Antwort schreiben 
 
Themabewertung:
  • 0 Bewertungen - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Wie wurde Englisch zur meistgesprochenen Sprache weltweit?
16.01.2017, 20:40
Beitrag: #1
Wie wurde Englisch zur meistgesprochenen Sprache weltweit?
Hallo liebe Gemeinde,
ich habe mir mal überlegt warum wohl sich die englische Sprache weltweit durchgesetzt hat und würde gern eure Meinung hierzu wissen.

Soviel ich weiß hat es aber nicht mit der Struktur der Sprache zu tun, eher sehe ich es so:
Der Ursprung liegt in das Britische Imperium. Nachdem sich die englische Sprache während fast tausend Jahren auf den Britischen Inseln entwickelt hatte, wurde sie von Matrosen, Soldaten, Pilger, Händler und Missionare des Britischen Imperiums auf den unterschiedlichsten Wegen um die Welt getragen. Die Sprache selbst, als eine Art Sprachpolitik eingeführt wurde, verbreitete sich in allen Teilen der Welt.

Doch wenn man bedenkt, das die englischsprechenden Puritaner nicht die einzigen Europäer waren, die in Nordamerika ankamen: Spanisch, Französisch, Holländisch und Deutsch waren bereits weit verbreitet. Im Laufe der folgenden Jahrhunderte wurden alle diese Sprachen durch Immigrationswellen aus Europa verfestigt.

Wenn ich schreibe, das der Ursprung im Britischen Imperium zu sehen ist, ist das Handel und Güteraustausch grundlegend war. Aber ließen sich viele Briten in den Kolonien nieder? Das glaube ich nicht so ganz. So nehme ich an, dass englisch in den Kolonien in Asien, Afrika nicht dominierte, aber eher im Bereich war es die Geschäfts-, Amts- und Ausbildungssprache - aber nicht die Sprache der Völker.

In Ländern, in denen sich grössere Kolonien geformt hatten, wie Australien, Kanada und den USA, wurden Sprachen und Kulturen der Eingeborenen vom allgegenwärtigen Englisch fast zum Aussterben gebracht.

Wie konnte sich die englische Sprache derart durchsetzen, und nicht z. B. Französisch oder Spanisch? Französische Kolonien gab es ja auch viele... Auch Seeleute verbreiteten die spanische Sprache weltweit.

Z. B. war Lateinisch über tausend Jahre lang Europas einflussreichste Sprache, die (leider) eine tote Sprache geworden ist. Heute wird Latein nur noch von Medizinern, Priestern und Wissenschaftlern etc. beherrscht. Selbst im Vatikan in Rom gilt Latein noch heute als Amtssprache.

Einem Haus eine Bibliothek hinzuzufügen heißt, dem Haus eine Seele zu geben.

Marcus Tullius Cicero
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
16.01.2017, 20:50
Beitrag: #2
RE: Wie wurde Englisch zur meistgesprochenen Sprache weltweit?
Also jetzt mal aus der Vermutung heraus:

Das Britisch Empire spielte sicher eine Rolle, ja es gab andere Kolonialreiche auch noch, aber keines war so groß, wie das Britisch Empire.

Auch nicht unterschätzen würde ich die Vorherrschaft der USA in der westlichen Welt.

Und was ich auch vermute: Gegenüber manchen Sprachen ist das Englische relativ einfach zu erlehrnen.
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
16.01.2017, 20:55
Beitrag: #3
RE: Wie wurde Englisch zur meistgesprochenen Sprache weltweit?
Übrigens: Nach Muttersprache ist nicht Englisch, sondern Mandarien-Chinesisch die meistgesprochene Sprache. Englisch ist hinter Spanisch hier nur auf Platz 3.
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
16.01.2017, 21:12
Beitrag: #4
RE: Wie wurde Englisch zur meistgesprochenen Sprache weltweit?
(16.01.2017 20:50)WDPG schrieb:  Und was ich auch vermute: Gegenüber manchen Sprachen ist das Englische relativ einfach zu erlehrnen.

