Antwort schreiben 
 
Themabewertung:
  • 0 Bewertungen - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Presseschau Die Phönizier in Amerika
18.01.2013, 21:27
Beitrag: #3
RE: Presseschau Die Phönizier in Amerika
Giffhorn hat sich in den 70ern an der Diskussion um die curricularen Lehrpläne beteiligt und 2007/08 einige Filme über Südamerika gedreht.

Inwiefern sich der Mann in Genetik, phönizischer oder keltischer Kultur auskennen soll, entzieht sich meiner Kenntnis. Er mag sich seit langem mit dem Thema beschäftigen - mutmaßlich hat er seine Recherchen für seine vier oder fünf Filme ein paar Jahre vor 2007 begonnen - das macht ihn aber noch lange nicht zum vertrauenswürdigen Fachmann.

Dass solche Fachleute schon seit langem ähnlich argumentieren wie Arkona, zeigt, auf wie wackligen Füßen Giffhorns These steht.
Ich halte nichts davon.
Die Phönizier waren wie alle antiken Seefahrer Küstenschiffer, über den Atlantik schaffte es ein phönizisches Schiff höchstens mit viiiel Glück. Keinesfalls konnten aber so viele Phönizier - die keltischen Landeier schon gar nicht, wobei ja in Spanien gar keine "reinen" Kelten lebten, sondern Keltiberer, die keine "Großschifffahrt" kannten - über den Atlantik schaffen, dass sie in einem indianischen Volk genetische Spuren hinterlassen konnten, die noch heute feststellbar wären.
Und warum sollten die Kelten-Phönizier sich ausgerechnet mit EINEM Stamm vermischen, der noch dazu nicht am Atlantik, sondern in den Anden des heutigen Peru und Kolumbien lebte?

VG
Christian
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Antwort schreiben 


Nachrichten in diesem Thema
RE: Presseschau Die Phönizier in Amerika - 913Chris - 18.01.2013 21:27
Anmerkung - Lucius - 30.12.2015, 03:43

Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 2 Gast/Gäste

Kontakt    |     Startseite    |     Nach oben    |     Zum Inhalt    |     SiteMap    |     RSS-Feeds