Antwort schreiben 
 
Themabewertung:
  • 0 Bewertungen - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Schnulze
25.08.2016, 20:09
Beitrag: #1
Schnulze
War ich vorhin motorisiert unterwegs.
Das Radio hat ein paar tolle Lieder gespielt.
"Now kiss me. smile for me..."
ich habe lautstark mitgegröhlt.

Ist das eigentlich auch eine Schnulze? Fällt dass auch unter den Begriff,
was der Deutschendorf da singt?

Hätt Adam unser Bier besessen, er hätt den Apfel nicht gegessen.
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
25.08.2016, 21:22
Beitrag: #2
RE: Schnulze
"Take me home, countryroads" hört man im Auto!

Nichs mit Jet Plane!

Country Music ist das wohl.

"Es gibt nur eine Sache die größer ist als die Liebe zur Freiheit: Der Hass auf die Person, die sie dir weg nimmt."(Che Guevara)
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
26.08.2016, 12:13
Beitrag: #3
RE: Schnulze
Hab unter anderem beide Lieder im Urlaub am Lagerfeuer gegrölt, unter den neugierig-unverständigen Blicken der anwesenden Teenies....von daher würd ich sagen, ja, das sind Schnulzen. Wobei einschränkend gesagt werden kann, dass Schnulzen nach meinem (!) Verständnis eher deutschsprachig sind und im Bereich des "legendären" (deutschen) Schlagers anzusiedeln. Mittlerweile ist die Globalisierung des "Schlagers" aber so weit gediehen, dass ich geneigt bin, auch englischsprachiges als "Schnulze" zählen zu lassen *grins*
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
26.08.2016, 16:02
Beitrag: #4
RE: Schnulze
Am Lagerfeuer singt man aber auch "Hohe Tannen" und "Nehmt Abschied Brüder ungewiss ist jede Wiederkehr..."
Nach der nächsten Buddel Roten kommt dann "Weißt du, wo die Blumen sind..." das schönste aller Antikriegslieder

sind das oben jetzt Schnulzen?
oder ist das Blues?


Idea
Lagerfeuer, Klampfe, this evening...
wow... könnte klasse werden....

Hätt Adam unser Bier besessen, er hätt den Apfel nicht gegessen.
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
26.08.2016, 16:47
Beitrag: #5
RE: Schnulze
Wie definierst Du eigentlich den Begriff "Schnulze"? Bei uns versteht man unter Schnulze einen Song, der so rührselig ist, dass man unterm Radio / TV / CD-Player usw. einen Schmalztopf stellen kann. Oder sind es eher die Songs, die als "Evergreens", "Oldies" usw. gelten. Am Besten ist, Du machst Dir darüber keine Gedanken und hörst die Musik, die Dir gefällt, so laut wie es geht oder zumindest so laut wie es die Nachbarn tolerieren. Und beim Autofahren nicht vergessen: irgendein A... ist immer unterwegs. Smile

"Geschichte erleuchtet den Verstand, veredelt das Herz, spornt den Willen und lenkt ihn auf höhere Ziele." Cicero
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
26.08.2016, 17:57
Beitrag: #6
RE: Schnulze
(26.08.2016 16:02)Suebe schrieb:  Am Lagerfeuer singt man aber auch "Hohe Tannen" und "Nehmt Abschied Brüder ungewiss ist jede Wiederkehr..."
das erste ist Schmalztopf pur, also schonn auch Schnulze, aber um das zu singen, bin ich noch zu jung *grins* und bis ich so blau bin, um das zu grölen, bin ich längst umgefallen oder hab gek... und dann is mit singen auch nix mehr...mein Schicksal...Big Grin
Das zweite ist deutsches Volksliedgut, auch keine Schnulze.
(26.08.2016 16:02)Suebe schrieb:  Nach der nächsten Buddel Roten kommt dann "Weißt du, wo die Blumen sind..." das schönste aller Antikriegslieder

sind das oben jetzt Schnulzen?
oder ist das Blues?
Man KANN das Blumenlied als Blues darbieten....aber üblicherweise wird das á la Joan Baez gesungen, also als Schnulze Wink
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
26.08.2016, 18:26
Beitrag: #7
RE: Schnulze
Wie definiere ich Schnulze?
(Stellst du immer so schwere Fragen????)

