Antwort schreiben 
 
Themabewertung:
  • 1 Bewertungen - 5 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Auswirkungen der dt. Kolonialpolitk auf Namibia
01.02.2016, 15:11
Beitrag: #1
Question Auswirkungen der dt. Kolonialpolitk auf Namibia
Guten Tag,

Ich beschäftige mich im Rahmen einer Seminararbeit mit dem Thema der Deutschen Kolonialgeschichte. Hierbei muss ich auch herausarbeiten, welche Auswirkungen der Kolonialismus auf Namibia hat(te).

Über Antworten, Tipps, Literaturhinweise wäre ich sehr dankbar. Smile
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
01.02.2016, 16:27
Beitrag: #2
RE: Auswirkungen der dt. Kolonialpolitk auf Namibia
(01.02.2016 15:11)DeutschSüdWest schrieb:  Guten Tag,

Ich beschäftige mich im Rahmen einer Seminararbeit mit dem Thema der Deutschen Kolonialgeschichte. Hierbei muss ich auch herausarbeiten, welche Auswirkungen der Kolonialismus auf Namibia hat(te).

Über Antworten, Tipps, Literaturhinweise wäre ich sehr dankbar. Smile

OT:
So.ca. 1960/61 kam im "Kicker" eine Anzeige, ein deutschsprachiger Fussballclub in Windhoek suchte einen Fussballtrainer. Und ich bedauerte es sehr, nicht 20 Jahre älter und Fussballtrainer zu sein. Angel
TT: Ergo, noch 1960 war soviel Einfluss auf Südwest, wie man damals sagte, dass ein deutscher Fussballtrainer nach Windhoek gesucht wurde.


Könnteste Du mal deinen Kenntnisstand und deine vorhandene Literatur nennen, damit dir gezielter zugearbeitet werden kann.

Hätt Adam unser Bier besessen, er hätt den Apfel nicht gegessen.
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
01.02.2016, 16:54
Beitrag: #3
RE: Auswirkungen der dt. Kolonialpolitk auf Namibia
Ich habe viel recherchiert und auch bisher einiges an Literatur gelesen. Bei allen Büchern wurde die Frage nach Auswirkungen und Folgen der Kolonialzeit auf Namibia stark vernachlässigt, falls diese überhaupt vorhanden waren. Nichts desto trotz lassen sich aus der Recherche folgende Ergebnisse festhalten:

Koloniale Grenzziehungen: Die heutige Grenzen wurden damals von den Kolonialherrschern willkürlich ohne Rücksicht auf Stammeszugehörigkeit festgelegt. Konflikte und Widerstände waren das Resultat.

Legitimation durch Vertragsabschlüsse: Durch Handel mit afrikanischen Vetragspartnern gewannen diese an Autorität und wurden von den Deutschen gestützt --> innerafrikanische Konflikte um Macht und Einfluss

Genozid: Völkermord der Deutschen an den Ureinwohnern --> Verlust traditioneller Werte & Kultur, Förderung der Apartheid

Rindersterben: --> Abhängigkeit der Hereros von Lohnarbeit der Deutschen --> Förderung der Herrenpolitk (Ungleichberechtigung)

Aufbau der Infrastruktur: Größtes Eisenbahnnetz, gute Verkehrsanbindung für afrikanische Verhätnisse

Bergbau: Beginn der Diamantenförderung --> wirtschaftliche Abhängigkeit vom Bergbau, aber auch großer Anteil des BIPs heutzutage

Landrecht: Immer noch besitzen "Weiße" den großteil an Farmen, der europäischen Bevölkerung geht es insgesamt besser --> soziales Ungleichgewicht zwischen "schwarz" und "weiß"

Tourismus: Koloniales Erbe als Attraktion für deutsche Touristen

Dies sind meiner Meinung nach die Ereignisse, die heute noch den größten Einfluss auf Namibia haben. Interessant wären aber auch Aspekte der direkten Folgezeit nach deutscher Kolonialzeit (1915), als Südwest von Südafrika übernommen wurde.

Literaturliste:
Vom Schutzgebiet bis Namibia 2000
100 Jahre Beginn des Antikolonialen Befreiungskrieges in Namibia
Deutsche Kolonialgeschichte - Reclam
Geschichte der deutschen Kolonien - Horst Gründer
und noch ein paar weitere, die aber nicht wirklich zielführend waren. Sad
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
01.02.2016, 21:22
Beitrag: #4
RE: Auswirkungen der dt. Kolonialpolitk auf Namibia
Es ist, wie du auch schreibst, überhaupt eine Krux mit der dt. Kolonialgeschichte, dass nach den 30er Jahren nur noch sehr wenig publiziert wurde. Und das wenige ist oft rein pillepalle.

Der recht günstige Waffenstillstand 1915 muss für den weiterhin recht großen Einfluss der dt. Siedler dort entscheidend gewesen win.
Leider habe ich auf die Schnelle die Waffenstillstandsbedingungen nicht gefunden.
Aber vielleicht bringt dir dies

http://www.traditionsverband.de/magazin/...still.html

zu den Verhandlungen und Umständen noch ein bißchen was.

Dt. Missionare waren als erste, und etliche Zeit vor Kaufleuten und Militärs im Lande. Mit nicht geringem Erfolg auch bei den Afrikanern (Eingeborenen) Und entsprechendem Einfluss bis heute. Dies ist mit Sicherheit auch ein wichtiger Punkt für deine Seminararbeit.

Hätt Adam unser Bier besessen, er hätt den Apfel nicht gegessen.
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Antwort schreiben 


Möglicherweise verwandte Themen...
Thema: Verfasser Antworten: Ansichten: Letzter Beitrag
  Kolonien - Migrationen, Auswirkungen auf Mutterland Renegat 38 24.598 01.05.2014 20:30
Letzter Beitrag: zaphodB.

Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste

Kontakt    |     Startseite    |     Nach oben    |     Zum Inhalt    |     SiteMap    |     RSS-Feeds