Antwort schreiben 
 
Themabewertung:
  • 0 Bewertungen - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Presseschau Gammablitz ums Jahr 774 herum
23.01.2013, 12:51
Beitrag: #1
Presseschau Gammablitz ums Jahr 774 herum
[Bild: image-427763-breitwandaufmacher-llmo.jpg]

Zitat: Strahlenausbruch: Gammablitz traf wohl vor 1200 Jahren die Erde

Baumringe brachten Astronomen auf die Spur eines gewaltigen kosmischen Ereignisses, das sich 774 oder 775 abspielte. War es eine Supernova, ein Sonnensturm? Zwei Forscher präsentieren eine neue Hypothese: Ein Gammablitz hat die Erde erwischt.

Irgendetwas ist passiert um das Jahr 774 herum; das Ereignis hat seine Spuren im Holz der Bäume hinterlassen. Diese lagerten plötzlich deutlich mehr Kohlenstoff-14 (C14) ein als zuvor - in den kommenden Jahren sank der Anteil des radioaktiven Isotops wieder. Der plötzliche Anstieg liegt weit jenseits sonst beobachteter Schwankungen. Dasselbe gilt für ein zweites Isotop: In Bohrkernen aus der Antarktis findet sich zur gleichen Zeit schlagartig mehr Beryllium-10 (Be-10).

2012 berichtete der japanische Physiker Fusa Miyake von den ungewöhnlich hohen C14-Konzentrationen in Baumringen. C14 kann sich in oberen Atmosphärenschichten aus dem häufig vorkommenden Stickstoff bilden - ausgelöst wird dieser Prozess durch energiereiche Strahlung. Beryllium-10 entsteht auf ähnliche Weise. Miyake überlegte, ob eine Supernova oder ein Sonnensturm für den abrupten C14-Anstieg verantwortlich sind. Er hielt jedoch beides für wenig wahrscheinlich.

zum weiterlesen
http://www.spiegel.de/wissenschaft/welta...78355.html

"Nichts ist befriedigender, als sich an Schwierigkeiten zu erinnern, die man gemeistert hat." (N. Stoffel)
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
23.01.2013, 18:05
Beitrag: #2
RE: Presseschau Gammablitz ums Jahr 774 herum
Gibt es auch historische Ereignisse, die damit irgendwie in Zusammenhang gebracht werden können?

Auf dem Grabstein dess Kapitalismus wird stehen: "Zuviel war nicht genug"
Volker Pispers
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
23.01.2013, 18:46
Beitrag: #3
RE: Presseschau Gammablitz ums Jahr 774 herum
Nein, abgesehen davon ist das Ganze bis dato nur eine unbewiesene Hypothese.
http://de.wikipedia.org/wiki/774

„Der Horizont der meisten Menschen ist ein Kreis mit dem Radius 0. Und das nennen sie ihren Standpunkt.“ (Albert Einstein)
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
23.01.2013, 19:50
Beitrag: #4
RE: Presseschau Gammablitz ums Jahr 774 herum
(23.01.2013 18:05)Bunbury schrieb:  Gibt es auch historische Ereignisse, die damit irgendwie in Zusammenhang gebracht werden können?

Naja, 774 eroberte Karl der Große das Langobardenreich, aber ich glaube kaum, dass da ein Zusammenhang besteht. Der Gammablitz müsste ja auch relativ geringwirkend gewesen sein.
Aber seit die Astrophysiker die Gammablitze entdeckt haben, faszinieren die Dinger. Das Massenaussterben vor 453 Millionen Jahren - am Ende des Ordovizium - wird mitunter mit einem Gammablitz in Verbindung gebracht. Allerdings gab es damals auch genügend andere Faktoren, die ein Massenaussterben zur Folge gehabt haben können: Verschwinden des Japetus-Ozeans (Vorläufer des Atlantik) und damit verbunden Verschwinden zahlreicher Küstenlebensräume, eine Meeresspiegelabsenkung bzw. globale Temperaturabsenkung infolge einer großen Vereisung (ebenfalls Verschwinden vieler Küstenlebensräume als Folge)...

Ein Gammablitz in größerer Nähe hätte laut Spiegel eine gravierende Schädigung der Ozonschicht sowie einen erhöhten Stickstoffanteil in der Atmosphäre zur Folge - und damit verbunden ein relatives Absinken des Sauerstoffgehalts, was zu Atemschwierigkeiten bei zahlreichen Spezies - Fauna und Flora - führen müsste.

VG
Christian
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
23.01.2013, 19:57
Beitrag: #5
RE: Presseschau Gammablitz ums Jahr 774 herum
Man muss daran denken, so ein Ding ist fast wie ein Laser. Dass die Erde einen Treffer kriegt ist da fast wie als Laie ein Loch durch eine geworfene Münze schießen.

„Der Horizont der meisten Menschen ist ein Kreis mit dem Radius 0. Und das nennen sie ihren Standpunkt.“ (Albert Einstein)
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
23.01.2013, 21:14
Beitrag: #6
RE: Presseschau Gammablitz ums Jahr 774 herum
(23.01.2013 19:50)913Chris schrieb:  
(23.01.2013 18:05)Bunbury schrieb:  Gibt es auch historische Ereignisse, die damit irgendwie in Zusammenhang gebracht werden können?

Naja, 774 eroberte Karl der Große das Langobardenreich, aber ich glaube kaum, dass da ein Zusammenhang besteht. Der Gammablitz müsste ja auch relativ geringwirkend gewesen sein.

Naja, ich dachte auch nicht an so etwas wie mit der Sonnenfinsternis bei dieser einen hethitisch-ägyptischen Schlacht, sondern, ob sich vielleicht irgendwelche Tiere auffällig verhielten, was dann im Aberglauben des Mittelalters ein Hinweis auf z.B. die Eroberung des Langobardenreiches gewesen sein könnte. Also, um fünf Ecken herumgedacht....

Auf dem Grabstein dess Kapitalismus wird stehen: "Zuviel war nicht genug"
Volker Pispers
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
23.01.2013, 21:47
Beitrag: #7
RE: Presseschau Gammablitz ums Jahr 774 herum
(23.01.2013 21:14)Bunbury schrieb:  Naja, ich dachte auch nicht an so etwas wie mit der Sonnenfinsternis bei dieser einen hethitisch-ägyptischen Schlacht...
Anlass zum Klugscheißen. Nicht Ägypter vs. Hethiter.
http://de.wikipedia.org/wiki/Schlacht_am_Halys

„Der Horizont der meisten Menschen ist ein Kreis mit dem Radius 0. Und das nennen sie ihren Standpunkt.“ (Albert Einstein)
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
24.01.2013, 10:24
Beitrag: #8
RE: Presseschau Gammablitz ums Jahr 774 herum
Ups...Da habe ich wohl was durcheinander geworfen... Danke für die Aufklärung

Auf dem Grabstein dess Kapitalismus wird stehen: "Zuviel war nicht genug"
Volker Pispers
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Antwort schreiben 


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste

Kontakt    |     Startseite    |     Nach oben    |     Zum Inhalt    |     SiteMap    |     RSS-Feeds