Antwort schreiben 
 
Themabewertung:
  • 2 Bewertungen - 3 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Bis wohin sollte Europa wachsen ??
06.06.2012, 11:51
Beitrag: #21
RE: Bis wohin sollte Europa wachsen ??
(05.06.2012 19:23)Maxdorfer schrieb:  Ich würde Ungarn nicht zur muslimischen Welt zählen.

Warum denn gleich zur muslimischen? Ist muslimisch = nicht europäisch?!?
Von den muslimischen Bosniern mal abgesehen gibt es mittlerweile auch einen Islam, der europäisch geprägt ist, was auch immer die Islamisten bzw. Islamphobiker verlautbaren lassen.

VG
Christian

(02.06.2012 21:12)Annatar schrieb:  Ganz ehrlich den würde ich nicht in den EU aufnehmen. Für mich ist das nicht mal ein richtiger Staat. UN-Mitglied ist er glaube ich auch nicht.

Der Vatikanstaat ist ein richtiger Staat! Er hat Territorium, Staatsvolk, Verfassung, Regierung. Laut Definition macht das einen Staat aus.

Dennoch würde auch ich ihn nicht in die EU aufnehmen - wie im Fall Schweiz ist das überflüssig. Durch die wirtschaftlichen und poliitschen Verflechtungen mit ihren Nachbarstaaten sowie mit der EU (rechtlich!) sind die beiden Staaten längst "De-facto-Mitglieder" der EU...

VG
Christian

(02.06.2012 21:05)Annatar schrieb:  Meiner Meinung nach sollten folgende Staaten noch Mitglieder der Europäischen Union werden:
Island
Norwegen
Schweiz
Kroatien (tritt 2013 bei)

Zustimmung. Alles eindeutig europäische Staaten, politisch und wirtschaftlich stabil. (zu den Einschränkungen bzgl. Schweiz hab ich mich schon geäußert)

(02.06.2012 21:05)Annatar schrieb:  Bosnien und Herzegowina
Montenegro
Serbien
Kosovo
Makedonien
Albanien

Auch eindeutig europäische Staaten, aber politisch instabil, daher abwarten.

(02.06.2012 21:05)Annatar schrieb:  Türkei
Moldawien
Ukraine

Türkei wäre momentan noch sowohl politisch (Verfassungsfrage!) und wirtschaftlich (abgesehen von Tourismusgebieten und der westlichen Türkei nicht gerade auf europäischem Standard) ein Risiko.
Moldawien und Ukraine sowieso.

(02.06.2012 21:05)Annatar schrieb:  Weißrussland
Russland

Die wollen doch gar nicht! Sind auch vom politischen Standpunkt her (momentan) noch keine ernstzunehmenden Kandidaten. Das europäisch-demokratische Grundverständnis sollte schon vorhanden sein bei den jeweiligen Regierenden...

(02.06.2012 21:05)Annatar schrieb:  Georgien
Armenien
Aserbaidschan

Die wollen zwar, dann müssten man aber die EU wieder in "Europäische Wirtschaftsunion" umbenennen, denn die Kaukasusstaaten sind zwar zumindest zum Teil seit Jahrtausenden christlich geprägt, aber nicht europäisch, von Aserbaidschan mal ganz zu schweigen. Überdies sind das politisch instabile Staaten.

(02.06.2012 21:05)Annatar schrieb:  Vorausgesetzt natürlich, sie wollen überhaupt und halten sich an die europäsichen Werte.
Eben.

VG
Christian
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
06.06.2012, 15:26
Beitrag: #22
RE: Bis wohin sollte Europa wachsen ??
(05.06.2012 21:16)Nafets schrieb:  
(05.06.2012 19:23)Maxdorfer schrieb:  Ich meine ja auch nicht eine Identität, sondern kulturelle und volkstümliche - eventuel auch eine genetische Verwandtschaft.
Genetisch verwandt sind alle Menschen dieser Erde, oder?
Meinst du möglicherweise eine bestimmte kulturelle und/oder religiöse Tradierung?
Ja, auch.
Aber sicherlich AUCH eine nähere genetische Verwandschaft.

