Antwort schreiben 
 
Themabewertung:
  • 1 Bewertungen - 5 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Neues aus der Forschung
20.08.2018, 12:35
Beitrag: #141
RE: Neues aus der Forschung
Fielen die Kontinente vom Himmel?

https://www.spektrum.de/news/reste-des-a...en/1584996

sehr interessant.

Hätt Adam unser Bier besessen, er hätt den Apfel nicht gegessen.
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
24.08.2018, 18:27
Beitrag: #142
RE: Neues aus der Forschung
Miniroboter entdeckt Chavin-Gräber

Spiegel-Online
http://www.spiegel.de/wissenschaft/mensc...24621.html

aus dem Link
Zitat:Dank eines Fundes mit kamerabestückten Minirobotern könnten Altertumsforscher bald sehr viel schlauer sein. Wissenschaftler aus Peru und von der Stanford University haben durch den Einsatz der Technik nun drei bislang unerforschte Gänge entdeckt - und darin die Überreste von Toten.

Hätt Adam unser Bier besessen, er hätt den Apfel nicht gegessen.
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
24.08.2018, 18:33
Beitrag: #143
RE: Neues aus der Forschung
"Eines der bedeutendsten Frauengräber Europas" wird untersucht.

Archäologie Online
https://www.archaeologie-online.de/nachr...ahrhundert

aus dem link
Zitat:30 Jahre nach seiner Entdeckung erforscht Dr. Giacomo Bardelli, Archäologe am Römisch-Germanischen Zentralmuseum (RGZM), eines der reichsten Gräber in der europäischen Vorgeschichte: Die »Tomba della Regina« von Sirolo-Numana. Das Grab stammt aus dem sechsten Jahrhundert v. Chr. und wurde in der heutigen Provinz Ancona in Italien gefunden

Hätt Adam unser Bier besessen, er hätt den Apfel nicht gegessen.
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
25.08.2018, 16:40
Beitrag: #144
RE: Neues aus der Forschung
Archäologen entdecken Königsmaske

Spiegel online
http://www.spiegel.de/wissenschaft/mensc...24928.html

aus dem Link
Zitat:In der Maya-Ruinenstadt Palenque in Mexiko haben Archäologen einen lebensgroßen Stuck-Kopf entdeckt. Sie vermuten, dass es sich um ein Porträt des legendären Maya-Herrschers Pakal handelt

Hätt Adam unser Bier besessen, er hätt den Apfel nicht gegessen.
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
30.08.2018, 18:51
Beitrag: #145
RE: Neues aus der Forschung
Und hier gibt es neues zur Ernährung der südafrikanischen https://www.archaeologie-online.de/nachr.../Homininen

Hätt Adam unser Bier besessen, er hätt den Apfel nicht gegessen.
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
30.08.2018, 18:56
Beitrag: #146
RE: Neues aus der Forschung
Und dem Neandertaler wurde dem nach
https://www.archaeologie-online.de/nachr...ndel-4033/

der Klimawandel zum Verhängnis

Hätt Adam unser Bier besessen, er hätt den Apfel nicht gegessen.
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
30.08.2018, 18:59
Beitrag: #147
RE: Neues aus der Forschung
Und hier
https://publications.dainst.org/journals/efb/issue/162

gibt es die Forschungsberichte des Deutschen Archäologischen Institutes
DAI

Hätt Adam unser Bier besessen, er hätt den Apfel nicht gegessen.
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
04.09.2018, 15:36
Beitrag: #148
RE: Neues aus der Forschung
Wenn ich das richtig gelesen habe, ist das "Missing Link" schukd an Karies, Fettleibigkeit, Gicht und anderen "Zivilisationskrankheiten"

https://www.archaeologie-online.de/nachr...ries-4039/

Hätt Adam unser Bier besessen, er hätt den Apfel nicht gegessen.
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
04.09.2018, 19:12
Beitrag: #149
RE: Neues aus der Forschung
Der Isenheimer Altar soll restauriert werden.

http://www.spiegel.de/wissenschaft/mensc...26499.html

aus dem Link

Zitat:Der berühmte Isenheimer Altar im elsässischen Colmar wird instandgesetzt. Das Meisterwerk von Matthias Grünewald (um 1480-1528) mit seiner äußerst realistischen Kreuzigungsszene soll ab Mitte September drei bis vier Jahre lang umfassend restauriert werden.