Bis dato war alles klar, Rudi Schuricke und die Caprifischer, das ist eine, der sang welche...

Kam im Autosuper "Now kiss meeee, smile for meeeee..."
dachte ich, ist das auch eine Schnulze?????

Und da hoffe ich, dass mir die Forianer helfen können

OT:
"Weißt du wo die Blumen sind" ist übrigens mehr oder weniger die Stieftochter eines Litauischen Volksliedes, irgend was mit Schwänen
und so richtig populär gemacht hat das die Marlene Dietrich als "Anti-Hitler-Lied"
musste man alles wissen, vor so 40-45 Jahren, als ein Franz-Josef Degenhart seine Songs mit der Maschinenpistole begleitete oder Jimmi Hendrix Vietnam auf der E-Gitarre intonierte...
und jeder der etwas auf sich hielt Wehrdienstverweigerer war....

Hätt Adam unser Bier besessen, er hätt den Apfel nicht gegessen.
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
27.08.2016, 10:57
Beitrag: #8
RE: Schnulze
(26.08.2016 18:26)Suebe schrieb:  Wie definiere ich Schnulze?
(Stellst du immer so schwere Fragen????)

Jaaaa...sind Ferien, ich hab grad keine Schüler zum Quälen *grins*

Vorschlag einer Definition: "Jeder" über 30 kennt das Lied, kann es - Talent vorausgesetzt - nachsingen, es läuft irgendwie Schmalz raus.
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
27.08.2016, 15:14
Beitrag: #9
RE: Schnulze
(26.08.2016 18:26)Suebe schrieb:  Wie definiere ich Schnulze?
Duden sagt: »künstlerisch wertloses, sentimentales, rührseliges, kitschiges Lied oder Musikstück«

Na ja, unter »künstlerisch wertlos« kann man ja 99,99% der musikalischen Kreationen einordnen, abzulesen nur schon an der Erhaltung der Werke nach – sagen wir – 20 Jahren.

»Sentimental«, bzw. »rührselig« ist hingegen sehr subjektiv. Da würde ich die Songtexte hinterfragen: inwieweit machen sie Sinn, bzw. inwieweit waren sie nur anhand des Reims entstanden. Hizukommt die Art und Weise des Vortragens… Da muss ich immer wieder an die Worte von Peter Ustinov denken, der mal über die Darbietungen eines bekannten Sängers sagte: »Was für ein Gejammer!« Big Grin (bin mir nicht sicher, wer gemeint war; ich glaube fast, dass seine Kritik einen weltberühmten Tenor betraf…)

Und noch sehr viel weniger definierbar ist »kitschig«.

Zusammengefasst lässt sich nur sagen, dass jedes Liedchen eine Berechtigung hat, sofern es ein paar Herzen erfreut, sei dies auch nur von paar Großmütterchen irgendwo im Hinterland. Oder?
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
27.08.2016, 15:31
Beitrag: #10
RE: Schnulze
Ich glaube, meine Entfahrung entspricht da dem, was der Duden schreibt. So etwas habe ich jedenfalls noch nie an einem Lagerfeuer gehört: Die beliebteste Heidelberger Lokalschnulze Wink
Na ja, je nach Alkoholisierungsgrad ist zumindest der Refrain hierzulande aber schon noch drin, da scheitert es dann eher an dem Lagerfeuer, das am Neckarufer so schwer zu organisieren ist Big Grin

Wäre ich Antiquar, ich würde mich nur für altes Zeug interessieren. Ich aber bin Historiker, und daher liebe ich das Leben. (Marc Bloch)
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
27.08.2016, 15:57
Beitrag: #11
RE: Schnulze
Zitat:orschlag einer Definition: "Jeder" über 30 kennt das Lied, kann es - Talent vorausgesetzt - nachsingen,
Zitat chris

Also ist, per Definition,

Je t´aime

eine Schnulze?