Wäre ich Antiquar, ich würde mich nur für altes Zeug interessieren. Ich aber bin Historiker, und daher liebe ich das Leben. (Marc Bloch)
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
06.06.2012, 16:37
Beitrag: #23
RE: Bis wohin sollte Europa wachsen ??
(06.06.2012 11:51)913Chris schrieb:  
(02.06.2012 21:05)Annatar schrieb:  Türkei

Türkei wäre momentan noch sowohl politisch (Verfassungsfrage!) und wirtschaftlich (abgesehen von Tourismusgebieten und der westlichen Türkei nicht gerade auf europäischem Standard) ein Risiko.

Kleine Anmerkung hier, weil das Argument hier nicht stimmt. Die Türkei gehört zu den Ländern, die von der Wirtschaftskrise kaum betroffen sind, sondern weiter wachsen. Und das nicht gerade knapp. Tragisch v.a. auch für Deutschland, weil eine große Mehrheit, der hier gut ausgebildeten Türken in der Türkei arbeitet und abwandert. All das ohne besondere Rohstoffvorkommen innerhalb des Landes.
Wirtschaftlich also eindeutig ein Zugewinn, wenn man sich mal die EU-Wirtschaften von Portugal bis Irland ansieht.
Nicht umsonst will die Türkei aktuell gar nicht in die EU, man würde seinen eigenen Aufschwung sofort einbremsen.



Überhaupt ist eine Diskussion über Zugang zur EU aktuell verfehlt. Es geht darum die EU zusammen zu halten, die Krise zu überwinden und danach erst einmal politisch handlungsfähig zu machen. Mit Europapolitikern die was zu sagen haben und Möglichkeiten Abweichler zu überstimmen.

Der vernetzte Mensch von heute gerät in Gefahr,
die globalisierte Welt als eine Ansammlung von Zitaten zu erleben.

Doug Mack
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
06.06.2012, 18:50
Beitrag: #24
RE: Bis wohin sollte Europa wachsen ??
(06.06.2012 11:51)913Chris schrieb:  Der Vatikanstaat ist ein richtiger Staat! Er hat Territorium, Staatsvolk, Verfassung, Regierung. Laut Definition macht das einen Staat aus.
Aber kein dauerhaftes Staatsvolk. Du bist nur so lange Staatsbürger des Vatikans, wie du dort auch arbeitest.
(06.06.2012 11:51)913Chris schrieb:  Dennoch würde auch ich ihn nicht in die EU aufnehmen - wie im Fall Schweiz ist das überflüssig. Durch die wirtschaftlichen und poliitschen Verflechtungen mit ihren Nachbarstaaten sowie mit der EU (rechtlich!) sind die beiden Staaten längst "De-facto-Mitglieder" der EU...

VG
Christian
Warum ist die Aufnahme bei der Schweiz überflüssig ?? Wenn sie doch schon so stark mit der EU verbunden ist, kann sie doch auch beitreten.
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
06.06.2012, 18:55
Beitrag: #25
RE: Bis wohin sollte Europa wachsen ??
(06.06.2012 11:51)913Chris schrieb:  
(02.06.2012 21:05)Annatar schrieb:  Bosnien und Herzegowina
Montenegro
Serbien
Kosovo
Makedonien
Albanien

Auch eindeutig europäische Staaten, aber politisch instabil, daher abwarten.
Wie meinst du das genau, bzw. was verstehst du unter politisch instabil ??
(06.06.2012 11:51)913Chris schrieb:  
(02.06.2012 21:05)Annatar schrieb:  Weißrussland
Russland

Die wollen doch gar nicht! Sind auch vom politischen Standpunkt her (momentan) noch keine ernstzunehmenden Kandidaten. Das europäisch-demokratische Grundverständnis sollte schon vorhanden sein bei den jeweiligen Regierenden...
Deswegen meine Einschränkung weiter unten.
(06.06.2012 11:51)913Chris schrieb:  
(02.06.2012 21:05)Annatar schrieb:  Georgien
Armenien
Aserbaidschan