Ich denke, das ist mit ein wesentlicher Grund. Man lernt relativ schnell, sich auf Englisch einigermaßen auszudrücken, sehr viel schneller als in vielen anderen Sprachen. Dafür macht man ab einem gewissen Kenntnisstand nur noch schwer große Fortschritte.

Man könnte jetzt natürlich auch umgekehrt fragen, ob der Erfolg des Britischen Empires nicht auch damit zusammenhängt, dass Englisch eine relativ leicht zu erlernende Sprache ist. Wenn man heutige Theorien bedenkt, dass Kommunikation die Basis von Erfolg ist, sollte man vielleicht mal aus der Richtung an die Frage herangehen...

Auf dem Grabstein dess Kapitalismus wird stehen: "Zuviel war nicht genug"
Volker Pispers
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
16.01.2017, 21:19
Beitrag: #5
RE: Wie wurde Englisch zur meistgesprochenen Sprache weltweit?
(16.01.2017 20:50)WDPG schrieb:  Das Britisch Empire spielte sicher eine Rolle, ja es gab andere Kolonialreiche auch noch, aber keines war so groß, wie das Britisch Empire.

Damit liegst du wohl genau richtig, so haben sich z.B in Süd- und Mittelamerika, also ausserhalb der neuen britischen Einflusssphäre Spanisch bzw. Portugiesisch gehalten.

Aber der technische Wandel im 19. Jahrhundert der maßgeblich vor allem immer mit Blick auf eine Globalisierung voran schritt, wurde aus dem englisch-sprachlichen Bereich durch seine Seemacht und daraus resultierende Weltmachtstellung stark geprägt.

Nie darf man so tief sinken, von dem Kakao, durch den man euch zieht, auch noch zu trinken....
Erich Kästner
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
16.01.2017, 21:30
Beitrag: #6
RE: Wie wurde Englisch zur meistgesprochenen Sprache weltweit?
(16.01.2017 21:12)Bunbury schrieb:  Man lernt relativ schnell, sich auf Englisch einigermaßen auszudrücken, sehr viel schneller als in vielen anderen Sprachen. Dafür macht man ab einem gewissen Kenntnisstand nur noch schwer große Fortschritte.
Nur ein Artikel, nur eine Anrede.
Weltwährung Dollar schadet auch nicht.

"Es gibt nur eine Sache die größer ist als die Liebe zur Freiheit: Der Hass auf die Person, die sie dir weg nimmt."(Che Guevara)
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
17.01.2017, 01:03
Beitrag: #7
RE: Wie wurde Englisch zur meistgesprochenen Sprache weltweit?
Die Sprache der Wissenschaft:
-früher Latein
-ab ca. 1870-1935 Deutsch
-danach Englisch
Französisch, um 1800 quasi die Weltsprache, spielte nie eine wirkliche Rolle.

Jedenfalls wurden die wirklich wichtigen Artikel so veröffentlicht. Ein Amerikaner um 1900 musste deutsch können, wollte er mitreden. Heute läuft nix ohne Summary und deutsche Wissenschaftler publizieren in der Regel englisch. Das wird vermutlich auch so bleiben, egal wieviele Lateinamerikaner, Russen, Araber oder Chinesen sich beteiligen.
Wer wahrgenommen werden will, kommuniziert heutzutage auf Englisch. Lustig wird es auf Kongressen, wo dann 5 Deutsche und 2 Holländer beisammen stehen und sich im Smalltalk "einen abbrechen", obwohl es deutsch für alle viel einfacher wäre.

„Der Horizont der meisten Menschen ist ein Kreis mit dem Radius 0. Und das nennen sie ihren Standpunkt.“ (Albert Einstein)
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
17.01.2017, 01:21
Beitrag: #8
RE: Wie wurde Englisch zur meistgesprochenen Sprache weltweit?
Noch zu Französisch: Ratet mal, in welcher Sprache die Verbündeten in den Kriegsstäben gegen Napoleon kommunizierten. Kutusow und Blücher waren bei ihren Soldaten besonders populär, weil sie dies nur mangelhaft beherrschten und eher den groben Slang des gemeinen Kriegsvolkes bevorzugten, auch gegenüber ihren Monarchen.

