Antwort schreiben 
 
Themabewertung:
  • 0 Bewertungen - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Neue Rätsel
19.05.2021, 23:15
Beitrag: #21
RE: Neue Rätsel
Es geht um Afghanistan. Mohamed Zahir Schah war während des 2. Weltkriegs König von Afghanistan. Er stand aber als Minderjähriger bis 1946 unter der Regentschaft seines Onkels Mohamed Haschem Schah. Dieser wandte sich seit etwa 1935 Deutschland zu, da er weder von Großbritannien, noch von der Sowjetunion abhängig werden wollte.

Mohamed Zahir Schah wurde 1973 von Mohamed Daud gestürzt, der bis zu seinem Sturz durch die Kommunisten im April 1978 als Präsident amtierte.

"Geschichte erleuchtet den Verstand, veredelt das Herz, spornt den Willen und lenkt ihn auf höhere Ziele." Cicero
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
20.05.2021, 09:31
Beitrag: #22
RE: Neue Rätsel
Bingo Sansavoir
du wirst demnächst zum Unschlagbaren Rätselkönig ernannt.Thumbs_up

Du könntest auch mal ein neues stellen
(bloß bitte nicht ganz so schwer Blush)

"Die Inflation muss als das hingestellt werden, was sie wirklich ist, nämlich als Betrug am Staatsbürger, der um einen Teil seines Einkommens, aber noch mehr um seine Ersparnisse gebracht wird.!" (Ludwig Erhard, Bundeskalnzler 1963 bis 1966)
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
21.05.2021, 22:19
Beitrag: #23
RE: Neue Rätsel
Neues Rätsel:

Gesucht wird ein Mann, der seinen Aufstieg seinem älteren Bruder verdankte. Dieser war einige Zeit der Geliebte einer ehrgeizigen, später auch mächtigen Frau. Der Gesuchte war aber offensichtlich wagemutiger und entschlossener als sein Bruder. Er bewährte sich als "Mann fürs Grobe", als Feldherr und für eher delikate Aufgaben. Einer Konkurrentin der mächtigen Frau wurde letztere Fähigkeit des Gesuchten zum Verhängnis. Der Gesuchte züchtete auch Pferde, eine Pferderasse ist nach ihm - nicht nach seinem berühmteren Bruder - benannt worden. Wer war der Gesuchte?

"Geschichte erleuchtet den Verstand, veredelt das Herz, spornt den Willen und lenkt ihn auf höhere Ziele." Cicero
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
25.05.2021, 16:44
Beitrag: #24
RE: Neue Rätsel
Ich hänge und hänge an Zarin Karharina und ihrem Umfeld,
eine "Konkurrentin" hätte ich auch der dies zum Verhängnis wurde...

aber es fällt mir nichts weiter ein

und das was mir so herumschwirrt ist alles in "entlegner" Literatur zu finden, so dass mir die Stellen auch nicht gleich präsent sind...

"Die Inflation muss als das hingestellt werden, was sie wirklich ist, nämlich als Betrug am Staatsbürger, der um einen Teil seines Einkommens, aber noch mehr um seine Ersparnisse gebracht wird.!" (Ludwig Erhard, Bundeskalnzler 1963 bis 1966)
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
25.05.2021, 22:27
Beitrag: #25
RE: Neue Rätsel
Also bei Katharina II. liegst Du richtig. Sie ist die ehrgeizige, später auch mächtige Frau.

"Geschichte erleuchtet den Verstand, veredelt das Herz, spornt den Willen und lenkt ihn auf höhere Ziele." Cicero
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
27.05.2021, 15:05
Beitrag: #26
RE: Neue Rätsel
Es war
Alexei Grigorjewitsch Orlow
der eigenhändig den Ehemann Katharinas (Zar Peter III.) erdrosselt haben soll.
Später russischer Oberadmiral
Er entführte Jelisaweta Alexejewna Tarakanowa, die sich für eineTochter der Zarin Elisbeth ausgab, aus Italien.
Orlow verführte sie, gab vor sie auf seinem Admiralsschiff in Livorno zu heiraten, und lieferte sie Katharina aus. In Petersburg verstarb sie wenig später.
Wer sie in Wirklichkeit war, ist bis heute unbekannt. (was Paralellen im 20. Jahrhundert hat, wo es auch mehrere "Zaren"-Töchter gab)

Aber der Orlow war auf alle Fälle ein Mann fürs Grobe!
Wie von Sansavoir beschrieben.

