Antwort schreiben 
 
Themabewertung:
  • 1 Bewertungen - 5 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Einfluss von Kindheit und Jugend auf die Persönlichkeitsbildung
10.12.2012, 22:14
Beitrag: #10
RE: Einfluss von Kindheit und Jugend auf die Persönlichkeitsbildung
(10.12.2012 13:56)Renegat schrieb:  [quote='Maxdorfer' pid='15421' dateline='1355131671']
Was auf jeden Fall stimmt, dass totalitäre Regimes etc. ein gewisses Maß an Auswendig-Lernen brauchen. Freie Diskussion, eigene Erarbeitung einer Meinung etc. kann der vorgeschriebenen Meinung entgegenlaufen und das funktioniert schon mal überhaupt nicht.
Aber es dürfte schon zutreffen, dass sich die Nutzung des Gehirns mehr oder weniger abtrainieren lässt.

Ich denke nicht, daß das etwas mit der Nutzung des Gehirnes zu tun hat. Auch totalitäre Regimes haben ihre Genies.

Was aber vermutlich keine Frage der Intelligenz ist, ist die Art und Weise zu denken. Nimmt man alles , oder hitnerfragt man kritisch? Schließt man sich aus Bequemlichkeit der vergegebenen Meinung an oder bildet man sich ein eigenes Urteil?

Ich denke, hierzu kann die Art und Weise der Erziehung einiges beitragen. Jemand, der gewohnt ist, auswendig zu lernen, wird sich nicht unbedingt (es sei denn eine Notlage zwingt ihn dazu) damit beschäftigen, Dinge zu hinterfragen. Wer jedoch von vorneherein die kritische Auseinandersetzung gewohnt ist, der läuft nicht so leicht blindlings einer Ideologie hinterher...

(10.12.2012 13:56)Renegat schrieb:  Nee, das stimmt doch nicht. Sind die Verhältnisse restriktiv, verwendet Mensch sein Gehirnschmalz darauf, ein einengendes, unterdrückendes System auszutricksen. Da braucht man doch nur in die DDR zu gucken, mit ihren komplizierten Tauschringen und dem Scheinwahren an der Oberfläche.
Im Iran, Rußland, China und afrikanischen Militärdiktaturen würde ich ähnliche Verhaltensmuster erwarten. Menschen können unglaublich kreativ werden, um diktatorische Gewaltregime zu unterlaufen, auch wenn sie sie vordergründig nicht ändern können wegen des Gewaltmonopols.

Oh, ich gebe dir durchaus recht, daß viele recht findig sind, sich auf ihre Weise mit dem System zu arrangieren. Geht ja auch nicht anders. Ob das jetzt wirklich eine Sache des Gehirnschmalzes ist, wage ich dann dennoch zu bezweifeln. Da sind andere Tugenden (oder Untugenden, je nach dem) gefragt...

Auf dem Grabstein dess Kapitalismus wird stehen: "Zuviel war nicht genug"
Volker Pispers
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Antwort schreiben 


Nachrichten in diesem Thema
RE: Einfluss von Kindheit und Jugend auf die Persönlichkeitsbildung - Bunbury - 10.12.2012 22:14

Möglicherweise verwandte Themen...
Thema: Verfasser Antworten: Ansichten: Letzter Beitrag
  Kindheit und Jugend in Byzanz Maxdorfer 8 10.056 08.11.2017 09:14
Letzter Beitrag: FranzPapen
  Kindheit von Herrschern, ihr Einfluss auf das Leben - Sammelthread Maxdorfer 4 5.702 09.07.2016 16:35
Letzter Beitrag: WDPG
  Kindheit in den 90ern 1989-2000. Ein subjektiver Rückblick von mir WernerS 40 41.842 20.12.2015 18:40
Letzter Beitrag: Aurora
  Bücher zum Thema "Kindheit und Jugend in der Geschichte" Maxdorfer 0 7.946 01.05.2013 16:50
Letzter Beitrag: Maxdorfer
  Kindheit und Jugend großer Herrscher Maxdorfer 5 12.662 19.01.2013 12:26
Letzter Beitrag: Maxdorfer
  Die Erfindung der Kindheit Suebe 31 33.975 02.01.2013 21:28
Letzter Beitrag: Luki
  Kindheit und Jugend im Wandel: WDPG 21 27.428 14.12.2012 12:11
Letzter Beitrag: Bunbury

Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste

Kontakt    |     Startseite    |     Nach oben    |     Zum Inhalt    |     SiteMap    |     RSS-Feeds