Die wollen zwar, dann müssten man aber die EU wieder in "Europäische Wirtschaftsunion" umbenennen, denn die Kaukasusstaaten sind zwar zumindest zum Teil seit Jahrtausenden christlich geprägt, aber nicht europäisch, von Aserbaidschan mal ganz zu schweigen. Überdies sind das politisch instabile Staaten.
Über den Namen kann man sich später streiten. Wo ist Armenien politisch instabil ??
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
06.06.2012, 19:15
Beitrag: #26
RE: Bis wohin sollte Europa wachsen ??
(06.06.2012 18:50)Annatar schrieb:  
(06.06.2012 11:51)913Chris schrieb:  Dennoch würde auch ich ihn nicht in die EU aufnehmen - wie im Fall Schweiz ist das überflüssig. Durch die wirtschaftlichen und poliitschen Verflechtungen mit ihren Nachbarstaaten sowie mit der EU (rechtlich!) sind die beiden Staaten längst "De-facto-Mitglieder" der EU...

VG
Christian
Warum ist die Aufnahme bei der Schweiz überflüssig ?? Wenn sie doch schon so stark mit der EU verbunden ist, kann sie doch auch beitreten.
Na ja, grade deshalb! De jure ist die Schweiz mit der EU stark verbunden. Deshalb ist der Schritt zum de facto unnötig, weil er praktisch eh nichts mehr ändert.
Aber es wäre auch nichts gegen zu sagen, wenn die Schweiz der EU beiträte.

Wäre ich Antiquar, ich würde mich nur für altes Zeug interessieren. Ich aber bin Historiker, und daher liebe ich das Leben. (Marc Bloch)
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
06.06.2012, 19:18
Beitrag: #27
RE: Bis wohin sollte Europa wachsen ??
(06.06.2012 19:15)Maxdorfer schrieb:  Na ja, grade deshalb! De jure ist die Schweiz mit der EU stark verbunden. Deshalb ist der Schritt zum de facto unnötig, weil er praktisch eh nichts mehr ändert.
Aber es wäre auch nichts gegen zu sagen, wenn die Schweiz der EU beiträte.
Doch, es würde schon etwas ändern. So könnte die schweizer Bevölkerung auch Repräsentanten nach Brüssel senden und an der EU-Gesetzgebung teilnehmen.
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
06.06.2012, 20:40
Beitrag: #28
RE: Bis wohin sollte Europa wachsen ??
(06.06.2012 19:18)Annatar schrieb:  Doch, es würde schon etwas ändern. So könnte die schweizer Bevölkerung auch Repräsentanten nach Brüssel senden und an der EU-Gesetzgebung teilnehmen.

Nur wollen das die meisten Schweizer gar nicht. Frag mal RS... *grns*

VG
Christian
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
06.06.2012, 20:41
Beitrag: #29
RE: Bis wohin sollte Europa wachsen ??
(06.06.2012 20:40)913Chris schrieb:  Nur wollen das die meisten Schweizer gar nicht. Frag mal RS... *grns*

VG
Christian
Big Grin Ob RS so ein typischer Schweizer ist. Big Grin
Warum ist der eigentlich noch nicht hier ??
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
06.06.2012, 20:54
Beitrag: #30
RE: Bis wohin sollte Europa wachsen ??
(06.06.2012 20:41)Annatar schrieb:  
(06.06.2012 20:40)913Chris schrieb:  Nur wollen das die meisten Schweizer gar nicht. Frag mal RS... *grns*

VG
Christian
Big Grin Ob RS so ein typischer Schweizer ist. Big Grin
Warum ist der eigentlich noch nicht hier ??

Vielleicht hat er sich einfach nur mit einem anderen Namen angemeldet?