„Der Horizont der meisten Menschen ist ein Kreis mit dem Radius 0. Und das nennen sie ihren Standpunkt.“ (Albert Einstein)
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
17.01.2017, 05:27
Beitrag: #9
RE: Wie wurde Englisch zur meistgesprochenen Sprache weltweit?
Wenn an der Spitze Deutschlands und Österreichs nicht so hiernvebrannte Idioten gestanden wären, müssten wir uns jetzt nicht mit der englischen Sprache quälen...

MfG, Titus Feuerfuchs
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
17.01.2017, 11:02
Beitrag: #10
RE: Wie wurde Englisch zur meistgesprochenen Sprache weltweit?
(17.01.2017 01:03)Arkona schrieb:  Die Sprache der Wissenschaft:
-früher Latein
-ab ca. 1870-1935 Deutsch
-danach Englisch
Französisch, um 1800 quasi die Weltsprache, spielte nie eine wirkliche Rolle.

Jedenfalls wurden die wirklich wichtigen Artikel so veröffentlicht. Ein Amerikaner um 1900 musste deutsch können, wollte er mitreden. Heute läuft nix ohne Summary und deutsche Wissenschaftler publizieren in der Regel englisch. Das wird vermutlich auch so bleiben, egal wieviele Lateinamerikaner, Russen, Araber oder Chinesen sich beteiligen.

Die Änderung der Wissenschaftsprache steht mit zweierlei in Zusammenhang- zum einen, dass die USA immer globaler agierten.

Und sie ist auch eine Folge der Jahre 1933-1945. Nicht nur, dass viele bedeutende jüdische Wissenschaftler in die USA emigrierten, sondern auch als Reaktion darauf, das die Wissenschaft in Deutschland zum millionenfachen Massenmord mißbraucht wurde...

Auf dem Grabstein dess Kapitalismus wird stehen: "Zuviel war nicht genug"
Volker Pispers
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
17.01.2017, 11:05
Beitrag: #11
RE: Wie wurde Englisch zur meistgesprochenen Sprache weltweit?
(16.01.2017 21:30)Triton schrieb:  
(16.01.2017 21:12)Bunbury schrieb:  Man lernt relativ schnell, sich auf Englisch einigermaßen auszudrücken, sehr viel schneller als in vielen anderen Sprachen. Dafür macht man ab einem gewissen Kenntnisstand nur noch schwer große Fortschritte.
Nur ein Artikel, nur eine Anrede.

Und eine relativ einfache Grammatik, wenn man die Zeiten vernachlässigt. Und irgendwie kann man sich zumindest oberflächlich wunderbar verständigen, ohne die Zeiten zu berücksichtigen...

Auf dem Grabstein dess Kapitalismus wird stehen: "Zuviel war nicht genug"
Volker Pispers
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
17.01.2017, 11:19
Beitrag: #12
RE: Wie wurde Englisch zur meistgesprochenen Sprache weltweit?
(17.01.2017 11:05)Bunbury schrieb:  
(16.01.2017 21:30)Triton schrieb:  Nur ein Artikel, nur eine Anrede.

Und eine relativ einfache Grammatik, wenn man die Zeiten vernachlässigt. Und irgendwie kann man sich zumindest oberflächlich wunderbar verständigen, ohne die Zeiten zu berücksichtigen...

Einverstanden mit dem Britischen Empire und dem Einfluss der USA als Gründe. Aber nicht mit der einfachen Grammatik des Englischen. Für uns Deutschsprachige englisch einfach zu erlernen - meine italienischsprachigen Mitbürger haben da aber bereits mehr Mühe. Und für einen Chinesen ist englisch genauso schwierig zu erlernen wie arabisch oder russisch.

Wenn es nur um die Einfachheit ginge, wäre chinesisch - lässt man mal die Tonlagen und die Schrift unberücksichtigt - noch einfacher als englisch: Keine Zeiten, keine Deklinationen, nur Infinitiv. "Der Mann ging über die Strasse" oder "der Mann ist über die Starsse gegangen" oder "der Mann war über die Strasse gegangen" heisst chinesisch wörtlich übersetzt einfach nur "Mann gehen über Strasse gestern".

