Antwort schreiben 
 
Themabewertung:
  • 0 Bewertungen - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Die Bundesrepublik der 50er und die Nürnberger Prozesse.
20.11.2020, 17:26
Beitrag: #1
Die Bundesrepublik der 50er und die Nürnberger Prozesse.
"Die Nürnberger Urteile werden von Deutschland nicht anerkannt"

stand im Deutschland Vertrag von 1952.

SPON
https://www.spiegel.de/geschichte/nuernb...2a98ade937

Hätt Adam unser Bier besessen, er hätt den Apfel nicht gegessen.
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
21.11.2020, 20:32
Beitrag: #2
RE: Die Bundesrepublik der 50er und die Nürnberger Prozesse.
Naja in der gesselschaftlichen Betrachtung hat sich ja durchgesetzt das die Schauprozesse in Nürnberg ziemlicher Müll waren. Entweder wird gegen alle Seiten ermittelt oder keine. Und das jemand wie Speer davonkam und Heß bis zur Ermordung weggesperrt wurde ist der größte Witz an einem Tribunal das von Stalins Henkern und Cowboy Richtern geführt wurde. Ich denke immernoch solche Verfahren sollten durch nationale Gerichte geführt werden.
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
22.11.2020, 10:48
Beitrag: #3
RE: Die Bundesrepublik der 50er und die Nürnberger Prozesse.
(21.11.2020 20:32)Allwissend schrieb:  Naja in der gesselschaftlichen Betrachtung hat sich ja durchgesetzt das die Schauprozesse in Nürnberg ziemlicher Müll waren. Entweder wird gegen alle Seiten ermittelt oder keine. Und das jemand wie Speer davonkam und Heß bis zur Ermordung weggesperrt wurde ist der größte Witz an einem Tribunal das von Stalins Henkern und Cowboy Richtern geführt wurde. Ich denke immernoch solche Verfahren sollten durch nationale Gerichte geführt werden.

Nur Neonazis verbreiten die Mär von einer Ermordung Heß. Tatsächlich hat er Suizid begangen.
Der Rest deines Textes lässt dabei tief blicken und so eine Ansicht hat sich keines Wegs in der Gesellschaft durchgesetzt!

Nie darf man so tief sinken, von dem Kakao, durch den man euch zieht, auch noch zu trinken....
Erich Kästner
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
22.11.2020, 11:16
Beitrag: #4
RE: Die Bundesrepublik der 50er und die Nürnberger Prozesse.
(20.11.2020 17:26)Suebe schrieb:  "Die Nürnberger Urteile werden von Deutschland nicht anerkannt"

Bei deinem aus dem Zusammenhang gepickter Satz sollte dann doch wieder mit dem im Artikel benannten Abschnitt zurecht gerückt werden. Es gehört zu der Überschrift: Kriegsverbrecher oder Kriegsgefangene?

Welcher Absatz aus dem Artikel im Spiegel viel interessanter ist, siehe hier:

Zitat:Und nun, alles gut? Viele Deutsche hatten irgendwie gehofft, dass mit der Aburteilung der Obernazis unter dem Beifall der ganzen Welt das Jahrtausendverbrechen der Nazis erledigt sei. »Nach so furchtbarem Leid«, schrieb damals der Philosoph Karls Jaspers, wollten die Menschen »getröstet werden, aber nicht noch mit Schuld beladen werden«. Doch genau das taten die Siegermächte.


Genau, denn plötzlich nach dem Krieg 45 gab es keine Nazis mehr in der Bevölkerung. Komisch nur, wie eine Handvoll Verbrecher diese 12 dunklen Jahre so durchführen konnten?

Nie darf man so tief sinken, von dem Kakao, durch den man euch zieht, auch noch zu trinken....
Erich Kästner
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
22.11.2020, 13:31
Beitrag: #5
RE: Die Bundesrepublik der 50er und die Nürnberger Prozesse.
Die 1946er Nürnberger Urteile basieren auf dem "Kellog-Pakt", Deutschland war einer der Erstunterzeichner,
und danach waren die alle Schuldig.

Die späteren Nürnberger Urteile sind zT tatsächlich umstritten.

Dieser Satz im Deutschland-Vertrag war der Deutschen Innenpolitik geschuldet.
Adenauer et. al. wollten die unbedingte Westbindung, und zumindest eine Teilsouveränität, die nur mit einem deutschen Militärbeitrag zu erreichen war.
Und die Militärs widerum verlangten ihre Exkulpation und die ihrer zdZ noch eingesperrten Kameraden.
Ansonsten keine Armee mit ihnen!

Und, da gibt es keinen Zweifel, ohne den Koreakrieg hätte es zu dem Zeitpunkt für die BRD weder das eine noch das andere gegeben.

Hätt Adam unser Bier besessen, er hätt den Apfel nicht gegessen.
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
22.11.2020, 22:02
Beitrag: #6
RE: Die Bundesrepublik der 50er und die Nürnberger Prozesse.
(22.11.2020 13:31)Suebe schrieb:  Die 1946er Nürnberger Urteile basieren auf dem "Kellog-Pakt", Deutschland war einer der Erstunterzeichner,
und danach waren die alle Schuldig.
Zitat:Der Pakt diente auch als Rechtsgrundlage für das Konzept eines Verbrechens gegenden Frieden , für das das Nürnberger Tribunal und das Tokioter Tribunal die für den Beginn des Zweiten Weltkriegs verantwortlichen Spitzenpolitiker vor Gericht und hingerichtet haben.

Die späteren Nürnberger Urteile sind zT tatsächlich umstritten.

Dieser Satz im Deutschland-Vertrag war der Deutschen Innenpolitik geschuldet.
Adenauer et. al. wollten die unbedingte Westbindung, und zumindest eine Teilsouveränität, die nur mit einem deutschen Militärbeitrag zu erreichen war.
Und die Militärs widerum verlangten ihre Exkulpation und die ihrer zdZ noch eingesperrten Kameraden.
Ansonsten keine Armee mit ihnen!

Und, da gibt es keinen Zweifel, ohne den Koreakrieg hätte es zu dem Zeitpunkt für die BRD weder das eine noch das andere gegeben.

Hätt Adam unser Bier besessen, er hätt den Apfel nicht gegessen.
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Antwort schreiben 


Möglicherweise verwandte Themen...
Thema: Verfasser Antworten: Ansichten: Letzter Beitrag
  Grundgesetz der Bundesrepublik Deutschland Suebe 1 3.846 28.10.2013 14:31
Letzter Beitrag: 913Chris

Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste

Kontakt    |     Startseite    |     Nach oben    |     Zum Inhalt    |     SiteMap    |     RSS-Feeds