eklig, inhuman und undemokratisch.

Ich habe keinen Bock mehr auf deine Verdrehung der Tatsachen und ich möchte dazu auch nicht jeden Beitrag von mir wiederholen!
Du hast die Vertreibung von Menschen als Völkermord bezeichnet! Das ist nicht korrekt.

Schade das dieses kleine Forum zur Plattform von abstrusen Meldungen missbraucht wird. Damit ist es praktisch tot!

Nie darf man so tief sinken, von dem Kakao, durch den man euch zieht, auch noch zu trinken....
Erich Kästner
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
26.12.2018, 16:59
Beitrag: #102
RE: Konflikt in Syrien
Die Syrische Regierung und russische Truppen werden in der Region Manbij stationiert, um einen Angriff der Türkischen Armee und die anschließende Vertreibung und Besetzung zu verhindern. Die Kurden und die anderen Völker der Region suchen in ihrer Verzweiflung Unterstützung. Die Pläne Russlands mit ihrem Verrat in Afrin gehen auf. Die Entscheidung der USA auf Abzug ist für fast alle ein Fiasko.

https://flutterbareer.wordpress.com/2018/12/

Die Türkei wird vielleicht sogar zufrieden sein, wenn die Kurden und Assyrer die Oberhoheit des Regimes akzeptieren. Ein Krieg mit Russland ist für die Türkei auch kein Spiel. Die Türkei wird aber auch zum Verlierer, denn sie muß sich aus allen besetzten Gebieten in Syrien letztlich zurückziehen. Die YPG wird wahrscheinlich einen Einfluß auf Afrin zurückbekommen und Einfluß in Al Bab, Sheba, Jarablus bekommen, also in einem zusammenhängenden aber unter Einfluß des Regimes stehenden Rojava. Die Vertriebenen werden dann nach Afrin zurückkehren können. Die Islamisten werden sich in die Türkei zurückziehen müssen o. nach Europa kommen.
Das Regime bekommt einen Zugriff auf die südlichen Ölquellen. Was von der Autonomie bleibt ist ungewiss.

Trump wird unter jüdischen und christlichen Wählern wegen seiner Rückzugsentscheidung in Syrien Anhänger verlieren. So kann er nicht wiedergewählt werden.

viele Grüße

Paul

aus dem hessischen Tal der Loganaha (Lahn)
in der Nähe von Wetflaria (Wetzlar) und der ehemaligen Dünsbergstadt
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
26.12.2018, 20:29
Beitrag: #103
RE: Konflikt in Syrien
(26.12.2018 16:59)Paul schrieb:  Trump wird unter jüdischen und christlichen Wählern wegen seiner Rückzugsentscheidung in Syrien Anhänger verlieren. So kann er nicht wiedergewählt werden.

Das sehe ich anders, denn er zieht Soldaten ab, die Fallen könnten. Kein US amerikanisches Blut mehr in einem Krieg, den, nun ja, die Amis vom Zaun gebrochen haben ... aber das interessiert in der USA niemanden. Es wird keine Toden CIs mehr geben. Das ist ein fetter Wahlbonus!

Nie darf man so tief sinken, von dem Kakao, durch den man euch zieht, auch noch zu trinken....
Erich Kästner
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
31.12.2018, 13:54
Beitrag: #104
RE: Konflikt in Syrien
Senator Graham konnte den amerikanischen Präsidenten dazu bewegen den Abzug der amerikanischen Truppen aus Syrien nicht zu überstürzen und die Situation in Ruhe zu bewerten. Es müsse sicher gestellt werden, das der Einfluß des Irans nicht wachsen werde und die Sicherheit der verbündeten Kurden(und Assyrer...) vor der Türkei gewährleistet werde. Sicherlich hat auch Trumps Tochter ihren Einfluß auf ihren Vater beratend genutzt.