Wenn es nur darum ginge (ohne machtpolitische Gegebenheiten zu berücksichtigen) eine gemeinsame Weltsprache zu finden, die für alle einfach zu erlernen wäre, müsste man Esperanto nehmen. Indonesisch z.B. hat eine Tendenz, die in diese Richtung (es ist eine Kunstsprache, die geschaffen wurde, damit die Bewohner der zahlreichen Inseln sich untereinander verstehen) geht; so ist wird dort z. B. die Steigerung lediglich durch eine Wortwiederholung ausgedrückt.
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
17.01.2017, 12:50
Beitrag: #13
RE: Wie wurde Englisch zur meistgesprochenen Sprache weltweit?
(17.01.2017 11:19)Aguyar schrieb:  Einverstanden mit dem Britischen Empire und dem Einfluss der USA als Gründe. Aber nicht mit der einfachen Grammatik des Englischen. Für uns Deutschsprachige englisch einfach zu erlernen - meine italienischsprachigen Mitbürger haben da aber bereits mehr Mühe.

Die englische Grammatik ist aber innerhalb der europäischen Sprachen sehr einfach strukturiert. Es gibt nur zwei Verbformen (3. Person singular und alle anderen Formen). Es gibt nur zwei Nomenformen- Genitiv und alle anderen Formen. Deswegen ist es ja am Anfang leicht zu lernen, wird aber sehr schnell sehr kompliziert, wenn es über die ganz einfachen Sätze hinaus geht. Aber die einfachen Sätze reichen ja bei einer ersten Verständigung auch erst einmal aus...

Ich lasse meine These nicht so schnell fallen Wink, vielleicht kannst du mir noch beantworten, was für deine italienischen Freunde so schwer ist- die Grammatik, die Satzstellung oder die Aussprache? Und außerdem, ob ihnen Deutsch oder Englisch leichter fällt. Rein Interesse halber natürlich- ich interessiere mich nach wie vor für die Wechselwirkung zwischen Denken und Sprechen....


(17.01.2017 11:19)Aguyar schrieb:  Und für einen Chinesen ist englisch genauso schwierig zu erlernen wie arabisch oder russisch.

Wenn es nur um die Einfachheit ginge, wäre chinesisch - lässt man mal die Tonlagen und die Schrift unberücksichtigt - noch einfacher als englisch: Keine Zeiten, keine Deklinationen, nur Infinitiv. "Der Mann ging über die Strasse" oder "der Mann ist über die Starsse gegangen" oder "der Mann war über die Strasse gegangen" heisst chinesisch wörtlich übersetzt einfach nur "Mann gehen über Strasse gestern".

Du kannst aber die Tonlage nicht weglassen, weil sie wesentlicher Bestandteil der chinesischen wie auch vieler anderer asiatischer Sprachen ist. Klar, es gibt nur die Inifinitivform eines Verbes- es ist die Betonung, die sagt, ob der Sprecher "ich gehe" "er geht" oder "sie gehen" sagt.Das kann man nicht unberücksichtigt lassen, das wäre so als würdest du sagen, Deutsch sei einfach, wenn man Konjunktion und Deklination wegließe...

Auf dem Grabstein dess Kapitalismus wird stehen: "Zuviel war nicht genug"
Volker Pispers
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
17.01.2017, 13:03
Beitrag: #14
RE: Wie wurde Englisch zur meistgesprochenen Sprache weltweit?
(17.01.2017 11:19)Aguyar schrieb:  Wenn es nur darum ginge (ohne machtpolitische Gegebenheiten zu berücksichtigen) eine gemeinsame Weltsprache zu finden, die für alle einfach zu erlernen wäre, müsste man Esperanto nehmen. Indonesisch z.B. hat eine Tendenz, die in diese Richtung (es ist eine Kunstsprache, die geschaffen wurde, damit die Bewohner der zahlreichen Inseln sich untereinander verstehen) geht; so ist wird dort z. B. die Steigerung lediglich durch eine Wortwiederholung ausgedrückt.

