Antwort schreiben 
 
Themabewertung:
  • 0 Bewertungen - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Stuttgarter Sozialistenkongress 1907
14.08.2013, 20:28
Beitrag: #1
Stuttgarter Sozialistenkongress 1907
Es ist in diesen Tagen 106 Jahre her,

vom 18. bis 24. August 1907 tagte in Stuttgart der 7. Kongress der sozialistischen Internationale.

Seine Majestät in preußisch Berlin soll wegen der Genehmigung durch die württ. Regierung geschäumt haben. Seinem Vetter in Stuttgart wird zur berliner Wut das Götzzitat "eingefallen" sein. Das heißt, ausgesprochen hat er es natürlich nicht, gedacht aber ganz bestimmt.

Rund 900 Delegierte von Sozialistischen Parteien und Gewerkschaften waren angereist.
Darunter: Bebel, Kautsky, Mehring, Luxemburg, Liebknecht, Zetkin, Lenin, Trotzki, Jaurès, Adler, Vandervelde.

Die Eröffnungsveranstaltung auf dem Cannstatter Wasen (der Ort des jährlichen Volksfestes) stand unter dem Motto:
Völkerfrieden und Volksbefreiung
60.000 Menschen sollen daran teilgenommen haben!
Ganz Stuttgart soll Rot beflaggt gewesen sein.

Themen des Kongresses wren der Militarismus, die internationalen konflikte, die Kolonialfragen und das Frauenwahlrecht.

Der Kongress wurde unter diversen Auflagen genehmigt, so durfte weder der württ. König noch sonst ein Monarch beleidigt werden.
Der englische Delegierte Quelch bezeichnete in einer Rede beim Kongress die zur gleichen Zeit im Haag tagende Friedenskonferenz als a thief‘s supper - was vom Übersetzer als eine Abendgesellschaft von Dieben wiedergegeben wurde.
Was prompt zur Ausweisung Quelchs führte, wobei die Veranstalter einen Übersetzungsfehler reklamierten.

Hätt Adam unser Bier besessen, er hätt den Apfel nicht gegessen.
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
14.08.2013, 20:46
Beitrag: #2
RE: Stuttgarter Sozialistenkongress 1907
Wobei ich hier auch an den 100. Todestag von August Bebel erinnern möchte. Er starb ja am 13. August 1913, also gestern vor 100 Jahren.

"Geschichte erleuchtet den Verstand, veredelt das Herz, spornt den Willen und lenkt ihn auf höhere Ziele." Cicero
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
15.08.2013, 08:19
Beitrag: #3
RE: Stuttgarter Sozialistenkongress 1907
(14.08.2013 20:46)Sansavoir schrieb:  Wobei ich hier auch an den 100. Todestag von August Bebel erinnern möchte. Er starb ja am 13. August 1913, also gestern vor 100 Jahren.

Da gibst du mir ein Stichwort.
In den süddeutschen Staaten Baden, Bayern, Württemberg war durch Verfassungsänderungen zwischen 1903 und 1907 der Weg zum Parlamentarismus fast abgeschlossen worden.
Wobei sich die SPD in allen drei Staaten durchaus konstruktiv verhielt. Mehr oder weniger in "Regierungskoalitionen" dabei waren. Opposition war in allen dreien vor allem das Zentrum.
Dieses Verhalten der südd. Sozialdemokraten empörte die Berliner Parteileitung unter Bebel aber überaus

Die südd. SPD zog aber ihren konstruktiven Kurs, siehe auch Bernstein, durch, beschritt zu dem Zeitpunkt eigentlich schon den Weg zur Volkspartei.
Wobei die Parteireden andere waren, die tägliche Arbeit in den Volksvertretungen bis runter in die Gemeinderäte aber nichts mehr vom Klassenkampf enthielt.

Hätt Adam unser Bier besessen, er hätt den Apfel nicht gegessen.
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Antwort schreiben 


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste

Kontakt    |     Startseite    |     Nach oben    |     Zum Inhalt    |     SiteMap    |     RSS-Feeds