Wäre ich Antiquar, ich würde mich nur für altes Zeug interessieren. Ich aber bin Historiker, und daher liebe ich das Leben. (Marc Bloch)
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
06.06.2012, 20:55
Beitrag: #31
RE: Bis wohin sollte Europa wachsen ??
(06.06.2012 20:54)Maxdorfer schrieb:  Vielleicht hat er sich einfach nur mit einem anderen Namen angemeldet?
Warum ?? Bei geschichte-wissen hat er auch seinen alten behalten. Würde mich wundern, wenn er jetzt seinen Namen ändern würde.
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
07.06.2012, 06:28
Beitrag: #32
RE: Bis wohin sollte Europa wachsen ??
(06.06.2012 20:55)Annatar schrieb:  
(06.06.2012 20:54)Maxdorfer schrieb:  Vielleicht hat er sich einfach nur mit einem anderen Namen angemeldet?
Warum ?? Bei geschichte-wissen hat er auch seinen alten behalten. Würde mich wundern, wenn er jetzt seinen Namen ändern würde.

Möglich ist alles, egal jedoch ist auch das.

Wäre ich Antiquar, ich würde mich nur für altes Zeug interessieren. Ich aber bin Historiker, und daher liebe ich das Leben. (Marc Bloch)
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
07.06.2012, 08:32
Beitrag: #33
RE: Bis wohin sollte Europa wachsen ??
(06.06.2012 18:55)Annatar schrieb:  Wo ist Armenien politisch instabil ??

Durch den noch immer köchelnden Konflikt mit Aserbaidschan um Nagorny-Karabach? Weil zwischen Armenien und der Türkei ebenfalls Streitigkeiten existieren? (ein Abkommen zur Grenzöffnung wurde von Armenien nie ratifiziert...)
Und weil über 90 Oppositionspolitiker nach den Ausschreitungen um die letzten Präsidentschaftswahlen 2008 (!) immer noch im Gefängnis sitzen? Die Justiz nicht unabhängig ist?

VG
Christian
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
07.06.2012, 09:37
Beitrag: #34
RE: Bis wohin sollte Europa wachsen ??
Ihr Lieben,
Europa sollte im Osten bis an die Grenze von der Russischen Union reichen. Russland nichtmehr, da es sehr weite Gebiete in Asien umfasst.Wink

Was Du nicht willst, dass man Dir tu, das füg auch keinem Andern zu
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
07.06.2012, 10:06
Beitrag: #35
RE: Bis wohin sollte Europa wachsen ??
(07.06.2012 09:37)dieter schrieb:  Ihr Lieben,
Europa sollte im Osten bis an die Grenze von der Russischen Union reichen. Russland nichtmehr, da es sehr weite Gebiete in Asien umfasst.Wink

Da liegt die Schwierigkeit: Russland ist bedeutend europäischer als die Türkei.

Aber Russland macht ja noch nicht mal Anstalten, auch nur im Entferntesten zur EU zu wollen und zu passen.

Wäre ich Antiquar, ich würde mich nur für altes Zeug interessieren. Ich aber bin Historiker, und daher liebe ich das Leben. (Marc Bloch)
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
07.06.2012, 12:48
Beitrag: #36
RE: Bis wohin sollte Europa wachsen ??
(07.06.2012 08:32)913Chris schrieb:  Durch den noch immer köchelnden Konflikt mit Aserbaidschan um Nagorny-Karabach?
Der ist im Moment aber ziemlich kalt und deswegen kaum eien Gefahr für die innere Stabilität Armeniens. Allerdings müsste man ihn lösen, bevor Armenien überhaupt an einen EU-Beitritt denken kann.
(07.06.2012 08:32)913Chris schrieb:  Weil zwischen Armenien und der Türkei ebenfalls Streitigkeiten existieren? (ein Abkommen zur Grenzöffnung wurde von Armenien nie ratifiziert...)
Die aber einfach nur lächerlich sind, wie der Streit zwischen Griechenland und Makedonien.
(07.06.2012 08:32)913Chris schrieb:  Und weil über 90 Oppositionspolitiker nach den Ausschreitungen um die letzten Präsidentschaftswahlen 2008 (!) immer noch im Gefängnis sitzen? Die Justiz nicht unabhängig ist?

