Antwort schreiben 
 
Themabewertung:
  • 0 Bewertungen - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Zukunft aus der Vergangenheit
06.10.2017, 23:22
Beitrag: #1
Zukunft aus der Vergangenheit
Neues Thema mit hohem Diskussionsfaktor!

Zurück in die Zukunft, welche Erfindungen der Zukunft, die sich so ausgedacht wurden in der Geschichte, in welchen Zusammenhang auch immer, so z.B. Romane oder Kino, sind heute, also in der Zukunft tatsächlich erfunden worden bzw. so, wie damals erdacht in Gebrauch.

Ein interessantes Beispiel ist gerade der Kinostreifen Zurück in die Zukunft Teil 2 in der der Protagonist in das Jahr 2015 reist, der Film wurde 1987 oder 88 gedreht und es werden für das Jahr 2015 abstruse Erfindungen erfunden, von denen aber 1988 noch keiner weiß, ob es das wirklich jemals geben wird.

Hierzu der Vergleich zwischen Film und Realität:
Zitat:Im fiktiven Jahr 2015 vorhandene, aber tatsächlich nicht eingetretene Erfindungen sind fliegende Autos und fliegende Skateboards (Hoverboards) oder Schuhe, die sich selbst schnüren. Dagegen sind Flachbildschirme, Bildtelefone (siehe z. B. Skype) sowie tragbare Telefone für jeden (siehe Smartphones) in der Tat üblich geworden. Ebenso ist eine starke weltwirtschaftliche Bedeutung asiatischer Länder (etwa Volksrepublik China, Japan) eingetreten. Nicht erwähnt wird im Film das Internet, stattdessen hat dort das Fax eine große Bedeutung.

So und jetzt seit ihr gefordert und legt solche Kuriositäten von fiktiven Erfindungen für die Zukunft aus der Vergangenheit dar, die es heute wirklich gibt oder auch nicht.

Nie darf man so tief sinken, von dem Kakao, durch den man euch zieht, auch noch zu trinken....
Erich Kästner
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
07.10.2017, 13:01
Beitrag: #2
RE: Zukunft aus der Vergangenheit
Ein interessantes Thema.

In den 60ern gab es Jahrbücher für Jugendliche, die Jahr für Jahr zu Weihnachten erschienen.
"Das neue Universum" fällt mir iM ein, (meine Patentante schenkte mir es Jahr für Jahr zu Weihnachten) da war unter vielem anderen auch immer ein längerer Beitrag über die "Zukunft" drin, insbesondere Elektro-Geräte wurden da vielfach beschrieben, Geräte die es im Jahr der Veröffentlichung noch nicht gab, die man aber in "Zukunft" kaufen könne, und die das Leben dann viel leichter machen würden. Das meiste gibt es längst.

Aber nicht alles.
Erinnern kann ich mich noch an ein Fernsehgerät, bei dem die Personen in Originalgröße in den Raum "traten" ohne Bildschirm.
Eine gewaltige Maschine die die 8-spurige Autobahn in einem zug herstellte.

Muss mal schauen ob ich noch das eine oder andere "Universum" habe

Ach war das eine Freude, als Gott der Herr mich schuf, ein Kerl wie Samt und Seide .....
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
07.10.2017, 16:28
Beitrag: #3
RE: Zukunft aus der Vergangenheit
Ich muss da auch an "Der Tunnel" von Bernhard Kellermann, 1913 zum ersten Mal verlegt, denken. Hier ging es um einen Tunnel zwischen Europa und Amerika und wenn ich mich nicht irre, auch um das Trockenlegen des Mittelmeers. Dies war alles geplant und verwirklicht, um die einzelnen Kontinente zusammenwachsen zu lassen. Auch wenn die von Kellermann beschriebenen Projekte nicht realisiert worden sind, fanden doch im 20. Jahrhundert z. T. enorme Änderungen in den Landschaften statt.

"Geschichte erleuchtet den Verstand, veredelt das Herz, spornt den Willen und lenkt ihn auf höhere Ziele." Cicero
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
07.10.2017, 16:36
Beitrag: #4
RE: Zukunft aus der Vergangenheit
Stichwort Tunnel

Wohl auch im Universum, oder im Hobby??????
Kam mal ein Aufsatz, dass die vielen Alpentunnel Blödsinn wären, ein einziger gewaltiger Alpentunnel mit 20 oder mehr Fahrspuren in beide Richtungen wäre die einzige vernünftige Lösung.

Ach war das eine Freude, als Gott der Herr mich schuf, ein Kerl wie Samt und Seide .....
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
13.10.2017, 19:13
Beitrag: #5
RE: Zukunft aus der Vergangenheit
Wer kennt eigentlich noch die Hans Dominik Romane?

Wettflug der Nationen, Brand der Cheopspyramide und und und
Das vereinte Europa von dem er viel schreibt wird ja so langsam auch Wirklichkeit.

Ach war das eine Freude, als Gott der Herr mich schuf, ein Kerl wie Samt und Seide .....
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
13.10.2017, 19:39
Beitrag: #6
RE: Zukunft aus der Vergangenheit
Ich habe mal versucht meine Bestände an Jugendbüchern zu durchforsten, es fehlt vieles...
Huh
werden Kinder, Nichten und Neffen sich bedient haben.Thumbs_up

Gefunden habe ich einen Band "Durch die Weite Welt" von 1962. Das neue Opel Werk in Bochum wird beschrieben, Strukturmaßnahme für Ruhrkumpel.
Der Opel Kadett mit der "Weitspalt-Halbfeder" (auch damals haben sich die Werbeabteilungen tolle Begriffe einfallen lassen) wurde dort gebaut.
Vom Kadett, es gab insgesamt 5 Versionen A bis E von ihm, weiß heute kaum mehr einer etwas, (und außerdem eine Vorkriegsversion die zum Moskwitsch wurde) und das Opel-Werk Bochum ist inzwischen auch Geschichte.

Es war eine überaus "Zukunftsgläubige Zeit" kaum eine Zeitschrift kam ohne Berichte wie man in Zukunft leben würde aus.

Ach war das eine Freude, als Gott der Herr mich schuf, ein Kerl wie Samt und Seide .....
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Antwort schreiben 


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste

Kontakt    |     Startseite    |     Nach oben    |     Zum Inhalt    |     SiteMap    |     RSS-Feeds