Antwort schreiben 
 
Themabewertung:
  • 1 Bewertungen - 5 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Ermittlungen gegen Mappus
14.07.2012, 09:24
Beitrag: #1
Ermittlungen gegen Mappus
Gegen den ehemaligen MP von Baden-Württemberg Mappus und zwei weitere Minster aus seinem Kabinet ermittelt die Stasanwaltschaft wegen Untreue. Sie sollen die Aktein von EnBW überhöht zurückgekauft haben und dadurch dem Steuerzahler einen Verlust von 180 bis 800 Millionen beschert haben.Rolleyes

Was Du nicht willst, dass man Dir tu, das füg auch keinem Andern zu
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
14.07.2012, 09:48
Beitrag: #2
RE: Ermittlungen gegen Mappus
(14.07.2012 09:24)dieter schrieb:  Gegen den ehemaligen MP von Baden-Württemberg Mappus und zwei weitere Minster aus seinem Kabinet ermittelt die Stasanwaltschaft wegen Untreue. Sie sollen die Aktein von EnBW überhöht zurückgekauft haben und dadurch dem Steuerzahler einen Verlust von 180 bis 800 Millionen beschert haben.Rolleyes

Sein Parteifreund G.M. Pauli, Landtagsabgeordneter für den Zollernalbkreis hat Mappus vor seiner Ernennung zum Ministerpräsidenten treffend charakterisiert.
Die einzige Qualifikation die Mappus zum Amt des Ministerpräsidenten hätte, sei sein unbedingter Wille es zu werden. Alles andere würde fehlen.

Wenn man dann Freunde/Berater wie den Notheis hat, ist man verloren und verkauft.
Wobei man dem Mappus nachsagt, dass er überaus mißtrauisch wäre.

Hätt Adam unser Bier besessen, er hätt den Apfel nicht gegessen.
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
14.07.2012, 10:02
Beitrag: #3
RE: Ermittlungen gegen Mappus
(14.07.2012 09:48)Suebe schrieb:  
(14.07.2012 09:24)dieter schrieb:  Gegen den ehemaligen MP von Baden-Württemberg Mappus und zwei weitere Minster aus seinem Kabinet ermittelt die Stasanwaltschaft wegen Untreue. Sie sollen die Aktein von EnBW überhöht zurückgekauft haben und dadurch dem Steuerzahler einen Verlust von 180 bis 800 Millionen beschert haben.Rolleyes
Sein Parteifreund G.M. Pauli, Landtagsabgeordneter für den Zollernalbkreis hat Mappus vor seiner Ernennung zum Ministerpräsidenten treffend charakterisiert.
Die einzige Qualifikation die Mappus zum Amt des Ministerpräsidenten hätte, sei sein unbedingter Wille es zu werden. Alles andere würde fehlen.

Wenn man dann Freunde/Berater wie den Notheis hat, ist man verloren und verkauft.
Wobei man dem Mappus nachsagt, dass er überaus mißtrauisch wäre.
Lieber Schwabe,
er kam mir immer wie ein FJS-Typ vor, wobei FJS sicherlich intelligenter als Mappus war.Wink

Was Du nicht willst, dass man Dir tu, das füg auch keinem Andern zu
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
14.07.2012, 10:14
Beitrag: #4
RE: Ermittlungen gegen Mappus
(14.07.2012 10:02)dieter schrieb:  Lieber Schwabe,
er kam mir immer wie ein FJS-Typ vor, wobei FJS sicherlich intelligenter als Mappus war.Wink

Ob FJS wirklich eine Geistesleuchte war, weiß ich nicht. Aber zweifellos war er mit reichlich "Bauernschläue" gesegnet. Mappus geht beides ab. Wie kann man so dämlich sein, kurz vor der Wahl friedliche Demonstranten aus allen Volksschichten niederknüppeln und von der Straße spritzen zu lassen.

„Der Horizont der meisten Menschen ist ein Kreis mit dem Radius 0. Und das nennen sie ihren Standpunkt.“ (Albert Einstein)
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
14.07.2012, 10:59
Beitrag: #5
RE: Ermittlungen gegen Mappus
(14.07.2012 10:14)Arkona schrieb:  
(14.07.2012 10:02)dieter schrieb:  Lieber Schwabe,
er kam mir immer wie ein FJS-Typ vor, wobei FJS sicherlich intelligenter als Mappus war.Wink

Ob FJS wirklich eine Geistesleuchte war, weiß ich nicht. Aber zweifellos war er mit reichlich "Bauernschläue" gesegnet. Mappus geht beides ab. Wie kann man so dämlich sein, kurz vor der Wahl friedliche Demonstranten aus allen Volksschichten niederknüppeln und von der Straße spritzen zu lassen.


Den Mappus kenne ich nicht, den Pauli kenne ich, auf dem sein Urteil kann man schon vertrauen.

