Antwort schreiben 
 
Themabewertung:
  • 2 Bewertungen - 3 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Gallina-Kultur
17.07.2012, 22:05
Beitrag: #1
Gallina-Kultur
Ich möchte Eure Aufmerksamkeit mal auf eine Kultur lenken,die in der Fachliteratur kaum Erwähnung findet,obwohl sie mir mehr als interessant scheint:
Die Gallina Kultur

Nördlich von Albuquerque/New Mexico an der State Route 96 befindet sich der Ort Gallina am gleichnamigen Fluß .In dem bis in die40er Jahre völlig unerschlossenen Gebiet entdeckten 1933 Goldsucher mehrere viereckige Türme und indianische Keramiken.
Die nähere Erforschung der Gegend ergab,daß sich dort auf einer Fläche von 56 mal 80 Kilometern mehr als 500 sogenannte Festungstürme - sowie jede menge Grubenhäuser fanden..
Die Türme hatten eine Höhe von 7,5 bis 9 Meter, Die Grundfläche maß ca 6 mal 6 Meter Sie waren viereckig oder hatten gerundete Ecken, und bestanden aus roh behauenem Sandsteinquadern,die mitHilfe von Adobe-Mörtel zusammengefügt war.en Die Mauern waren am Fuß der Türme etwa 1,80 Meter dick, und oben mit einer Brustwehr versehen.. Um hinein zu gelangen, mußte man über eine Leiter aufs Dach steigen und von dort führte der Weg durch eine Luke zu einer weiteren Leiter, über die man dann ins Innere kam.
Innen waren die Türme verputzt und mit Motiven von Pflanzen, Vögeln, Blüten und einer Art Wimpeln bemalt.An den Wänden waren hohle Bänke errichtet, in die man Utensilien des Hausrates unterbrachte. In den Kästen fand man Gebrauchs- und Schmuckgegenstände.
Ferner war eine Feuerstelle nebst Rauchabzug vorhanden.
Die Baumringdatierung ergab einen Zeitraum von 1143 bis 1248 n.Chrin dem die Türme erbaut worden waren.
Alle Türme ,die man fand waren angegriffen und mit Feuer ´teilweise zerstört worden. In den siebzehn Türmen, die man freilegte, fanden die Archäologen bis zu 16 Menschen , die gewaltsam im Kampf ums Leben gekommen waren.

Die Toten trugen hirschlederne Kleidung und Sandalen aus Yuccafasern, die mit Riemen um Spann und Knöchel gebunden waren, Schuhe hatte und Hosen mit Stickereien aus Stachelschweinmuster.Die Bogen waren aus Eichenholz und an den Pfeilen waren Feuersteinspitzen befestigt.
Ernährt hatte man sich offenbar hauptsächlich von Mais und einer speziellen Sorte Kürbis,die man angepflanzt hatte.
Und nun kommt das Interessante:
Nicht nur die Architektur der Türme war für die Gegend untypisch .
Bei der Untersuchung der Skelette wurde festgestellt, dass die Bewohner nicht mit den Pueblo-Indianern oder den Anazazi verwandt waren und auch die gefundene Keramik zeigte keine Merkmale des Südwestens sondern ist ehr mit der der Kulturen aus Nebraska oder dem Mississippital vergleichbar .
Die Untersuchungen ergaben ferner, dass das Gallina-Volk von Osten her gekommen sein muß und ,nachdem es sich in der Gegend niederließ, einige hundert Jahre dort lebte ,bevor es offenbar in einer Art Genozid vernichtet wurde.

Seltsamerweise findet diese Kultur in de Fachliteratur kaum Erwähnung geschweige denn Beachtung.
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
17.07.2012, 22:14
Beitrag: #2
RE: Gallina-Kultur
Zwei Fragen stellen nun:
1)Wer waren diese Leute und warum wanderten sie in den Südwesten aus ?
2)Wer vernichtete das Volk und warum so total ? Das war für indigene Völker des präkolonialen Amerika ja eher untypisch

Irgendwie erinnert mich diese insuläre Kultur an eine ähnliche,die ebenfalls Türme und Festungen baute und sich von den umgebenden Kulturen unterschied-die Chachapoya in Südamerika-

Kennt jemand weitere ähnliche Beispiele insulärer Kulturen,die damit vergleichbar wären ?
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
18.07.2012, 14:17
Beitrag: #3
RE: Gallina-Kultur
Interessant. Woher hast du das mit der Gallina-Kultur?