"Die Inflation muss als das hingestellt werden, was sie wirklich ist, nämlich als Betrug am Staatsbürger, der um einen Teil seines Einkommens, aber noch mehr um seine Ersparnisse gebracht wird.!" (Ludwig Erhard, Bundeskalnzler 1963 bis 1966)
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
27.05.2021, 22:03
Beitrag: #27
RE: Neue Rätsel
Das ist die Lösung. Nach Alexei Orlow sind auch die Orlow-Traber benannt. Sein Bruder Grigorij war für einige Zeit der Geliebte von Katharina II.

Du kannst das nächste Rätsel stellen. Smile

"Geschichte erleuchtet den Verstand, veredelt das Herz, spornt den Willen und lenkt ihn auf höhere Ziele." Cicero
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
07.06.2021, 11:57
Beitrag: #28
RE: Neue Rätsel
Als der Erfinder des Fahrrades starb, Drais von Sauerbronn,
fand man bei ihm lediglich ein bißchen Kleingeld.
Und mehr an Vermögen hatte er tatsächlich nicht mehr.

Nun ist in manchen Publikationen zu lesen, dass dies ein Schicksal wäre, das so manchen Erfinder traf und trifft.

Bei Drais hatte dies aber Gründe die nichts mit seinen Erfindungen zu tun hatten, auch hat er sein Vermögen weder verzockt noch versoffen, für Pferde oder schöne Frauen ausgegeben, wie andere.

Deshalb hier die Rätselfrage:
Wie kam Drais um sein Vermögen?

"Die Inflation muss als das hingestellt werden, was sie wirklich ist, nämlich als Betrug am Staatsbürger, der um einen Teil seines Einkommens, aber noch mehr um seine Ersparnisse gebracht wird.!" (Ludwig Erhard, Bundeskalnzler 1963 bis 1966)
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
07.06.2021, 21:12
Beitrag: #29
RE: Neue Rätsel
Das hängt sicher mit dem Entmündigungsverfahren zusammen.

"Geschichte erleuchtet den Verstand, veredelt das Herz, spornt den Willen und lenkt ihn auf höhere Ziele." Cicero
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
07.06.2021, 23:57
Beitrag: #30
RE: Neue Rätsel
Ich schätze mal, er wurde von Anwälten gerupft, bis er Pleite war.

„Der Horizont der meisten Menschen ist ein Kreis mit dem Radius 0. Und das nennen sie ihren Standpunkt.“ (Albert Einstein)
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
08.06.2021, 15:01
Beitrag: #31
RE: Neue Rätsel
Tja,

beides wären und sind keine ungewöhnlichen oder seltenen Wege um sein Vermögen zu kommen.
Bei Drais hatte es aber andere Gründe.

Ein Hinweis, sein Vater war Richter, und hat als solcher ein auch vollstrecktes Todesurteil gefällt, das in der Zeit des Vormärz für ganz erhebliches Aufsehen sorgte.
Und auch zu umfänglichen Anfeidungen gegen Drais (Sohn) sorgte.

"Die Inflation muss als das hingestellt werden, was sie wirklich ist, nämlich als Betrug am Staatsbürger, der um einen Teil seines Einkommens, aber noch mehr um seine Ersparnisse gebracht wird.!" (Ludwig Erhard, Bundeskalnzler 1963 bis 1966)
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
08.06.2021, 22:34
Beitrag: #32
RE: Neue Rätsel
Drais senior hatte den Attentäter Sand zum Tode verurteilt. Um den Anfeindungen zu entgehen, entschloss sich Drais junior an einer Expedition nach Brasilien teilzunehmen. Das muss aber noch vor der Erfindung des Fahrrads gewesen sein. Aber um diese Zeit besaß Drais noch das (ererbte) Vermögen.

Nach 1848/49 wurden ihn die staatlichen Pensionen gestrichen. Zumindest ein Grund, dass er verarmte.

"Geschichte erleuchtet den Verstand, veredelt das Herz, spornt den Willen und lenkt ihn auf höhere Ziele." Cicero
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
09.06.2021, 12:45
Beitrag: #33
RE: Neue Rätsel
(08.06.2021 22:34)Sansavoir schrieb:  Drais senior hatte den Attentäter Sand zum Tode verurteilt. Um den Anfeindungen zu entgehen, entschloss sich Drais junior an einer Expedition nach Brasilien teilzunehmen. Das muss aber noch vor der Erfindung des Fahrrads gewesen sein. Aber um diese Zeit besaß Drais noch das (ererbte) Vermögen.

