Antwort schreiben 
 
Themabewertung:
  • 0 Bewertungen - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Inflation 1923, ein Kalkül.
31.07.2012, 09:32
Beitrag: #12
RE: Inflation 1923, ein Kallkül.
(30.07.2012 17:09)Dietrich schrieb:  
(30.07.2012 16:26)krasnaja schrieb:  Nun gehören Deine Ausführungen zum Standardwissen eines Fünftklässlers, dem immer wieder der gleiche Quark, den Du abgeschrieben hast, erklärt wird.

Das oben eingefügte Zitat umschreibt die Entstehung der Inflation von 1923, wie sie von der seriösen Geschichtswissenschaft gesehen und analysiert wird.

Du kannst aber gern deine eigenen Verschwörungstheorien und Geschichtsbilder zurechtbasteln.

Ach ?
Verschwörungstheorien sind genau diese Märchen, die mit dem 1. WK begannen und sich in dieser Zeitzone von August 1914 bis zum 30. Januar 1933 bewegen. Die ganze Deutsche Geschichte in diese Zeit ist eine Aneinanderreihung von Verschwörungstheorien.
IMMER waren Andere Schuld: Die eigentlichen Akteure, die Protagonisten günstigenfalls verkannt und das wird aus Scham vor der Wirklichkeit, vor den eigenen Interessen falsch dargestellt.

In den 1. WK "schlitterte" Deutschland, um Gottes Willen, verursacht hat ihn doch Deutschland nicht, niemals !!, es waren die Anderen, die Deutschland in diesen Krieg trieben.

Die Schuldzuweisung an Andere, die dem Heer in den Rücken gefallen sein sollen, es war doch nicht Ebert, der die Dochstoßlegende ins Leben rief, Doch nicht der "gute Ebert" , Böse Mächte waren es., Wie es auch böse Mächte waren, die das arme Deutschland dann "zur Kasse" gebeten haben, gegen Deutschland verschworen

Die Inflation 1923, doch nicht das Ergebnis der Kriegspolitik, nein, "diese bösen Mächte" im Ausland wollten Deutschland ausbluten lassen mit ihren Forderungen.
Wenn eine Regierung am 15.11.23 in der Lage war, zu reagieren und eine erst einmal sichere Währung zu schaffen , warum nicht ein halbes Jahr vorher ? Nichts Weltbewegendes war in diesem halben Jahr passiert, NUR: die Staatschulden gegenüber den Gläubigern aus Kriegsanleihen wurden von Tag zu Tag geringer. Für 1 Mio Mark aus gezeichneten Kriegsanleihen des Jahres 1915 konnte man sich im November 23 noch nicht einmal ein Brötchen kaufen.
Der Nutznießer der ganzen Angelegenheit war die Staatsverwaltung.
Man kann es auch so sagen: Die Regierung des Reiches verarschte mal wieder die Arbeiter. Aus Angst vor einer Revolution, die von Deutschland dann vielleicht auch auf andere Länder Westeuropas geschwappt wäre, arrangierte man sich plötzlich mit den Forderländern, nachdem man Monate vorher sein Schäfchen ins Trockene gebracht hat.

Die Reichsregierung wurde ihre Innenschulden los und erzielte mit der Entente eine Vereinbarung, dass endlich ein klares Konzept für die Reparationen ausgehandelt werden konnten.

Ich stelle Dir hier einmall einen diesbezüglichen Auszug von Wiki ein,

Zitatanfang:
" Nach der Novemberrevolution 1918 verpflichtete der Versailler Vertrag Deutschland, Reparationen an die Siegermächte (insbesondere Frankreich) zu zahlen. Deutsche Reparationsleistungen mussten in Goldmark, Devisen und Sachgütern geleistet werden und waren daher nicht von der Inflation betroffen. Im Januar 1920 hatte die Mark gegenüber dem US-Dollar nur noch ein Zehntel ihres Umtauschwerts vom August 1914.

Auch die anderen kriegsbeteiligten Staaten hatten unter den Folgen des Weltkrieges zu leiden. In den Jahren 1921 und 1922 kam es zu einem weltweiten Konjunktureinbruch. Die deutsche Volkswirtschaft konnte sich in dieser Zeit erholen. Die entwerteten Löhne und Einkommen wirkten wie Lohndumping. Das deutsche Wirtschaftswachstum war stärker als in den Volkswirtschaften der Sieger.

Im Oktober 1921 hatte die Mark noch ein Hundertstel ihres Wertes vom August 1914, im Oktober 1922 nurmehr ein Tausendstel.

Zitatende.


DAS zum Thema Deiner seriösen Geschichtswissenschaft.
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Antwort schreiben 


Nachrichten in diesem Thema
RE: Inflation 1923, ein Kallkül. - krasnaja - 31.07.2012 09:32

Möglicherweise verwandte Themen...
Thema: Verfasser Antworten: Ansichten: Letzter Beitrag
  9. November 1923 "Hitler-Putsch" Suebe 43 54.412 20.02.2017 22:06
Letzter Beitrag: Flora_Sommerfeld

Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste

Kontakt    |     Startseite    |     Nach oben    |     Zum Inhalt    |     SiteMap    |     RSS-Feeds