Wäre ich Antiquar, ich würde mich nur für altes Zeug interessieren. Ich aber bin Historiker, und daher liebe ich das Leben. (Marc Bloch)
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
18.07.2012, 23:49
Beitrag: #4
RE: Gallina-Kultur
uErstmals gelesen habe ich darüber in Ceram "Der erste Amerikaner" und iirgendwie kam es mir seltsam vor,daß die Kultur in den meisten Abhandlungen über die Indianerkulturen des Südwestens nicht mal erwähnt wird. Selbst vor Ort in New Mexiko erfährt man kaum was drüber, während sie Dich nach Mesa Verde,Canyon de Chelly,Puelo Bonito oder Casa Grande schon fast hinprügeln.
Die Ruinen sind auch die einzige Nat Hist.Site ohne VisitorCenter und Einzeichnung im RandMcNelly

Selbst im Internet findet man auch nur einige spärliche Artikel drüber.
wenn Du Gallina,Nogales Cliff House oder Rattlesnake Ridge Ruins eingibst,müßtest Du fündig werden.
Hier mal ein paar Links dazu:
uni-graz.at/hfi/students/usa1/eanasazi/gbutton2.htm
http://www.indianerwww.de/indian/gallina.htm
http://www.cubanm.org/rattlesnakeridgetrip.html

Gründe für die relative Unbekanntheit könnten die Unzugänglichkeit des Geietes und die Nähe zum Militär in Los Alamos sein.
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
19.07.2012, 08:53
Beitrag: #5
RE: Gallina-Kultur
OK, danke für die Auskunft.
Den CERAM habe ich auch zu hause, da werde ich mal nachlesen.

(Was nicht heißen soll, dass dein Artikel für mich unbefriedigend war, im Gegenteil Wink)

Wäre ich Antiquar, ich würde mich nur für altes Zeug interessieren. Ich aber bin Historiker, und daher liebe ich das Leben. (Marc Bloch)
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
21.07.2012, 00:21
Beitrag: #6
RE: Gallina-Kultur
Damit Du nicht zu lange blättern mußt: Kapitel 22 /S.294 Wink
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
21.07.2012, 07:56
Beitrag: #7
RE: Gallina-Kultur
Danke. Smile

Wäre ich Antiquar, ich würde mich nur für altes Zeug interessieren. Ich aber bin Historiker, und daher liebe ich das Leben. (Marc Bloch)
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
21.07.2012, 09:28
Beitrag: #8
RE: Gallina-Kultur
Zeitlich passt das mit der Einwanderung der Na-Dene (Apachen, Navahos) in den Südwesten. Die sollen ja sowieso "Spätankönmmlinge" in Amerika darstellen.

„Der Horizont der meisten Menschen ist ein Kreis mit dem Radius 0. Und das nennen sie ihren Standpunkt.“ (Albert Einstein)
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
22.07.2012, 08:29
Beitrag: #9
RE: Gallina-Kultur
(17.07.2012 22:14)zaphodB. schrieb:  Zwei Fragen stellen nun:
1)Wer waren diese Leute und warum wanderten sie in den Südwesten aus ?
2)Wer vernichtete das Volk und warum so total ? Das war für indigene Völker des präkolonialen Amerika ja eher untypisch

Irgendwie erinnert mich diese insuläre Kultur an eine ähnliche,die ebenfalls Türme und Festungen baute und sich von den umgebenden Kulturen unterschied-die Chachapoya in Südamerika-

Kennt jemand weitere ähnliche Beispiele insulärer Kulturen,die damit vergleichbar wären ?

Ich habe Hinweise gefunden, dass es kulturelle Ähnlichkeiten mit den Moche gab. Aber eine Wanderung von Moche bis nach Arizona? Nee...

Im englischen Artikel zur Gallina-Kultur klingt das denn auch ganz anders:
Da werden diverse Parallelen zur Rosa-Kultur aufgezählt (Keramik, Korbflechtereien, Architektur - obwohl gerade bei der Architektur auch Unterschiede bestehen, weil die Gallina Türme bauten - allerdings gibt es solche Türme auch anderswo im Südwesten - und Grubenhäuser anlegten). Diese Kultur gehört zu den frühen Pueblo-Kulturstufen, die zeitlich der Gallina-Kultur vorausgehen.
Denkbar also, dass die Gallina einen Seitenzweig der Pueblo-Kultur darstellen.
SO "insulär" war die Gallina-Kultur also gar nicht.
Auch die fehlende Verwandtschaft zu Pueblo/Anasazi lässt sich so nicht behaupten. Du hast deine Gedanken zu den Gallina ja schon im Nirwana eingestellt, und da kam dann auch die Frage nach deinen Quellen zu diesem Aspekt. Quijote und Ingeborg konnten diese Aussage ebensowenig wie ich nachvollziehen. Vielmehr scheint einiges darauf hinzudeuten, dass es Nachfahren der Gallina in der Gegend des heutigen Jerez gibt, vielleicht sind sogar die heutigen Pueblos (teilweise?) Nachfahren der Gallina.
Ich persönlich denke, die Gallina könnten in der Pueblo-Bevölkerung aufgegangen sein.