https://www.zeit.de/politik/ausland/2018...rzoegerung

Die Mehrheit der Amerikaner wünscht sich keinen Abzug der Truppen. In diesem Einsatz sind nur wenige Amerikaner gestorben. Die Hauptrisiken haben die verbündeten Truppen am Boden getragen. Die Amerikaner möchten nicht als Verräter dastehen. Vom Nordosten Syriens kann die Demokratie auf die anderen Teile Syriens übergreifen. Auch Russland befürwortet wie die Kurden syrische Verfassungsgespräche. Die Assad Regierung brauch das Bündnis mit den Kurden, um alle Gebiete von den türkischen und islamistischen Besatzern zu befreien. Russland will den Konflickt mit der Türkei vermeiden. Das ist fast ein unmögliches Unterfangen, denn die Türkei spielt jetzt auf Zeit und möchte syrisches Gebiet "ersitzen" wie Nordzypern.

viele Grüße

Paul

aus dem hessischen Tal der Loganaha (Lahn)
in der Nähe von Wetflaria (Wetzlar) und der ehemaligen Dünsbergstadt
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
03.01.2019, 14:56
Beitrag: #105
RE: Konflikt in Syrien
Die USA machen wohl einen Rückzug vom Rückzug aus Syrien.

https://deutsche-wirtschafts-nachrichten...us-syrien/

Nun droht der angekündigte völkerechtswidrige Angriff der Türkei auf Syrien und damit Auseinandersetzungen mit den USA, sowie mit der Regierung Syriens. Russland wird dann Stellung beziehen müssen. Russland hat die Türkei bei den letzten Gesprächen sicher vor der Offensive gewarnt.

Die PKK hat die Jahresbilanz des Krieges mit der Türkei in Anatolien und dem Irak veröffentlicht. Es gab etwa 2500 militärische Auseinandersetzungen mit vielen Toten auf beiden Seiten und zivile Opfer z.B. durch Luftangriffe(s. ANF).

viele Grüße

Paul

aus dem hessischen Tal der Loganaha (Lahn)
in der Nähe von Wetflaria (Wetzlar) und der ehemaligen Dünsbergstadt
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
20.01.2019, 13:22
Beitrag: #106
RE: Konflikt in Syrien
China soll begonnen haben Truppen nach Syrien zu entsenden, um in Kooperation mit Russland das Regime zu unterstützen und insbesondere die "Turkestan" Milizen zu bekämpfen.

https://orbisnjus.com/2017/12/08/erste-o...ekaempfen/

Hier wird sich das Verhältnis zur Türkei sehr verschlechtern, welche als Bündnispartner der Islamisten auftritt. Die Al Kaida Gruppen konnten sich in der Region Idlib sehr durchsetzen, so das der fast besiegte IS einen Nachfolger hat, welcher in Syrien ein Kalifat errichten möchte.

Die US Verhandlungen mit der Türkei über eine Besatzungszone, in der die Kurden vertrieben würden, zwingen die Kurden zur Kooperation mit dem Regime und Russland, obwohl Russland die Kurden in Afrin verraten hat.

viele Grüße

Paul

aus dem hessischen Tal der Loganaha (Lahn)
in der Nähe von Wetflaria (Wetzlar) und der ehemaligen Dünsbergstadt
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
09.02.2019, 14:07
Beitrag: #107
RE: Konflikt in Syrien
Die Türkei hat in den letzten Tagen 1500 islamistische Milizionäre vor allem aus "Turkestan" nach Norsyrien eingeschleußt. Dort sollen sie Al Kaida im Kampf gegen das Regime und Russland unterstützen.

https://de.southfront.org/1500-auslandis...gedrungen/

Die Spannungen zwische Russland und der Türkei müßten sich jetzt zuspitzen.

Schiitische Gruppierungen im Irak verlangen den Abzug der USA. Die USA haben dann ein größeres Interesse in Syrien zu verbleiben. Die Enttäuschung darüber müßten die türkisch-amerikanischen Beziehungen verschlechtern.

