Antwort schreiben 
Nachfrage
06.06.2014, 16:38
Beitrag: #1
Rainbow Nachfrage
Hallo an alleSmile!

Ich habe ein Nachfrage, und zwar habe ich in einigen Büchern und auch in einem Dokufilm gelesen, dass der Progrom im Jahre 1938 nicht begeistert vom deutschen Volk aufgenommen wurde?

Aber auf ein zwei anderen Seiten hatte ich etwas anderes gelesen, bin jetzt nur ein bisschen durcheinander.
So wie ich es aufgenommen habe, waren die meisten von der sogenannten "Kristallnacht" nicht begeistert und es war hauptsächlich die SS die es gemacht hat und sich als normaler Zivilst gekleidet hat, um den Anschein zu wekcen, es wären normale Brüger....?

Richtig verstanden?

LG

RegenbogenEmpty

Auch ein langer Weg beginnt mit dem ersten Schritt.
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
06.06.2014, 20:24
Beitrag: #2
RE: Nachfrage
Ganz so war es nicht, die SS hatte damit nichts zu tun, eher die SA. Es gab aber genug Vollpfosten, die mal ungestraft randalieren wollten und ihren Sozialneid auf die meist gut situierten jüdischen Mitbürger auslebten. Ein mieses Gewissen hatten hinterher wohl fast alle.

„Der Horizont der meisten Menschen ist ein Kreis mit dem Radius 0. Und das nennen sie ihren Standpunkt.“ (Albert Einstein)
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
06.06.2014, 21:14
Beitrag: #3
RE: Nachfrage
Ok, danke für die Antwort!

LG

Regenbogen Smile

Auch ein langer Weg beginnt mit dem ersten Schritt.
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
10.06.2014, 23:18
Beitrag: #4
Rainbow RE: Nachfrage
HalloSmile,

ich will nur nochmal sicher gehen, stimmt es wirklich, dass Polizisten und deutsche Soldaten nichts zu beürchten hatten, wenn sie nicht Juden ermorden würden?

Also hatten sie wirklich die Wahl?

Weil in der Wehrmacht ging es ja auch nicht so leicht zu...
Wer die Pflicht verweigerte bzw. dersertierte musste mit straken Folgen leben...?

LG

Regenbogen

Auch ein langer Weg beginnt mit dem ersten Schritt.
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
14.06.2014, 20:42
Beitrag: #5
Rainbow RE: Nachfrage
Habe kurz eine weitere Verständnisfrage, ob ich es sicher richtig verstanden habe.

Sagt Goldhagen dass es immer einen "deutschen eliminatorischen Antisemitismus" gab/gibt. Oder ob es erst in der Zeit des Nationasozialismus "aufgeblüht" ist und vorher nur nicht "gezeigt" wurde, aber vorhanden war. oder neu entstanden ist?Confused


LG


Regenbogen

Auch ein langer Weg beginnt mit dem ersten Schritt.
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
25.07.2014, 20:44
Beitrag: #6
[geteilt] Jux-Rätsel mit geschichtlichem Hintergrund
Derjenige, der o.g. Worte in einer seiner Tischrede von sich gegeben haben soll, hat in einem anderen Kontext auch folgendes geschrieben:

Zitat:...dass man ihre Synagoga oder Schulen mit Feuer anstecke und was nicht brennen will, mit Erde überhäufe und beschütte, dass kein Mensch einen Stein oder Schlacken davon sehen ewiglich. Und solches soll man tun unserem Herrn und der Christenheit zu Ehren, damit Gott sehe, dass wir Christen seien ...

Wer ist denn nun gesucht?


Frühling läßt sein blaues Band wieder flattern durch die Lüfte.
Süße, wohlbekannte Düfte streifen ahnungsvoll das Land.
Veilchen träumen schon, wollen balde kommen.
– Horch, von fern ein leiser Harfenton!
Frühling, ja du bist's! Dich hab ich vernommen!