Die Bauweise der Häuser - Grubenhäuser mit "Aufbauten" - scheint darauf hinzudeuten, dass die Gallina-Kultur nicht nur Früh-Pueblo-Einflüsse aufweist, sondern auch solche aus der Mississippi-Kultur.
Als die Gallina-Siedlungen verlassen wurden, herrschte in Nordamerika gerade eine 300jährige Dürreperiode, die auch bei den Mississippi-Leuten zu einem kulturellen Zusammenbruch führte (wovon sich die Mississipppi-Kultur allerdings wieder erholte). Schon denkbar, dass sich Früh-Pueblos und Mississippi-Leute bei dem Versuch, der Dürre irgendwie zu entkommen, im Gallina-Gebiet trafen und aus der Verschmelzung beider Völkerschaften eine neue Kultur entstand.

Zur Auslöschung der Gallina ist zu sagen, was auch Ingeborg schon anführte: Endgültige Beweise fehlen. Zwar waren alle gefundenen Skelette auf gewaltsame Art zu Tode gekommen und offenbar unbestattet geblieben. Aber eine ganze Reihe von Siedlungen scheint durchaus planvoll und systematisch verlassen worden zu sein. Da wurden Feuergruben schön ordentlich aufgefüllt, Häuser besenrein hinterlassen und oberflächlich angezündet (Dächer vorher entfernt) - das klingt nicht nach Überfall und Ermordung der Bewohner, sondern nach planmässiger Abwanderung.
Die Ermordeten könnten dann welche gewesen sein, die die Abwanderung nicht mitmachten und von Anasazi überfallen wurden, die in der Trockenheit in der Absicht unterwegs waren, ihre Ressourcen durch Räuberei aufzufüllen. Also eine klassische sowohl-als-auch-Lösung für die Frage nach dem Verschwinden der Gallina...

VG
Christian
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
23.07.2012, 11:28
Beitrag: #10
RE: Gallina-Kultur
(18.07.2012 23:49)zaphodB. schrieb:  Erstmals gelesen habe ich darüber in Ceram "Der erste Amerikaner" und iirgendwie kam es mir seltsam vor,daß die Kultur in den meisten Abhandlungen über die Indianerkulturen des Südwestens nicht mal erwähnt wird. Selbst vor Ort in New Mexiko erfährt man kaum was drüber, während sie Dich nach Mesa Verde,Canyon de Chelly,Puelo Bonito oder Casa Grande schon fast hinprügeln.
Die Ruinen sind auch die einzige Nat Hist.Site ohne VisitorCenter und Einzeichnung im RandMcNelly

Selbst im Internet findet man auch nur einige spärliche Artikel drüber.
wenn Du Gallina,Nogales Cliff House oder Rattlesnake Ridge Ruins eingibst,müßtest Du fündig werden.
Hier mal ein paar Links dazu:
uni-graz.at/hfi/students/usa1/eanasazi/gbutton2.htm
http://www.indianerwww.de/indian/gallina.htm
http://www.cubanm.org/rattlesnakeridgetrip.html

Gründe für die relative Unbekanntheit könnten die Unzugänglichkeit des Geietes und die Nähe zum Militär in Los Alamos sein.
Lieber Zaphod,
ich habe von Ceram auch das Buch "Der erste Amerikaner", bin zur Zeit im Odenwald, wenn ich wieder in Ffm. bin, werde ich nachschauen.Wink

Was Du nicht willst, dass man Dir tu, das füg auch keinem Andern zu
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
24.07.2012, 00:09
Beitrag: #11
RE: Gallina-Kultur
Nun,es gibt eine Theorie ,die die Keramik mit der frühen "RosaPeriode" von Pueblo I in Verbindung bringt,wenngleich hier ein erheblicher zeitlicher Abstand besteht. Danach entspräche Gallina also dem regionalen Kulturhorizont
Die gleiche Theorie stellt eine Verbindung zu den heutigen Pueblo-Indianern her und vertritt eine Abwanderung zum Jemez-Pueblo. Die Anhaltspunkte für diese Theorie sind m.E, aber auch nicht stichhaltiger als die der Immigrationsthese.
Grubenhäuser sind übrigens gerade kein alleiniges Merkmal der Mississippi-Region.Die finden sich auch im gesamten Südwesten sowohl bei den Anazazi als auch ei Hohokam und Mogollon,