Irgendwo haben sie wohl gedacht, in BW kann man einen schwarzen Sack hinhängen, den wählen die auch.......
Manchmal ist der Wähler halt doch der KlügereBig Grin

Hätt Adam unser Bier besessen, er hätt den Apfel nicht gegessen.
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
14.07.2012, 20:10
Beitrag: #6
RE: Ermittlungen gegen Mappus
Nach 60 Jahren an der Macht sahen Teile der CDU Baden-Württemberg als ihr persönliches Eigentum an. Zuvor war ja alles abgenickt worden, aus dieser Metnalität heraus wird das ganze verständlich.
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
14.07.2012, 20:15
Beitrag: #7
RE: Ermittlungen gegen Mappus
Tja, dann wäre auch mal Bayern fällig (Untergang des Abendlandes, hihi). Schon schlimm genug, dass sie nach der letzten Landtagswahl die FDP ins Boot holen mussten. Wenn die aber nächstes Mal rausfliegt, was dann? Kein Wunder, dass Horstel den Zampano spielt, um sich gegen Berlin zu profilieren.

„Der Horizont der meisten Menschen ist ein Kreis mit dem Radius 0. Und das nennen sie ihren Standpunkt.“ (Albert Einstein)
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
15.07.2012, 09:50
Beitrag: #8
RE: Ermittlungen gegen Mappus
(14.07.2012 10:14)Arkona schrieb:  
(14.07.2012 10:02)dieter schrieb:  Lieber Schwabe,
er kam mir immer wie ein FJS-Typ vor, wobei FJS sicherlich intelligenter als Mappus war.Wink

Ob FJS wirklich eine Geistesleuchte war, weiß ich nicht. Aber zweifellos war er mit reichlich "Bauernschläue" gesegnet. Mappus geht beides ab. Wie kann man so dämlich sein, kurz vor der Wahl friedliche Demonstranten aus allen Volksschichten niederknüppeln und von der Straße spritzen zu lassen.
Lieber Arkona,
so isses.Wink

Was Du nicht willst, dass man Dir tu, das füg auch keinem Andern zu
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
15.07.2012, 09:51
Beitrag: #9
RE: Ermittlungen gegen Mappus
(14.07.2012 10:59)Suebe schrieb:  
(14.07.2012 10:14)Arkona schrieb:  Ob FJS wirklich eine Geistesleuchte war, weiß ich nicht. Aber zweifellos war er mit reichlich "Bauernschläue" gesegnet. Mappus geht beides ab. Wie kann man so dämlich sein, kurz vor der Wahl friedliche Demonstranten aus allen Volksschichten niederknüppeln und von der Straße spritzen zu lassen.
Den Mappus kenne ich nicht, den Pauli kenne ich, auf dem sein Urteil kann man schon vertrauen.
Irgendwo haben sie wohl gedacht, in BW kann man einen schwarzen Sack hinhängen, den wählen die auch.......
Manchmal ist der Wähler halt doch der KlügereBig Grin
Lieber Schwabe,
ein Kompliment an die Wähler von BW.Wink

Was Du nicht willst, dass man Dir tu, das füg auch keinem Andern zu
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
15.07.2012, 09:53
Beitrag: #10
RE: Ermittlungen gegen Mappus
(14.07.2012 20:10)liberace schrieb:  Nach 60 Jahren an der Macht sahen Teile der CDU Baden-Württemberg als ihr persönliches Eigentum an. Zuvor war ja alles abgenickt worden, aus dieser Metnalität heraus wird das ganze verständlich.
Lieber Liberace,
nichts währt ewig.Shy

Was Du nicht willst, dass man Dir tu, das füg auch keinem Andern zu
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
15.07.2012, 12:07
Beitrag: #11
RE: Ermittlungen gegen Mappus
(15.07.2012 09:51)dieter schrieb:  
(14.07.2012 10:59)Suebe schrieb:  Den Mappus kenne ich nicht, den Pauli kenne ich, auf dem sein Urteil kann man schon vertrauen.
Irgendwo haben sie wohl gedacht, in BW kann man einen schwarzen Sack hinhängen, den wählen die auch.......
Manchmal ist der Wähler halt doch der KlügereBig Grin
Lieber Schwabe,
ein Kompliment an die Wähler von BW.Wink

So ganz im verborgenen spielen die Grünen schon länger eine größere Rolle im Land. Da wo der Kretschmann herkommt, Laiz, das ist ländliches Oberschwaben hoch zwei.
In Gemeinderäten, Kreisräten sind die Grünen nach den "Freien Wählern" oft 2. Kraft.
Regional hat man eigentlich schon länger die "großen Parteien" weniger gewählt.

Wobei der Mappus die letzten Monate parteiintern wohl noch ganz böse Drohgebärden in alle Richtungen gemacht hat. Vermutlich lassen sie ihn deshalb jetzt "hochgehen". Ist für einen derartigen Wahlverlierer auch ein eigenartiges Verhalten.

