Antwort schreiben 
 
Themabewertung:
  • 0 Bewertungen - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Römerzeitliche Hafenstadt an der Elbe entdeckt - Presseschau
06.10.2017, 18:07
Beitrag: #1
Römerzeitliche Hafenstadt an der Elbe entdeckt - Presseschau
An der Elbmündung wurde eine römerzeitliche Hafenstadt entdeckt, die bis ins 10. Jahrhundert bestand.

Spiegel online
http://www.spiegel.de/wissenschaft/mensc...69688.html

aus dem link
Zitat:Handelsbeziehungen - nicht nur ins Römische Reich. Zwei frühmittelalterliche Münzen brachte jemand aus Venedig
mit. Eine Schnalle mit Pferdeköpfen weist auf die britischen Inseln.

Bemerkenswert sind aber vor allem die Spuren römischen Luxuslebens: ein Silberlöffel, Schmuck, auch ein Teil von einem römischen Brustpanzer. Nösler dreht eine goldene Münze zwischen den Fingern: "Dieses besonders wertvolle Stück zeigt uns, dass es hier - mitten in Germanien - eine Elite gab, die im engen Kontakt mit dem römischen Imperium stand."[/quote]

Wobei noch etliches an Funden zu erwarten ist.

Hätt Adam unser Bier besessen, er hätt den Apfel nicht gegessen.
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
25.10.2017, 00:13
Beitrag: #2
RE: Römerzeitliche Hafenstadt an der Elbe entdeckt - Presseschau
Wobei ich zweifle,ob das wirklich nur ein Handelsposten war oder nicht in erster Linie eine Marinebasis für amphibische Operationen entlang der Nordseeküste und im Binnensystem der Elbe- wir wissen ja dass solche Operationen tief in Germanien auch nach der Varusschlacht stattfanden.
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
25.10.2017, 14:57
Beitrag: #3
RE: Römerzeitliche Hafenstadt an der Elbe entdeckt - Presseschau
(25.10.2017 00:13)zaphodB. schrieb:  Wobei ich zweifle,ob das wirklich nur ein Handelsposten war oder nicht in erster Linie eine Marinebasis für amphibische Operationen entlang der Nordseeküste und im Binnensystem der Elbe- wir wissen ja dass solche Operationen tief in Germanien auch nach der Varusschlacht stattfanden.

Eine germanische Stadt wird man sicher von einer römischen Garnison unterscheiden können. Selbst für Waldgimes und Dorlar war dies gelungen. Waldgirmes war eine von Römern und Germanen besiedelte Stadtgründung, die auch nach der Römerzeit fortbestand. In Nachbarschaft befand sich in Dorlar eine Militärgarnison der Römer. In der Elbmündung ist bisher nur eine germanische Stadt belegt, deren Bürger Kontakte zum römischen Imperium pflegten.

viele Grüße

Paul

aus dem hessischen Tal der Loganaha (Lahn)
in der Nähe von Wetflaria (Wetzlar) und der ehemaligen Dünsbergstadt
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Antwort schreiben 


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste

Kontakt    |     Startseite    |     Nach oben    |     Zum Inhalt    |     SiteMap    |     RSS-Feeds