Eduard F. Mörike (1804-1875)
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
26.07.2014, 00:11
Beitrag: #7
RE: Jux-Rätsel mit geschichtlichem Hintergrund
(25.07.2014 22:12)Sansavoir schrieb:  Ich rate mal: Tycho Brahe

Also, es hat nicht der eine Astronom etwas über einen anderen dieses Faches gesagt, sondern ein Mann der Kirche über eben einen solchen Sternkundigen. In dem Fall war es Kopernikus, über den sich gesuchter wortgewaltige Herr und Sohn eines Hüttenmeisters etwas ausließ.
Dieser war es aber eben auch, vor allem in seinen letzten Lebensjahren, der versuchte, die Menschen mit solcherart judenfeindlichen Appellen "wachzurütteln" - mit Worten, die bis weit in die Moderne hinein ihre Wirkung nicht verfehlten und zu einem nicht zu unterschätzenden Teil zur Herausbildung des modernen europäischen, insbesondere deutschen Antisemitismus beitrugen.


Frühling läßt sein blaues Band wieder flattern durch die Lüfte.
Süße, wohlbekannte Düfte streifen ahnungsvoll das Land.
Veilchen träumen schon, wollen balde kommen.
– Horch, von fern ein leiser Harfenton!
Frühling, ja du bist's! Dich hab ich vernommen!

Eduard F. Mörike (1804-1875)
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
26.07.2014, 02:34
Beitrag: #8
RE: Jux-Rätsel mit geschichtlichem Hintergrund
Dann wird es Martin Luther gewesen sein, dessen antisemitischen Äußerungen leider immer unterm Tisch gekehrt werden.

"Geschichte erleuchtet den Verstand, veredelt das Herz, spornt den Willen und lenkt ihn auf höhere Ziele." Cicero
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
26.07.2014, 07:52
Beitrag: #9
RE: Jux-Rätsel mit geschichtlichem Hintergrund
(26.07.2014 02:34)Sansavoir schrieb:  Dann wird es Martin Luther gewesen sein, dessen antisemitischen Äußerungen leider immer unterm Tisch gekehrt werden.

"immer"????????????????
und der Streicher?

Neulich erst hat die Pfarrerin deren Kirchengemeinde ich angehöre, sich des Themas angenommen.

http://www.calwer.com/cwv/225454
"An Luthers Geburtstag brannten die Synagogen"
den Titel der "Reichskristallnacht" geschuldet vom 9 auf 10. November 1938.
Luthers Geburtstag ist der 10. November.

Ein durchaus lesenswertes Werk!
Signierte Exemplare kann ich vermittelnWink

Hätt Adam unser Bier besessen, er hätt den Apfel nicht gegessen.
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
26.07.2014, 09:52
Beitrag: #10
RE: Jux-Rätsel mit geschichtlichem Hintergrund
(26.07.2014 07:52)Suebe schrieb:  
(26.07.2014 02:34)Sansavoir schrieb:  Dann wird es Martin Luther gewesen sein, dessen antisemitischen Äußerungen leider immer unterm Tisch gekehrt werden.

"immer"????????????????
und der Streicher?

Neulich erst hat die Pfarrerin deren Kirchengemeinde ich angehöre, sich des Themas angenommen.

http://www.calwer.com/cwv/225454
"An Luthers Geburtstag brannten die Synagogen"
den Titel der "Reichskristallnacht" geschuldet vom 9 auf 10. November 1938.
Luthers Geburtstag ist der 10. November.

Ein durchaus lesenswertes Werk!
Signierte Exemplare kann ich vermittelnWink

Julius Streicher sagte bei seinem Prozess in Nürnberg 1946: würde er noch leben, so säße Luther an seiner Stelle auf der Anklagebank.

Die Aufarbeitung speziell dieser Beiträge der (evangelischen) Kirche zum Gedeihen des Antisemitismus bzw. Antijudaismus, bis hin zum Holocaust, erfolgt(e) sehr spät, schleppend, zu einem großen Teil immer wieder nur relativierend und wahrscheinlich nie aus tiefsten Herzen.