Nach 1848/49 wurden ihn die staatlichen Pensionen gestrichen. Zumindest ein Grund, dass er verarmte.


Die Fahrraderfindung (1817) war vor dem Attentat Sands (23.3.1819)
Sand hatte den Schriftsteller Kotzebue abgestochen (vor den Augen dessen 3jährigen Sohnes) Da er Kotzebue als Gegner der Burschenschaften und eines deutschen Nationalstaates ansah.
Dieser Mord diente als Anlass für die Karlsbader Beschlüsse.

In der Folge sahen sich Drais Vater und Sohn erheblichen Anfeindungen ausgesetzt. Was wie von Sansavoir geschrieben ihn veranlasste nach Brasilien, bis 1827, zu gehen.
Drais (Sohn) erhielt vom badischen Großherzog eine Pension um ihm die sorgenfreie Beschäftigung mit seinen Experimenten und Erfindungen zu erlauben. Es war ja einiges, was er probierte und entwarf, ohne dass ihm noch ein großer Durchbruch gelungen wäre.
Es scheint ihm dann langweilig geworden zu sein, er hatte wohl auch das Saufen angefangen und ließ sich zu mancherlei Dummheiten hinreißen, Wirtshausschlägereien wurden aktenkundig und andere Narreteien.

1848/49 legte er seinen Adelstitel ab, und betätigte sich insbesondere mit Zeitungsanzeigen als Revolutionär. Was sein entscheidender Fehler war.
Denn nach der Revolution war nicht nur die Pension futsch, er wurde zur "samtschuldnerischen Haftung" für die Kosten der Niederschlagung der Revolution verurteilt, wie so ziemlich alle badischen Revolutionäre.
Die man für den Einsatz des preußischen Militärs bezahlen ließ.

OOb Drais aus politischer Überzeugung zum Revolutionär wurde, oder weil der Stachel der öffentlichen Anfeindungen nach Sands Hinrichtung immer noch tief sass, und er vom Gegenteil überzeugen wollte, wird sich nicht mehr entscheiden lassen.

"Die Inflation muss als das hingestellt werden, was sie wirklich ist, nämlich als Betrug am Staatsbürger, der um einen Teil seines Einkommens, aber noch mehr um seine Ersparnisse gebracht wird.!" (Ludwig Erhard, Bundeskalnzler 1963 bis 1966)
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
11.06.2021, 19:56
Beitrag: #34
RE: Neue Rätsel
noch zur "samtschuldnerischen Haftung"

ein heutiger Kommentar zur heutigen "Gesamtschuldnerischen Haftung"
Zitat:Aus der Verletzung einer Sorgfaltspflicht resultierend haftet der Entscheider nicht nur für seine eigenen Pflichtverletzungen, sondern eben gesamtschuldnerisch auch für Pflichtverletzung sämtlicher Mitglieder der Führungsorgane, denen er als Entscheider angehört. Man kann also in Bezug auf Organhaftung von einer „Schicksalsgemeinschaft“ in den Führungsorganen sprechen.

Hat man gelesen?
Typisch süddeutscher Duodez

"Die Inflation muss als das hingestellt werden, was sie wirklich ist, nämlich als Betrug am Staatsbürger, der um einen Teil seines Einkommens, aber noch mehr um seine Ersparnisse gebracht wird.!" (Ludwig Erhard, Bundeskalnzler 1963 bis 1966)
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
25.06.2021, 18:22
Beitrag: #35
RE: Neue Rätsel
Keiner will ein Rätsel erstellen.....

Dann halt wieder ich.
Aus dem Bereich meiner alten/ehemaligen Liebe:
Was haben Yamaha, Harley-Davidson und BSA gemeinsam? (und noch ein paar andere)

"Die Inflation muss als das hingestellt werden, was sie wirklich ist, nämlich als Betrug am Staatsbürger, der um einen Teil seines Einkommens, aber noch mehr um seine Ersparnisse gebracht wird.!" (Ludwig Erhard, Bundeskalnzler 1963 bis 1966)
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
27.06.2021, 21:24
Beitrag: #36
RE: Neue Rätsel
Sie haben zwei Räder. Smile Smile Smile Ich denke, dass Du einen Zusammenhang zum 1. Weltkrieg meinst - z.B. im Einsatz als Fahrzeug für Melder ...

"Geschichte erleuchtet den Verstand, veredelt das Herz, spornt den Willen und lenkt ihn auf höhere Ziele." Cicero
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
28.06.2021, 09:58
Beitrag: #37
RE: Neue Rätsel
Nein.
2. Weltkrieg
technologischer Vorsprung
und der Wegfall von Urheberrechten die als Reparationen galten.