Das Altar wurde schon ein paar Mal restauriert, 1917-18 in München wo er ab Dezember 1918 in der Alten Pinakothek ausgestellt war.
Es müssen ganze Völkerscharen tagtäglich an ihm vorbeidefiliert sein.
Trost suchend in äußerst trüben Tagen!
Arnold Zweig hat davon geschrieben.

Ende 1919 kam er dann wieder nach Colmar.

Hätt Adam unser Bier besessen, er hätt den Apfel nicht gegessen.
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
05.09.2018, 19:57
Beitrag: #150
RE: Neues aus der Forschung
Nun scheint die Authenzität der 4, Mayaschrift geklärt.

http://www.spiegel.de/wissenschaft/mensc...26407.html

aus dem link
Zitat:Nun könnte noch ein weiterer dazukommen - bisher war er als Codex Grolier bekannt. Doch seit Jahren streiten Forscher, ob es sich bei dem unvollständigen Fundstück, das nur aus elf Seiten besteht, um eine Fälschung von cleveren Geschäftemachern oder um ein Original handelt. Immerhin: Das INAH (Instituto Nacional de Antropología e Historia), Mexikos Behörde für Altertümer, hat den Fund nun offiziell als authentisch anerkannt. Damit könnte ein jahrelanger Streit unter Maya-Forschern zu Ende gehe

Hätt Adam unser Bier besessen, er hätt den Apfel nicht gegessen.
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
06.09.2018, 18:32
Beitrag: #151
RE: Neues aus der Forschung
In Reutlingen wurde bei Bauarbeiten auf dem Gelände von Bosch ein römischer "Viergötterstein" gefunden, der zu einer Jupiter-Giganten-Säule gehört.

https://www.archaeologie-online.de/nachr...ngen-4030/

Hätt Adam unser Bier besessen, er hätt den Apfel nicht gegessen.
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
07.09.2018, 16:36
Beitrag: #152
RE: Neues aus der Forschung
Alter Käse soll laut Hören und Sagen sehr stinken.
Der aber vermutlich nicht mehr.

Käse aus der Steinzeit in Dalmatien entdeckt.
http://www.hls-dhs-dss.ch/textes/d/D16127.php

nach 7.000 Jahren wird er vermutlich "ausgestunken" haben.Innocent

aus dem Link
Zitat:Die Scherben stammen von zwei Fundplätzen an der dalmatischen Küste in Kroatien, die zwischen 6000 und 4800 vor Christus besiedelt waren. Während die Forscher Milchreste bereits an 7700 Jahre alten Tonscherben nachweisen konnten, stammen die ältesten Rückstände von Käse aus der Zeit von vor 7200 Jahren.

Hätt Adam unser Bier besessen, er hätt den Apfel nicht gegessen.
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
10.09.2018, 18:16
Beitrag: #153
Deutsche beschreiben warum sie Nazi wurdenRE: Neues aus der Forschung
https://www.berliner-zeitung.de/politik/...180-seite3

Der US-Amerikanische Soziologe Theodore Abel stellte 1934 die Frage, unterlegt mit einem Preisausschreiben und unterstützt vom Reichs-Propagandaministerium bekam er 683 Zuschriften.

Meine Generation hat das ihre Eltern auch gefragt. Mit unterschiedlichen Erfolg...
Insofern interessieren die Antworten sehr.

Hätt Adam unser Bier besessen, er hätt den Apfel nicht gegessen.
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
10.09.2018, 19:01
Beitrag: #154
RE: Neues aus der Forschung
"Zudem gefiel vielen das Angebot, sich als edlere Rasse zu fühlen, das Edle, Tiefe des Deutschen gegenüber dem Frechen, Lauten (Erfolgreichen, Jüdischen) wertzuschätzen. Dass die braune Bewegung frühe Stützung durch „das Kapital“ erhalten habe, wie in der DDR behauptet, verweisen die Berichte ins Märchenreich."