viele Grüße

Paul

aus dem hessischen Tal der Loganaha (Lahn)
in der Nähe von Wetflaria (Wetzlar) und der ehemaligen Dünsbergstadt
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
11.02.2019, 17:15
Beitrag: #108
RE: Konflikt in Syrien
In Raqqa haben einige hundert Bürger friedlich für die Rückkehr des syrischen Regimes protestiert. Die arabische Zivilverwaltung und die kurdischen Verbündeten lassen solche demokratischen Meinungsäußerungen zu. In Raqqah wird sicherlich demokratisch gewählt werden, so das die Bürger entscheiden können, auf welche Weise die Region Raqqa wo eingebunden wird. Das arabisch kurdische Militärbündnis und die politischen Parteien verhandeln mit der syrischen Regierung über eine Föderalisierung u. Demokratisierung Syriens. Die Demonstranten stellen sicherlich nicht die Mehrheit dar, welche Demokratie, Frieden und die Zugehörigkeit zu Syrien will.

https://flutterbareer.wordpress.com/2019/02/

Eine Loslösung der nördlich von Raqqa liegenden kurdischen Gebiete von Syrien ist nicht wirklich möglich, da die Bedrohung durch die Türkei bedacht werden muß. Es kann sein, das die befreiten Gebiete in einem Schwebezustand bleiben, sich demokratisch entwickeln, relativ selbständig entscheiden, aber nicht von Syrien lösen. Die Kurden haben auch ein Interesse an Zusammenarbeit mit den arabischen Gebieten in Raqqah und Deir Ez Sor.. Sie kooperieren aber auch in manchen Fragen mit dem Regime.

viele Grüße

Paul

aus dem hessischen Tal der Loganaha (Lahn)
in der Nähe von Wetflaria (Wetzlar) und der ehemaligen Dünsbergstadt
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
16.02.2019, 06:14
Beitrag: #109
RE: Konflikt in Syrien
Die letzten Reste des IS sind in einer Zeltstdt eingeschlossen. Internationale Terroristen u. ihre Familien. Es wird nicht berichtet ob der Kampf mit Scharfscgützen weiter geführt wird, um die Zivilisten zu schonen.
Daneben existiert der IS in anderen Regionen z.B. als Schläfer weiter. Im Zentralirak nimmt er immer wieder einige Dörfer ein.

https://flutterbareer.wordpress.com/2019...more-20222

viele Grüße

Paul

aus dem hessischen Tal der Loganaha (Lahn)
in der Nähe von Wetflaria (Wetzlar) und der ehemaligen Dünsbergstadt
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
16.02.2019, 11:48
Beitrag: #110
RE: Konflikt in Syrien
(16.02.2019 06:14)Paul schrieb:  Daneben existiert der IS in anderen Regionen z.B. als Schläfer weiter. Im Zentralirak nimmt er immer wieder einige Dörfer ein.

Deine Wochenschauberichte sind ja schon legendär hier aber Extremismus wird man nie ganz und gar eindämmen können. Siehe Deutschland und der aufkommende Nationalismus, Rassismus und neuer Nazis.

Nie darf man so tief sinken, von dem Kakao, durch den man euch zieht, auch noch zu trinken....
Erich Kästner
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
22.02.2019, 12:41
Beitrag: #111
RE: Konflikt in Syrien
In Al Bagoush konnten 3 Kämpfer der Demokratischen Kräften Syriens befreit werden. Nach ihrer Gefangennahme durch den IS wurden sie gefoltert.

https://anfdeutsch.com/rojava-syrien/dre...freit-9711

Die Besatzungstruppen in Cerablus, Azaz, Afrin mußten in den letzten Tagen hohe Verluste verzeichnen. Erdogan hat mit einem Krieg begonnen, den er jetzt nicht mehr durch Rückzug beenden will. Er droht mit einer Ausweitung des Krieges auf ganz Nordsyrien. Es bleibt unklar, wie sich die USA und Russland verhalten z.B. wenn Bagoush befreit ist.

Nun wollen die USA weiter 200 Soldaten in Syrien stationiert halten.

https://anfdeutsch.com/aktuelles/200-us-...eiben-9712

Wenn die Türkei den Krieg in Syrien ausweitet, wird er auch in der Türkei ausgeweitet. Dann werden noch mehr Freiwillige zur PKK strömen um die türkische Armee zu bekämpfen.