VG
Christian
Ist sie das wirklich nicht ?? Oder haben die Politiker wirklich gegen Gesetze verstoßen ??
Die letzte Parlamentswahl wahr nämlich sehr demokratisch und frei.
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
07.06.2012, 12:51
Beitrag: #37
RE: Bis wohin sollte Europa wachsen ??
(07.06.2012 09:37)dieter schrieb:  Ihr Lieben,
Europa sollte im Osten bis an die Grenze von der Russischen Union reichen. Russland nichtmehr, da es sehr weite Gebiete in Asien umfasst.Wink
Was ist denn das für eine Logik ?? Dann müsste Zypern wieder aus der Eu fliegen, denn es liegt geographisch gesehen überhaupt nicht in Europa.
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
07.06.2012, 12:53
Beitrag: #38
RE: Bis wohin sollte Europa wachsen ??
(07.06.2012 10:06)Maxdorfer schrieb:  Da liegt die Schwierigkeit: Russland ist bedeutend europäischer als die Türkei.
Das würde ich so unterschreiben. Russland war lange darauf bedacht sich vom "Westen" bzw. Europa abzugrenzen. Die Türkei hat das nie getan und ging immer auf Europa zu.
(07.06.2012 10:06)Maxdorfer schrieb:  Aber Russland macht ja noch nicht mal Anstalten, auch nur im Entferntesten zur EU zu wollen und zu passen.
Das wiederspricht im Moment noch dem russischen Selbstbild. Denn als Supermacht muss es ja nicht auf kleine Staaten hören. Dodgy
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
07.06.2012, 18:37
Beitrag: #39
RE: Bis wohin sollte Europa wachsen ??
(07.06.2012 12:48)Annatar schrieb:  Die aber einfach nur lächerlich sind, wie der Streit zwischen Griechenland und Makedonien.

Hey, Moment, da geht´s letzten Endes um den Genozid der Türken an den Armeniern, der türksicherseits immer noch geleugnet wird. Das passt den Armeniern natürlich gar nicht, und das ist auch der Grund der armenischen Ablehnung des Grenzabkommens.

Lächerlich is was anderes

VG
Christian
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
07.06.2012, 18:50
Beitrag: #40
RE: Bis wohin sollte Europa wachsen ??
(07.06.2012 12:53)Annatar schrieb:  
(07.06.2012 10:06)Maxdorfer schrieb:  Aber Russland macht ja noch nicht mal Anstalten, auch nur im Entferntesten zur EU zu wollen und zu passen.
Das wiederspricht im Moment noch dem russischen Selbstbild. Denn als Supermacht muss es ja nicht auf kleine Staaten hören. Dodgy

Jo. Aber wie gesagt selbst wenn würde es noch nicht so ganz passen.

Wäre ich Antiquar, ich würde mich nur für altes Zeug interessieren. Ich aber bin Historiker, und daher liebe ich das Leben. (Marc Bloch)
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Antwort schreiben 


Möglicherweise verwandte Themen...
Thema: Verfasser Antworten: Ansichten: Letzter Beitrag
  Kriminalität in Europa Paul 1 2.322 07.11.2019 08:14
Letzter Beitrag: Flora_Sommerfeld
  Terror in Europa Paul 2 3.027 19.03.2019 19:43
Letzter Beitrag: Sansavoir
  Warum interessiert niemanden die extreme Jugendarbeitslosigkeit in Europa? Viriathus 105 141.995 18.08.2014 14:50
Letzter Beitrag: Suebe
  Frankreichs Europa Presseschau Steppenwolf 2 5.505 22.08.2012 10:39
Letzter Beitrag: Suebe

Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste

Kontakt    |     Startseite    |     Nach oben    |     Zum Inhalt    |     SiteMap    |     RSS-Feeds