Ein Glück, dass die Nazis nicht "laut und frech" waren. "Und heute da hört uns Deutschland und morgen die ganze Welt..."
O wei o wei.
Gerade das intellektuell limitierte Kleinbürgertum ging der Versprechung auf den Leim, man müsse nur zur Herrenrasse gehören und schon hat man es gut und kann alle kujonieren, deren Nase einem nicht gefällt. Ohne lästige Rechtfertigung.

Der Unterschied zu heute ist auch, dass es damals eine interessante, junge, dynamische Gallionsfigur gab. Heute sind es zum Glück mit wenigen Ausnahmen talentlose Moserer, die nur wissen, wogegen sie sind.

Man saß abends zusammen und habe sich fasziniert aus "Mein Kampf" vorgelesen. Ein Schenkelklopfer! Selbst in der Wolle haselnussbraun gefärbte Vollverstrahlte gaben zu, dass der Schinken unlesbar und lausig geschrieben war.

"Es gibt nur eine Sache die größer ist als die Liebe zur Freiheit: Der Hass auf die Person, die sie dir weg nimmt."(Che Guevara)
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
10.09.2018, 19:42
Beitrag: #155
RE: Neues aus der Forschung
(10.09.2018 19:01)Triton schrieb:  "Zudem gefiel vielen das Angebot, sich als edlere Rasse zu fühlen, das Edle, Tiefe des Deutschen gegenüber dem Frechen, Lauten (Erfolgreichen, Jüdischen) wertzuschätzen. Dass die braune Bewegung frühe Stützung durch „das Kapital“ erhalten habe, wie in der DDR behauptet, verweisen die Berichte ins Märchenreich."

Ein Glück, dass die Nazis nicht "laut und frech" waren. "Und heute da hört uns Deutschland und morgen die ganze Welt..."
O wei o wei.
Gerade das intellektuell limitierte Kleinbürgertum ging der Versprechung auf den Leim, man müsse nur zur Herrenrasse gehören und schon hat man es gut und kann alle kujonieren, deren Nase einem nicht gefällt. Ohne lästige Rechtfertigung.

Der Unterschied zu heute ist auch, dass es damals eine interessante, junge, dynamische Gallionsfigur gab. Heute sind es zum Glück mit wenigen Ausnahmen talentlose Moserer, die nur wissen, wogegen sie sind.

Man saß abends zusammen und habe sich fasziniert aus "Mein Kampf" vorgelesen. Ein Schenkelklopfer! Selbst in der Wolle haselnussbraun gefärbte Vollverstrahlte gaben zu, dass der Schinken unlesbar und lausig geschrieben war.

und jenes Lied ist anscheinend auf einer Wallfahrt der katholischen Jugend entstanden....

aus Wiki:
Zitat:„Nach Auskunft von Frau Elisabeth Baumann entstand das Lied ,Es zittern die morschen Knochen‘ mit den berüchtigten Versen ‚Heute gehört uns Deutschland und morgen die ganze Welt‘ 1932 während einer Wallfahrt Hans Baumanns nach Neukirchen beim Heiligen Blut. Damals war er Mitglied im katholischen Bund ‚Neu Deutschland‘

Den ND "Neu Deutschland" gab es zu meiner "Jugendbewegungszeit" immer noch, katholischer Jugendverband für höhere Schüler...

mir hat mal einer erzählt, wie er 45-46 an einer Halle vorbeikam, in der die Kommunisten eine Versammlung hatten. "Mönsch, die singen ja ein Nazilied...."
gesungen haben sie "Brüder zur Sonne zur Freiheit,.." die Naziversion hieß "Brüder in Zechen und Gruben..."