Ob eine künstliche Weltsprache auch wirklich angenommen werden würde, bezweifle ich. Jetzt kommt wieder meine Psychologie ins Spiel. Wir entscheiden nun mal nicht rational, sondern emotional- auch wenn wir das oft nicht wahrhaben wollen. Bei Indonesien mag das funktioniert haben, weil es die gleiche kulturelle Basis hat- aber weltweit würde es nicht funktionieren.
Weil Sprache auch etwas Intuitives ist- und weil sich die Sprachen nicht grundlos so herausgebildet haben, wie sie es haben. Sie sind alle auch ein Ergebnis der Kultur und sämtlicher Bedingungen, die Einfluss darauf hatten.

Englisch ist die Sprache der Globalisierung. Hinter der Globalisierung steckt der Gedanke an das unbegrenzte Wachstum. Das stammt aus dem Englischen. Was ist also Folge und was Wirkung? Folgt die Idee des unbegrenzten Wachstums der Ausbreitung der englischen Sprache? Oder folgt die Ausbreitung der Sprache der Idee des unbegrenzten Wachstums?

Auf dem Grabstein dess Kapitalismus wird stehen: "Zuviel war nicht genug"
Volker Pispers
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
17.01.2017, 13:47
Beitrag: #15
RE: Wie wurde Englisch zur meistgesprochenen Sprache weltweit?
(17.01.2017 13:03)Bunbury schrieb:  
(17.01.2017 11:19)Aguyar schrieb:  Wenn es nur darum ginge (ohne machtpolitische Gegebenheiten zu berücksichtigen) eine gemeinsame Weltsprache zu finden, die für alle einfach zu erlernen wäre, müsste man Esperanto nehmen. Indonesisch z.B. hat eine Tendenz, die in diese Richtung (es ist eine Kunstsprache, die geschaffen wurde, damit die Bewohner der zahlreichen Inseln sich untereinander verstehen) geht; so ist wird dort z. B. die Steigerung lediglich durch eine Wortwiederholung ausgedrückt.

Ob eine künstliche Weltsprache auch wirklich angenommen werden würde, bezweifle ich. Jetzt kommt wieder meine Psychologie ins Spiel. Wir entscheiden nun mal nicht rational, sondern emotional- auch wenn wir das oft nicht wahrhaben wollen. Bei Indonesien mag das funktioniert haben, weil es die gleiche kulturelle Basis hat- aber weltweit würde es nicht funktionieren.
Weil Sprache auch etwas Intuitives ist- und weil sich die Sprachen nicht grundlos so herausgebildet haben, wie sie es haben. Sie sind alle auch ein Ergebnis der Kultur und sämtlicher Bedingungen, die Einfluss darauf hatten.

Englisch ist die Sprache der Globalisierung. Hinter der Globalisierung steckt der Gedanke an das unbegrenzte Wachstum. Das stammt aus dem Englischen. Was ist also Folge und was Wirkung? Folgt die Idee des unbegrenzten Wachstums der Ausbreitung der englischen Sprache? Oder folgt die Ausbreitung der Sprache der Idee des unbegrenzten Wachstums?

Da bin ich schon mit Dir einverstanden - aber dann darf man nicht behaupten, dass Englisch wegen seiner "Einfachheit" gewählt wurde. Am gerechtesten (weil es für alle gleich einfach wäre) wäre aber eine logisch konstruierte Kunstsprache wie Esperanto schon - aber dies durchsetzen zu wollen, ist natürlich völlig illusorisch. Vor allem in der jetzigen Zeit der wiederauferstandenen Nationalismen (weltweit). Und letztendlich: Solange eine Kultur eine globale Vormachtstellung einimmt hat man eigentlich keine Globalisierung sondern die Vormachtstellung eines bestimmten Nationalismus (den angelsächsischen).
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
17.01.2017, 14:04
Beitrag: #16
RE: Wie wurde Englisch zur meistgesprochenen Sprache weltweit?
(16.01.2017 20:55)WDPG schrieb:  Übrigens: Nach Muttersprache ist nicht Englisch, sondern Mandarien-Chinesisch die meistgesprochene Sprache. Englisch ist hinter Spanisch hier nur auf Platz 3.