Jetzt wurde ein großer Teil Nordkurdistans unter Zwangsverwaltung gestellt. Nach einem Wahlsieg der HDP bei den nächsten Kommunalwahlen werden diese Gebiete ausgeweitet werden, bis irgendwann kein Bürgermeister mehr demokratisch gewählt im Amt ist.

viele Grüße

Paul

aus dem hessischen Tal der Loganaha (Lahn)
in der Nähe von Wetflaria (Wetzlar) und der ehemaligen Dünsbergstadt
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
27.02.2019, 21:48
Beitrag: #112
RE: Konflikt in Syrien
Spezialeinheiten konnten 7 weitere Kämpfer der demokratischen Kräfte Syriens befreien. In ihrer Heimatstadt Raqqa wurde durch ihre Familien ihre Freiheit begeistert gefeiert.

Präsident Macron hat sich besonders dafür eingesetzt, das amerikanische Truppen in Syrien bleiben, um die Reste des IS zu bekämpfen und einen weiteren Einmarsch der Türkei zu verhindern.

https://anfdeutsch.com/rojava-syrien/sie...freit-9813

viele Grüße

Paul

aus dem hessischen Tal der Loganaha (Lahn)
in der Nähe von Wetflaria (Wetzlar) und der ehemaligen Dünsbergstadt
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
03.03.2019, 11:04
Beitrag: #113
RE: Konflikt in Syrien
Die Autonomie in Nordsyrien hat fast 200 ehemalige IS Mitglieder aus der Haft entlassen. Ihre Stammesführer hatten darum gebeten und wollen sich für die Reintegration einsetzen.

https://anfdeutsch.com/rojava-syrien/aut...ngene-9884

viele Grüße

Paul

aus dem hessischen Tal der Loganaha (Lahn)
in der Nähe von Wetflaria (Wetzlar) und der ehemaligen Dünsbergstadt
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
11.03.2019, 14:05
Beitrag: #114
RE: Konflikt in Syrien
In Afrin hat sich eine neue rein weibliche Befreiungsbewegung gegründet, um den Befreiungskrieg gegen die Besatzungsmacht zu verstärken.

https://anfdeutsch.com/frauen/weibliche-...tzer-10059

Inzwischen hat das Syrische Regime und Russland den Krieg gegen die islamistischen Besatzer in Idlib verstärkt. Die Türkei spielt auf Zeit. Russland und das Regime werden die Anexion nicht langfristig dulden. warum Russland den türkischen Einmarsch überhaupt duldete ist unverständlich, wahrscheinlich um die Türkei aus der Nato auszubrechen.

viele Grüße

Paul

aus dem hessischen Tal der Loganaha (Lahn)
in der Nähe von Wetflaria (Wetzlar) und der ehemaligen Dünsbergstadt
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
17.03.2019, 20:31
Beitrag: #115
RE: Konflikt in Syrien
Der Krieg in der Region Idlib zwischen dem von Russland unterstützten Regime und den von der Türkei unterstützten Islamisten eskaliert derzeit. Gemäßigtere Rebellen waren in letzter Zeit von Al Kaida zurückgedrängt worden. Das Regime wird sich weiter durchsetzen. Danach werden die Extremisten ganz im Nordosten angegriffen werden. Wahrscheinlich wird das Regime mit den Kurden weiter über das Vorgehen in Afrin, Azaz, Jarablus, Al Bab und die Zukunft in Nordsyrien verhandeln.

https://flutterbareer.wordpress.com/2019/03/

viele Grüße

Paul

aus dem hessischen Tal der Loganaha (Lahn)
in der Nähe von Wetflaria (Wetzlar) und der ehemaligen Dünsbergstadt
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
20.03.2019, 16:31
Beitrag: #116
RE: Konflikt in Syrien
Der IS hat sein größtes Territorium in Syrien verloren. Er geht jetzt wieder zum Partisanenkrieg über. Er hat allerdings auch Niederlassungen in Nigeria, Philipinen..., aber auch noch Ableger in der Region Idlib.

https://flutterbareer.wordpress.com/2019/03/

viele Grüße

Paul

aus dem hessischen Tal der Loganaha (Lahn)
in der Nähe von Wetflaria (Wetzlar) und der ehemaligen Dünsbergstadt
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
22.03.2019, 21:27
Beitrag: #117
RE: Konflikt in Syrien
Das Newrozfest wurde in ganz Kurdistan gefeiert. Diesmal gab es den Sieg über den IS zu feiern.