Facetten ´hat dieser ganze Themenkomplex, Facetten

Hätt Adam unser Bier besessen, er hätt den Apfel nicht gegessen.
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
12.09.2018, 12:45
Beitrag: #156
RE: Neues aus der Forschung
Spiegel online zur Lidar-Archäologie


http://www.spiegel.de/wissenschaft/techn...24832.html

Das jedoch,
Zitat:
Zitat:Und auch Meidlinger ist sich sicher, dass seine Anwendung nur Bekanntes offenbare. "In einem dicht besiedelten Land wie Deutschland ist die Zeit der großen archäologischen Neuentdeckungen eh seit einhundert Jahren vorbei", sagt er.

halte ich für "Zweckpropaganda"

Hätt Adam unser Bier besessen, er hätt den Apfel nicht gegessen.
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
14.09.2018, 12:10
Beitrag: #157
RE: Neues aus der Forschung
In Israel soll die älteste Brauerei der Welt entdeckt wordden sein.

http://www.spiegel.de/wissenschaft/mensc...28012.html

aus dem link
Zitat:Laut Nadel deutet der Ort dieser Kammern darauf hin, dass die Herstellung des Alkohols "an die Zeremonien oder andere gesellschaftliche Aktivitäten gekoppelt" war. Der große Aufwand bei der Alkoholherstellung zeige die Bedeutung des Getränks in der Kultur des Natufien.

13.000 Jahre. Ganz schön.
OT: zu Adam fehlt aber doch noch ein ganzes Stück.....
was vieles erklärt....
siehe unten Devil

Hätt Adam unser Bier besessen, er hätt den Apfel nicht gegessen.
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
14.09.2018, 12:16
Beitrag: #158
RE: Neues aus der Forschung
Gebrauchter Jaguar, sehr gepflegt, günstig abzugeben.... Idea

http://www.spiegel.de/wissenschaft/mensc...27697.html

Zitat:Vermutlich sind auch in Gefangenschaft gehaltene Wildtiere über diese Handelswege verkauft worden, vermutet Sugiyama. Für rituelle Zeremonien hätte es in der Gesellschaft der Maya dafür durchaus einen Markt gegebe

Hätt Adam unser Bier besessen, er hätt den Apfel nicht gegessen.
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
14.09.2018, 13:25
Beitrag: #159
RE: Neues aus der Forschung
(12.09.2018 12:45)Suebe schrieb:  Spiegel online zur Lidar-Archäologie


http://www.spiegel.de/wissenschaft/techn...24832.html

Das jedoch,
Zitat:

halte ich für "Zweckpropaganda"

In Deutschland warten die großen Entdeckungen zum großen Teil unter der bestehenden Bebauung.
Am Dünsberg, in Wetzlar und Limburg warten noch die Überreste ubischer Heiligtümer auf Entdeckung und Ausgrabung.

viele Grüße

Paul

aus dem hessischen Tal der Loganaha (Lahn)
in der Nähe von Wetflaria (Wetzlar) und der ehemaligen Dünsbergstadt
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
14.09.2018, 14:54
Beitrag: #160
RE: Neues aus der Forschung
(14.09.2018 13:25)Paul schrieb:  
(12.09.2018 12:45)Suebe schrieb:  Spiegel online zur Lidar-Archäologie


http://www.spiegel.de/wissenschaft/techn...24832.html

Das jedoch,

halte ich für "Zweckpropaganda"

In Deutschland warten die großen Entdeckungen zum großen Teil unter der bestehenden Bebauung.
Am Dünsberg, in Wetzlar und Limburg warten noch die Überreste ubischer Heiligtümer auf Entdeckung und Ausgrabung.


In den letzten 30 Jahren sind richtig "große" Entdeckungen gelungen.
Die Himmelsscheibe von Nebra, die meisten Funde in der Vogelherdhöhle,
das Schlachtfeld "im Teutoburger Wald", die "Keltenprinzessin", die funde in Hochdorf....
und die Liste ist beliebig verlängerbar.

Hätt Adam unser Bier besessen, er hätt den Apfel nicht gegessen.
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Antwort schreiben 


Möglicherweise verwandte Themen...
Thema: Verfasser Antworten: Ansichten: Letzter Beitrag
  Presseschau Neues von der Museumsinsel Suebe 0 1.634 21.11.2012 17:59
Letzter Beitrag: Suebe

Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste

Kontakt    |     Startseite    |     Nach oben    |     Zum Inhalt    |     SiteMap    |     RSS-Feeds