Ich will es nicht ihn Frage stellen, aber ich denke mir das englisch in vielen Ländern unserer Erde gesprochen wird. Selbst auch noch heute im Flugverkehr ist englisch "Die Sprache"!

Soviel mir bekannt ist, wird Mandarin-Chinesisch mehr in den asiatischen Ländern wohl gesprochen - aber nicht weltweit wie englisch.

Aus meinen Erfahrungen heraus bin ich auf meinen Reisen mit englisch in fernen Ländern gut zurecht gekommen, selbst in Südostasien^^

Einem Haus eine Bibliothek hinzuzufügen heißt, dem Haus eine Seele zu geben.

Marcus Tullius Cicero
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
17.01.2017, 15:06
Beitrag: #17
RE: Wie wurde Englisch zur meistgesprochenen Sprache weltweit?
(17.01.2017 14:04)Aurora schrieb:  Soviel mir bekannt ist, wird Mandarin-Chinesisch mehr in den asiatischen Ländern wohl gesprochen - aber nicht weltweit wie englisch

Eh klar, wäre für Europäer, Amerikaner usw. wohl auch extrem schwer zu erlehrnen, außerdem war China nie eine Weltumspannende Großmacht wie das Britisch Empire.
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
17.01.2017, 16:05
Beitrag: #18
RE: Wie wurde Englisch zur meistgesprochenen Sprache weltweit?
(17.01.2017 13:47)Aguyar schrieb:  Am gerechtesten (weil es für alle gleich einfach wäre) wäre aber eine logisch konstruierte Kunstsprache wie Esperanto schon - aber dies durchsetzen zu wollen, ist natürlich völlig illusorisch.
Eine einheitliche Kunstsprache ist eventuell illusorisch, nicht aber einheitliche Buchstaben/Schrift. Damit wäre schon viel gewonnen.

Englisch hat sich nicht durchgesetzt, weil zuerst das Königreich und dann die USA die dominierende Weltmacht waren/sind oder Englisch eine recht simple Sprache (es gibt ja noch Pidgin Englisch) ist, sondern in der Kombination dieser beiden Umstände liegt der Grund. Ich bezweifle, dass sich deutsch als Weltsprache durchgesetzt hätte, also ohne Zwangs"arisierung".

Gutes Englisch ist übrigens wirklich schwierig und in der Schule fand ich französisch einfacher zu lernen, weil "berechenbarer".

"Es gibt nur eine Sache die größer ist als die Liebe zur Freiheit: Der Hass auf die Person, die sie dir weg nimmt."(Che Guevara)
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
17.01.2017, 17:26
Beitrag: #19
RE: Wie wurde Englisch zur meistgesprochenen Sprache weltweit?
wir müssen aber bedenken, das das britische Englisch sich von dem amerikanischen englisch einige Unterschiede aufweist.

Einem Haus eine Bibliothek hinzuzufügen heißt, dem Haus eine Seele zu geben.

Marcus Tullius Cicero
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
17.01.2017, 19:52
Beitrag: #20
RE: Wie wurde Englisch zur meistgesprochenen Sprache weltweit?
(17.01.2017 11:05)Bunbury schrieb:  
(16.01.2017 21:30)Triton schrieb:  Nur ein Artikel, nur eine Anrede.

Und eine relativ einfache Grammatik, wenn man die Zeiten vernachlässigt. Und irgendwie kann man sich zumindest oberflächlich wunderbar verständigen, ohne die Zeiten zu berücksichtigen...

BSE=Bad Simple English

MfG, Titus Feuerfuchs
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Antwort schreiben 


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 2 Gast/Gäste

Kontakt    |     Startseite    |     Nach oben    |     Zum Inhalt    |     SiteMap    |     RSS-Feeds