Zwei Räder stimmt aber natürlich!

"Die Inflation muss als das hingestellt werden, was sie wirklich ist, nämlich als Betrug am Staatsbürger, der um einen Teil seines Einkommens, aber noch mehr um seine Ersparnisse gebracht wird.!" (Ludwig Erhard, Bundeskalnzler 1963 bis 1966)
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
29.06.2021, 12:44
Beitrag: #38
RE: Neue Rätsel
Zu denen
Zitat:Yamaha, Harley-Davidson und BSA

kommt noch DKW Zschopau (IFA+MZ) und DKW Ingolstadt allerdings in einer höheren Ebene dazu.

"Die Inflation muss als das hingestellt werden, was sie wirklich ist, nämlich als Betrug am Staatsbürger, der um einen Teil seines Einkommens, aber noch mehr um seine Ersparnisse gebracht wird.!" (Ludwig Erhard, Bundeskalnzler 1963 bis 1966)
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
01.07.2021, 15:48
Beitrag: #39
RE: Neue Rätsel
Die Lösung:
DKW hat im Jahr 1939 die RT 125 vorgestellt und begonnen zu verkaufen.
Die bahnbrechende Entwicklung eines alltagtauglichen preisgünstigen Kleinmotorrades.
Nach dem Krieg wurden die Zeichnungen von den Alliierten als Reparationen "allen" interessierten überlassen.
Mit dem Ergebnis, dass die RT 125 kopiert und weltweit produziert wurde.
Insgesamt ca. 4 Millionen Motorräder, während in Gesamtdeutschland "nur" ca. 400.000 Stück produziert wurden.

Interessanterweise hat HarleyDavidson die RT 125 unter diversen Namen (Hummer zB) bis 1966 produziert. Ein Jahr länger als MZ! In der Bundesrepublik war schon 1958 Produktionsende.
Und das, obwohl man mit einer "Harley" nun doch etwas völlig anderes assoziiert.

Nun, Rätsel ist gelöst.
Mach eine/r bitte ein neuesThumbs_up

"Die Inflation muss als das hingestellt werden, was sie wirklich ist, nämlich als Betrug am Staatsbürger, der um einen Teil seines Einkommens, aber noch mehr um seine Ersparnisse gebracht wird.!" (Ludwig Erhard, Bundeskalnzler 1963 bis 1966)
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
01.07.2021, 21:00
Beitrag: #40
RE: Neue Rätsel
Also ein Versuch - hoffentlich will jemand mitraten!

Sie war nur ein Mädchen, aber ein bedeutender Dichter seiner Zeit (der für ihren Vater auch zu Propagandazwecken genutzt wurde), sorgte dafür, dass sie bei ihrer Geburt als ein ganz besonderes Kind gefeiert wurde. Wenige Monate später bot ein Todesfall ihrem Vater auch gleich die Möglichkeit, um sie auf Kosten ihrer bereits verheirateten Halbschwester zu seiner einzigen Erbin zu machen. Als wenige Jahre später ihr Bruder geboren wurde, den der Vater ebenfalls als von Gott geschenktes "Wunderkind" feiern und inszenieren ließ, war sie nicht mehr wichtig.
Der jüngere Bruder sollte übrigens einer der mächtigsten Männer seiner Zeit werden, dafür sorgte Herr Papa noch persönlich, aber die Erwartungen, die dieser um ihn inszenieren ließ, hat er, auch bei einer wohlwollenden Betrachtung nicht im Geringsten erfüllen können. (Immerhin war der Junge ein halbwegs guter Überlebenskünstler.)
Das Schicksal der Schwester war, gemessen an den Erwartungen, die bei ihrer Geburt wohl auf Wunsch ihres Vaters inszeniert wurden, eher traurig. Sie wurde mit ca. 8 Jahren verheiratet und starb nicht einmal sechszehnjährig. Sie wurde außerdem weder an der Seite ihres Vaters noch an der Seite ihres Ehemannes beigesetzt.

Wer waren diese beiden Kinder?

---------------------------
Nur die Geschichtenschreiber erzählen uns, was die Leute dachten.
Wissenschaftliche Forscher halten sich streng an das, was sie taten.

Josephine Tey, Alibi für einen König
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Antwort schreiben 


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: Sansavoir, 2 Gast/Gäste

Kontakt    |     Startseite    |     Nach oben    |     Zum Inhalt    |     SiteMap    |     RSS-Feeds