Antwort schreiben 
 
Themabewertung:
  • 0 Bewertungen - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Presseschau SM im Heiligen Land
04.02.2013, 21:11
Beitrag: #1
Presseschau SM im Heiligen Land
[Bild: Entrainment-of-emperor-Wilhelm-II.jpg]

Zitat:Als Kaiser Wilhelm II. mit Thomas Cook reiste

Wollte er beten? Wollte er seine Beziehung zum Sultan verbessern? Und warum nahm er 500 Maultiere mit? Eine Ausstellung erinnert an den bizarren Besuch des deutschen Kaisers Wilhelm II. in Jerusalem.

Zitat:Der 29. Oktober 1898 war ein ausnehmend sonniger Tag. Wilhelm II. hatte darauf bestanden, wie ein Kreuzritter zu Pferde in die Heilige Stadt einzuziehen, unter dem flatternden weißen Umhang trug er eine schimmernde Rüstung. Mit nicht weniger als 21 Kanonenschüssen begrüßte Jerusalem den Ehrengast, jubelnde Menschenmengen empfingen den deutschen Kaiser, eine ganze Armee von Journalisten und Fotografen begleitete den Besuch, und eine Kapelle der türkischen Armee brachte die deutsche Nationalhymne zu einer "enthusiastischen Aufführung".

Am Stadtrand hatte der hohe Gast noch haltgemacht, war vom Pferd gestiegen, niedergekniet, hatte die staubige Straße geküsst und gebetet. Er komme als Pilger in das Heilige Land, hatte Wilhelm II. vor seiner Abreise in Berlin verkündet. Aber das war nur die halbe Wahrheit: Als frommer Protestant war es dem Kaiser wohl wirklich eine Herzensangelegenheit, die deutsche Erlöserkirche in der Altstadt einzuweihen, deren Grundstein 1869 von seinem Vater, dem damaligen Kronprinzen Friedrich Wilhelm, gelegt worden war.

Doch nicht weniger wichtig dürften dem Herrscher strategische Beziehungen zu Sultan Abdul Hamid II. gewesen sein – nicht nur wegen der begehrten Konzession für die Bagdad-Bahn, sondern auch, um sich beim europäischen Großmacht-Poker mit England, Frankreich und Russland einige Extratrümpfe zu sichern. Den größten Nutzen aus dem Besuch des Kaisers aber zog wohl die Stadt Jerusalem, deren Skyline Wilhelm II. nachhaltig veränderte – daran lässt eine kleine Ausstellung im Jerusalemer Davidsturm-Museum keinen Zweifel.

zum weiterlesen
http://www.welt.de/kultur/history/articl...eiste.html

Hätt Adam unser Bier besessen, er hätt den Apfel nicht gegessen.
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Antwort schreiben 


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste

Kontakt    |     Startseite    |     Nach oben    |     Zum Inhalt    |     SiteMap    |     RSS-Feeds