Antwort schreiben 
 
Themabewertung:
  • 0 Bewertungen - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Presseschau Ein frühes Wikingerschiff
02.07.2013, 21:23
Beitrag: #1
Presseschau Ein frühes Wikingerschiff
Presseschau Ein frühes Wikingerschiff
Frau Franz berichtet in spiegel Online von einem interessanten Fund.

Ein Wikingerzug 100 Jahre vor Lindisfarne, und eines der Schiffe wurde gesegelt.

http://www.spiegel.de/wissenschaft/mensc...ml#ref=rss

aus dem Link:
Zitat:Die Überraschung kam jedoch, als nur wenig später Jüri Peets nur 30 Meter weiter ein zweites Schiff entdeckte, das den Namen Salme 2 bekam. Aus den Holzresten schloss er, dass dieses einen Kiel besaß: notwendig, um ein Schiff zu segeln. Bisher galt ein um 820 gebautes Schiff aus dem norwegischen Oseberg, in dem eine hochrangige Frau bestattet war, als ältestes Segelschiff der Wikinger. Aber Peets fand noch mehr. In der Mitte von Salme 2 entdeckte er einen Haufen Eisen und Holz - Reste des Mastes? Dazu passten Spuren von Stoff, die er aus der Erde barg. Stimmt seine Vermutung, dann nutzen die Wikinger bereits etwa ein Jahrhundert vor Lindisfarne den Wind, um die Ostsee zu überqueren.


und das interessiert mich aus anderen Gründen:

Zitat:Gleichberechtigt waren die Toten von Salme 2 trotzdem nicht. Während die unten liegenden einfache Eisenklingen als Waffen trugen, waren die oben liegenden mit doppelschneidigen Schwertern mit reich verzierten Griffen ausgestattet. Das bemerkenswerteste von diesen trägt Juwelen am Griff. Es lag neben einem Mann, dem eine Schachfigur aus Walross-Elfenbein im Mund steckte - möglicherweise ein "König".


bei mir ums Eck hat man vor Jahren in einer Burgruine (13. Jahrhundert) zwei Sätze Schachfiguren gefunden, der eine hochwertigere Satz war aus Walross-Elfenbein!
Von dem her nimmt man zZ zweierlei Übernahmelinien für das Schachspiel an, die eine über die Kreuzfahrer, die andere aus Skandinavien.
Und dem nach war das Schachspiel schon etliche Jahrhunderte vor den Kreuzfahrern in Skandinavien bekannt.

"Nichts ist befriedigender, als sich an Schwierigkeiten zu erinnern, die man gemeistert hat." (N. Stoffel)
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
02.07.2013, 21:31
Beitrag: #2
RE: Presseschau Ein frühes Wikingerschiff
(02.07.2013 21:23)Suebe schrieb:  Und dem nach war das Schachspiel schon etliche Jahrhunderte vor den Kreuzfahrern in Skandinavien bekannt.
Nicht so überraschend. Skandinavien hatte Kontakte nach Südosten bis Mittelasien. Im 7./8. Jahrhundert dominierten arabische und persische Silbermünzen im Umlauf (man hat Tausende rings um die Ostsee, besonders auf den Inseln, ausgegraben. Erst später wurden fränkische und angelsächsische Prägungen häufiger. Das Schachspiel wird also auch auf diesem Wege nach Nordeuropa gelangt sein.

„Der Horizont der meisten Menschen ist ein Kreis mit dem Radius 0. Und das nennen sie ihren Standpunkt.“ (Albert Einstein)
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
02.07.2013, 22:15
Beitrag: #3
RE: Presseschau Ein frühes Wikingerschiff
Interessant an der Stelle sind auch die Unternehmungen der Waräger (8-12. Jhd.), einer skandinavischen (Stammes)Gruppe - oder wenn man so will, der östlich agierende Part der Wikinger.
Dabei bewegten sich die Waräger über das Baltikum in südöstlicher Richtung ins heutige Kernrusslands, bis hin zum schwarzen Meer. Bei ihrem Wirken (Siedeln, Handel) kamen sie zwangsläufig auch mit orientalischen und byzantinischen Münzen und Gütern in Kontakt.
Der Handel der Waräger kann dabei bis ans kaspische Meer und Arabien verfolgt werden.

Und du warst schön. In deinem Auge schien
sich Nacht und Sonne sieghaft zu versöhnen.
...
So kam dich meine Liebe krönen.
Und meine nächteblasse Sehnsucht stand,
weißbindig wie der Vesta Priesterin,
an deines Seelentempels Säulenrand
und streute lächelnd weiße Blüten hin.

(Rainer Maria Rilke)
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
06.07.2013, 23:09
Beitrag: #4
RE: Presseschau Ein frühes Wikingerschiff
Nun ja,das das Schachspiel erst mit den Kreuzzügen nach europa gekommen sein soll ist ohnehin ein Märchen
Handelskontakte vom mittleren Osten nac Europa gab es nicht nur mit Skandinavien sondern auch mit dem Frankenreich wie indische,persische und arabische Münzfunde zeigen
und entsprechend ist auch das Schachspiel nach Europa gewandert
die skandinavischen Schachspiele sind nur deshalb so präsent,weil man dort eigene Formen schnitzte,während in Zentral- und Südeuropa die mittelasiatischen Formen direkt importiert wurden.
Die Tatsache,daß im 13 Jahrhundert die Kunst des Schachspiels zum Kanon der ritterlichen Fertigkeiten gehörte bedeutet,dass das Spiel da bereits im ritterlichen Alltag als selbstverständlich etabliert war.
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Antwort schreiben 


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste

Kontakt    |     Startseite    |     Nach oben    |     Zum Inhalt    |     SiteMap    |     RSS-Feeds