Aber egal - Sansavoir hat die richtige Lösung genannt und ist dran mit dem nächsten Rätsel. Diesmal natürlich eines mit Jux im Schlepptau ...Wink


Frühling läßt sein blaues Band wieder flattern durch die Lüfte.
Süße, wohlbekannte Düfte streifen ahnungsvoll das Land.
Veilchen träumen schon, wollen balde kommen.
– Horch, von fern ein leiser Harfenton!
Frühling, ja du bist's! Dich hab ich vernommen!

Eduard F. Mörike (1804-1875)
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
26.07.2014, 11:21
Beitrag: #11
RE: Jux-Rätsel mit geschichtlichem Hintergrund
(26.07.2014 09:52)Avicenna schrieb:  
(26.07.2014 07:52)Suebe schrieb:  "immer"????????????????
und der Streicher?

Neulich erst hat die Pfarrerin deren Kirchengemeinde ich angehöre, sich des Themas angenommen.

http://www.calwer.com/cwv/225454
"An Luthers Geburtstag brannten die Synagogen"
den Titel der "Reichskristallnacht" geschuldet vom 9 auf 10. November 1938.
Luthers Geburtstag ist der 10. November.

Ein durchaus lesenswertes Werk!
Signierte Exemplare kann ich vermittelnWink

Julius Streicher sagte bei seinem Prozess in Nürnberg 1946: würde er noch leben, so säße Luther an seiner Stelle auf der Anklagebank.

Die Aufarbeitung speziell dieser Beiträge der (evangelischen) Kirche zum Gedeihen des Antisemitismus bzw. Antijudaismus, bis hin zum Holocaust, erfolgt(e) sehr spät, schleppend, zu einem großen Teil immer wieder nur relativierend und wahrscheinlich nie aus tiefsten Herzen.

./.


so kann man das nun doch nicht sehen.
Luther war "beleidigt" dass die Juden sich nicht begeistert in die Arme seiner neuen Lehre geflüchtet haben.

Ohne das jetzt hier weiter auszubreiten.

Die ev. Kirchen hatten wenig übrig für den Glauben der Juden, gegen die Menschen hatten die gar nichts.
Das eben unterscheidet den Antisemitismus der Nazis von allem anderen.
Und nur der "rassische" Antisemitismus konnte zum Holocaust führen

Hätt Adam unser Bier besessen, er hätt den Apfel nicht gegessen.
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
26.07.2014, 13:01
Beitrag: #12
RE: Jux-Rätsel mit geschichtlichem Hintergrund
Der kleine Mann, das gemeine Volk unterscheidet aber nicht derart nuanciert.
Was irgendwann irgendwo im Namen einer Institution gepredigt wird, das wird zu einem Großteil geglaubt und verinnerlicht. Der ohnehin fruchtbare Nährboden wurde gedüngt.

Deine Argumentation ist letztlich Ergebnis der scheinbar erfolgreichen Relativierungsbemühungen der evangelischen Kirche, was diese Thematik betrifft.

Und was getaufte jüdische Konvertiten betrifft, hatte Luther so seine ganz eigene Meinung.
Aber das nur, ohne das jetzt hier weiter auszubreiten Big Grin... ein Umhängen wäre doch sicher ohne weiteres möglich, oder?


Frühling läßt sein blaues Band wieder flattern durch die Lüfte.
Süße, wohlbekannte Düfte streifen ahnungsvoll das Land.
Veilchen träumen schon, wollen balde kommen.
– Horch, von fern ein leiser Harfenton!
Frühling, ja du bist's! Dich hab ich vernommen!

Eduard F. Mörike (1804-1875)
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
27.07.2014, 08:55
Beitrag: #13
RE: Nachfrage
Die letzten vier Beiträge stammen aus dem Jux-Rätsel3D.

Nobody is perfect!
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Antwort schreiben 


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste

Kontakt    |     Startseite    |     Nach oben    |     Zum Inhalt    |     SiteMap    |     RSS-Feeds