https://anfdeutsch.com/rojava-syrien/new...ehba-10303


Die demokratischen Streitkräfte Syriens konnten in Al Baghouz riesige Mengen an militärischer Ausrüstung sicherstellen.

https://anfdeutsch.com/rojava-syrien/gro...oben-10299

viele Grüße

Paul

aus dem hessischen Tal der Loganaha (Lahn)
in der Nähe von Wetflaria (Wetzlar) und der ehemaligen Dünsbergstadt
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
22.03.2019, 21:33
Beitrag: #118
RE: Konflikt in Syrien
(22.03.2019 21:27)Paul schrieb:  Die demokratischen Streitkräfte Syriens konnten ....

Welche Streitkräfte sind deiner Meinung nach Demokratisch in dem seit fast 10 Jahren währenden Konflikt?

Nie darf man so tief sinken, von dem Kakao, durch den man euch zieht, auch noch zu trinken....
Erich Kästner
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
23.03.2019, 00:38
Beitrag: #119
RE: Konflikt in Syrien
(22.03.2019 21:33)Flora_Sommerfeld schrieb:  Welche Streitkräfte sind deiner Meinung nach Demokratisch in dem seit fast 10 Jahren währenden Konflikt?

Wenn du Stelling nimmst, solltest du dich ein bischen informieren. Es ist vor allem die Selbstbezeichnung der kurdisch-arabisch-assyrischen Miliz in Nordsyrien. Sie sind mit den USA verbündet.

Inwieweit sie demokratisch sind, ist ja ein anderes Thema. Darüber habe ich gar nicht disskutiert, da mir auch interne Informationen fehlen. Ich weis das sie gemeinsam mit der PKK den Eziden beim Überfall des IS zu Hilfe gekommen sind und viele Menschen gerettet haben, während alle anderen dem Morden zuerst zugesehen haben. Die Amerikaner gaben dann allerdings auch Luftunterstützung und haben möglicherweise auch Spezialkräfte geschickt.

Ich persönlich habe ein sehr positives Bild von dieser Organisation, die ein harmonisches Zusammenleben der Ethnien und Religionen propagiert und wohl auch weitgehend umsetzt. Sie haben den IS erfolgreich bekämpft

viele Grüße

Paul

aus dem hessischen Tal der Loganaha (Lahn)
in der Nähe von Wetflaria (Wetzlar) und der ehemaligen Dünsbergstadt
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
23.03.2019, 11:49
Beitrag: #120
RE: Konflikt in Syrien
(23.03.2019 00:38)Paul schrieb:  
(22.03.2019 21:33)Flora_Sommerfeld schrieb:  Welche Streitkräfte sind deiner Meinung nach Demokratisch in dem seit fast 10 Jahren währenden Konflikt?

Wenn du Stelling nimmst, solltest du dich ein bischen informieren. Es ist vor allem die Selbstbezeichnung der kurdisch-arabisch-assyrischen Miliz in Nordsyrien. Sie sind mit den USA verbündet.

...
Ich persönlich habe ein sehr positives Bild von dieser Organisation, die ein harmonisches Zusammenleben der Ethnien und Religionen propagiert und wohl auch weitgehend umsetzt. Sie haben den IS erfolgreich bekämpft

Ich habe keine Stellung bezogen, ich habe dir eine Frage gestellt. Das ist ein großer Unterschied.

Zurück zum Thema:
Du meinst die Rojava?

Nie darf man so tief sinken, von dem Kakao, durch den man euch zieht, auch noch zu trinken....
Erich Kästner
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Antwort schreiben 


Möglicherweise verwandte Themen...
Thema: Verfasser Antworten: Ansichten: Letzter Beitrag
  Bürgerkrieg in Syrien: WDPG 39 13.623 15.10.2018 17:34
Letzter Beitrag: Paul

Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste

Kontakt    |     Startseite    |     Nach oben    |     Zum Inhalt    |     SiteMap    |     RSS-Feeds