Hätt Adam unser Bier besessen, er hätt den Apfel nicht gegessen.
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
15.07.2012, 12:21
Beitrag: #12
RE: Ermittlungen gegen Mappus
(15.07.2012 12:07)Suebe schrieb:  
(15.07.2012 09:51)dieter schrieb:  Lieber Schwabe,
ein Kompliment an die Wähler von BW.Wink

So ganz im verborgenen spielen die Grünen schon länger eine größere Rolle im Land. Da wo der Kretschmann herkommt, Laiz, das ist ländliches Oberschwaben hoch zwei.
In Gemeinderäten, Kreisräten sind die Grünen nach den "Freien Wählern" oft 2. Kraft.
Regional hat man eigentlich schon länger die "großen Parteien" weniger gewählt.

Das stimmt. Schon 1996 wäre der Grüne Rezzo Schlauch fast OB von Stuttgart geworden. Damals konnte sich die SPD nicht so recht durchringen, ihn bei der Stichwahl voll zu unterstützen.

„Der Horizont der meisten Menschen ist ein Kreis mit dem Radius 0. Und das nennen sie ihren Standpunkt.“ (Albert Einstein)
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
15.07.2012, 13:34
Beitrag: #13
RE: Ermittlungen gegen Mappus
(15.07.2012 12:21)Arkona schrieb:  
(15.07.2012 12:07)Suebe schrieb:  So ganz im verborgenen spielen die Grünen schon länger eine größere Rolle im Land. Da wo der Kretschmann herkommt, Laiz, das ist ländliches Oberschwaben hoch zwei.
In Gemeinderäten, Kreisräten sind die Grünen nach den "Freien Wählern" oft 2. Kraft.
Regional hat man eigentlich schon länger die "großen Parteien" weniger gewählt.

Das stimmt. Schon 1996 wäre der Grüne Rezzo Schlauch fast OB von Stuttgart geworden. Damals konnte sich die SPD nicht so recht durchringen, ihn bei der Stichwahl voll zu unterstützen.

20 Jahre zuvor hätte es Palmer, der Vater des heutigen Tübinger OB, ebenfalls in Tübingen auch schon fast geschafft.
Das war überhaupt ein Kerl, ein richtiger nach dem Herzen des Schreibers dieser Zeilen.

Bei uns war er während des "Filbinger-Skandals" ebenfalls OB-Kandidat, ist er auf dem Wochenmarkt aufgetreten, schwarze Robe mit Hakenkreuzarmbinde.
Gab natürlich eine Gerichtsverhandlung. Hat er ein Bild des Ehrenbürgers Kiesinger im Gerichtssaal präsentiert. zuvor auf dem Rathaus "ausgeliehen".

Man hat ihm dann gezeigt wo der Hammer der Obrigkeit und Justiz hängt, das gehört halt leider auch immer zu der Geschichte solcher "Freiheitskämpfer".....
Und sorgt dafür, dass es viel zu wenige von dieser Sorte gibt.

Schade dass dieser Mann seinen Sohn nicht mehr als Tübinger OB erleben durfte.

Hätt Adam unser Bier besessen, er hätt den Apfel nicht gegessen.
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
20.07.2012, 10:13
Beitrag: #14
RE: Ermittlungen gegen Mappus
Das mit dem Mappus ist schon irgendwie schräg gelaufen.
Da wurde der Öttinger, der zugegebenermaßen mehr als farblos im Amt war, ohne größere Vorwarnung wegbefördert und quasi aus dem Nichts wird uns da ein Mappus vor die Nase gesetzt, der schon während seiner Amtszeit in Pforzheim recht umstritten war. Mappus wurde nie gewählt und ich bezweifle ehrlich, dass er gewählt worden wäre, selbst wenn er sich seine diversen Schnitzer nicht geleistet hätte. Im Ländle hatte man von Anfang an das Gefühl, er hätte keinerlei Skrupel das Land für seine eigenen Ambitionen zu verraten und zu verkaufen.

Der Aussage von Pauli folgend - die ich blind unterschreiben würde - kann man sich auch überlegen, in wie weit er in der Sache Öttinger nachgeholfen hat. Auch klar ist, dass seine Ambitionen nicht in Stuttgart geendet hätten. Der hatte mehr vor und wie viele andere Schwaben auch, bin ich doch sehr erleichtert, dass er ausgebremst wurde. Zum Glück für uns reichte seine Intelligenz nicht an seine kriminelle Energie heran.

Man könnte auch sagen, die Lücke, die er hinterlässt, füllt seine Position vollständig aus!

nicht ärgern, nur wundern...
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Antwort schreiben 


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste

Kontakt    |     Startseite    |     Nach oben    |     Zum Inhalt    |     SiteMap    |     RSS-Feeds