Zur Auslöschung der Gallina ist zu sagen,: Natürlich hat Ingeborg schon schon Recht,wenn sie sagt,daß endgültige Beweise für einen totalen Genozid fehlen.AAAber alle gefundenen Skelette waren auf gewaltsame Art im Kampf zu Tode gekommen und unbestattet und viele Türme weisen Brandspuren auf.Ob die Dächer abgeräumt und die Häuser oberflächlich ohne kriegerische Absicht angezündet wurden, dafür fehlen m.W. auch schlüssige Beweise.
Insoweit liegt der Schluss größerer kriegerischer Auseinandersetzungen nah.
R
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
24.07.2012, 21:39
Beitrag: #12
Gallina-Kultur
Ich muß ehrlich gestehen daß ich von dieser Kultur
erst durch Dich erfahren habe .
Aber Du hattest angedeutet daß sie möglicherweise von Osten
zugewandert sein könnten .
Nach den Holzfunden 1243- 1248., wie von Dir angegeben ,
kämen da westliche Ausläufer der Mississippi-Kultur in Frage ??
ca. 900. bis ins ca. 15. Jahrhundert .

Aber sonst muß ich leider passen .

Vielleicht findest Du noch etwas Neues .
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
25.07.2012, 08:57
Beitrag: #13
RE: Gallina-Kultur
(24.07.2012 21:39)Sokrates schrieb:  Ich muß ehrlich gestehen daß ich von dieser Kultur
erst durch Dich erfahren habe .

Ist denn das eine eigene Kultur? Nur weil andere Gebäude entdeckt sind?
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
30.07.2012, 00:08
Beitrag: #14
RE: Gallina-Kultur
Soweit man das von den Sachfunden her beurteilen kann handelt es sich um eine eigenständige Kultur- Keramik, Architektur und wohl auch Religion (keine Kivas) deuten zumindest darauf hin.
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
20.09.2012, 18:12
Beitrag: #15
RE: Gallina-Kultur
(30.07.2012 00:08)zaphodB. schrieb:  Soweit man das von den Sachfunden her beurteilen kann handelt es sich um eine eigenständige Kultur- Keramik, Architektur und wohl auch Religion (keine Kivas) deuten zumindest darauf hin.

Nochmal: Die Parallelen zu den früheren und auch gleichzeitigen Pueblo-Kulturen sind zu auffällig, um von einer wirklich eigenständigen Kultur sprechen zu können...

VG
Christian
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
01.01.2016, 12:14
Beitrag: #16
RE: Gallina-Kultur
@zaphodB: Jetzt hast du mich seeehr neugierig gemacht. Hierüber habe ich noch nichts gelesen.
Das Buch habe ich mir eben mal geordert und werde meine Neugier stillen.
Danke sehr für deinen extrem spannenden Text!!!

lg Aurora

Einem Haus eine Bibliothek hinzuzufügen heißt, dem Haus eine Seele zu geben.

Marcus Tullius Cicero
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
01.01.2016, 14:29
Beitrag: #17
RE: Gallina-Kultur
Das Buch ist zwar schon etwas älter und Ceram ist kein Archäologe oder Historiker, aber es gibt einen guten Überblick über die wichtigsten präkolumbischen Indianerkulturen Nordamerikas

Vom gleichen Autor gibt es übrigens auch das ebenfalls interessante Buch "Götter,Gräber und Gelehrte"
zur Geschichte der klassischen Archäologie von Champollion,Winkelmann und Schliemann über Howard Carter,Woolley und Thompson bis zu Stephens,Catherwood,und Hiram Bingham .
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
01.01.2016, 14:37
Beitrag: #18
RE: Gallina-Kultur
Danke sehr. Da schau ich mal... Big Grin

Einem Haus eine Bibliothek hinzuzufügen heißt, dem Haus eine Seele zu geben.

Marcus Tullius Cicero
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
09.11.2017, 18:50
Beitrag: #19
RE: Gallina-Kultur
Es scheint wie eine Kultur der Gewalt !!
Sorry, wenn ich jemanden beleidige. Ich dachte nur
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
09.11.2017, 18:59
Beitrag: #20
RE: Gallina-Kultur
(09.11.2017 18:50)FranzPapen schrieb:  Es scheint wie eine Kultur der Gewalt !!
Sorry, wenn ich jemanden beleidige. Ich dachte nur

Du hast niemand beleidigt.

Aber vielleicht kannst du auch mal etwas substantielles zu Themen beitragen - oder Fragen stellen, wenn dich etwas ineressiert. Smile
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Antwort schreiben 


Möglicherweise verwandte Themen...
Thema: Verfasser Antworten: Ansichten: Letzter Beitrag
  Tibetische Kultur Aurora 10 7.511 05.06.2016 19:08
Letzter Beitrag: 913Chris

Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste

Kontakt    |     Startseite    |     Nach oben    |     Zum Inhalt    |     SiteMap    |     RSS-Feeds