Jeder, also ich, kennt es,
über 30 bin ich,
nachsingen kann ich es, (man wird es nicht erkennen, aber das ist in der Definition auch nicht verlangt)
natürlich habe ich Talent.

Wer sich weiterbilden will
https://de.wikipedia.org/wiki/Je_t%E2%80...i_non_plus

Hätt Adam unser Bier besessen, er hätt den Apfel nicht gegessen.
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
27.08.2016, 19:08
Beitrag: #12
RE: Schnulze
(27.08.2016 15:57)Suebe schrieb:  Also ist, per Definition,
Je t´aime
eine Schnulze?
[…]
Wer sich weiterbilden will
https://de.wikipedia.org/wiki/Je_t%E2%80...i_non_plus
Wohl kaum! Das Duett war viel zu provokant, um unter »Schnulze« eingeordnet zu werden.
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
27.08.2016, 19:41
Beitrag: #13
RE: Schnulze
Ich kenne den französischen Titel gar nicht.
"Herzilein" von den Wildecker Herzbuben ist für mich eine typische Schnulze.

"Es gibt nur eine Sache die größer ist als die Liebe zur Freiheit: Der Hass auf die Person, die sie dir weg nimmt."(Che Guevara)
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
27.08.2016, 22:22
Beitrag: #14
RE: Schnulze
Schnulze ist doch in der Regel kein Musikstil sondern eher verwendet für etwas relativ schmalziges.

Für den einen ist das eine Schnulze, für den anderen was anderes. Schließe mich Sansavoir an: Am besten nicht zu viele Gedanken machen und einfach laut horchen was man so gerne hört, egal was andere davon halten und ob es eine Schnulze ist.
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
27.08.2016, 22:24
Beitrag: #15
RE: Schnulze
(26.08.2016 16:47)Sansavoir schrieb:  ..... Und beim Autofahren nicht vergessen: irgendein A... ist immer unterwegs. Smile

Den Songtext von Lacrimosa finde ich gut (und manchmal auch passend), aber auf die Idee das aufs Autofahren zu beziehen bin ich noch nie gekommen.
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
28.08.2016, 01:21
Beitrag: #16
RE: Schnulze
(27.08.2016 22:24)WDPG schrieb:  
(26.08.2016 16:47)Sansavoir schrieb:  ..... Und beim Autofahren nicht vergessen: irgendein A... ist immer unterwegs. Smile

Den Songtext von Lacrimosa finde ich gut (und manchmal auch passend), aber auf die Idee das aufs Autofahren zu beziehen bin ich noch nie gekommen.

Den Songtext kann man vielseitig auslegen Big Grin

"Geschichte erleuchtet den Verstand, veredelt das Herz, spornt den Willen und lenkt ihn auf höhere Ziele." Cicero
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
02.09.2016, 19:10
Beitrag: #17
RE: Schnulze
Kennt eigentlich noch einer:
"...Blow boys blow, for Californio
their´s plenty of gold
so if ben told
at the banks of sacramento..."
(fängt mit dem old Hamburger Fährmaaster an, bring ich aber gerade nicht zusammen...)
Thema: der Goldrausch in Kalifornien 1848

oder
"Wildgänse rauschen durch die Nacht
mit schrillem Schrei nach Norden....
wir sind wie ihr ein graues Heer
und ziehn in Kaisers Namen....
und ziehn wir ohne Wiederkehr
singt uns im Herbst ein Amen"
Thema: Flandern im 1. WK

dann noch
"Wem Gott will rechte Gunst erweisen,
den schickt er in die Wurstfabrik
er lässt ihn von der Wurst
runter beißen
und gibt ihm einen Zipfel mit"
Gab im Musikunterricht immer fürchterlichen Ärger, aber wenige Jahre vorher war das halt noch ein sehr realer Wunschtraum. Was soll auch die "weite Welt" wenn es nix zu beißen gibt...

Hätt Adam unser Bier besessen, er hätt den Apfel nicht gegessen.
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Antwort schreiben 


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste

Kontakt    |     Startseite    |     Nach oben    |     Zum Inhalt    |     SiteMap    |     RSS-Feeds