Antwort schreiben 
 
Themabewertung:
  • 0 Bewertungen - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Februarkämpfe - der Österreichische Bürgerkrieg
10.01.2019, 12:16
Beitrag: #7
RE: Februarkämpfe - der Österreichische Bürgerkrieg
(10.01.2019 11:46)Teresa C. schrieb:  Aber zwischen diesen Anhalte-Lagern des Ständestaates / Austrofaschismus, den Konzentrationslagern / Arbeitslagern und den Vernichtungslagern des Nationalsozialismus bestehen doch eindeutige Unterschiede. Diesen Eindruck habe ich jedenfalls gewonnen, als ich Berichte von Personen gelesen habe, die sowohl Anhalte-Lager und Konzentrationslager als Inhaftierte selbst kennen gelernt haben.

"Vernichtungslager" ist ein anderer Punkt. Der braucht nicht diskutiert zu werden.
Aber die Nazi-KZs 1933 bis 1938, ob die jetzt so wesentlich anders waren als die Anhaltelager wage ich in Frage zu stellen.
Vernichtung durch Arbeit und und und .....
kam alles später.
Aber Verfassungskonform war das alles nicht, weder KL noch Anhaltelager.

Jedenfalls, was im März 1938 in Wien abging,
und das waren keine Reichsdeutschen, die das abzogen,
war zu dem Zeitpunkt im "Altreich" noch ohne Beispiel.


Noch eine Fussnote, den Henker Lang, der sowohl die Februar-Aufständigen Wallisch und Co (Überliefert ist der Spruch, als er Wallisch die Schlinge hinterher abnahm, "bei Ihnen Herr Wallisch war es mir ein besonderes Vergnügen")
als auch die Dollfuss-Attentäter hingerichtet hatte, haben sie nach dem "Anschluss" in Dachau nach allen Regeln der Kunst totgeschlagen.
Dejure ein Verbrechen, aber irgendwie gönnt man das einem Henker....

Hätt Adam unser Bier besessen, er hätt den Apfel nicht gegessen.
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Antwort schreiben 


Nachrichten in diesem Thema
RE: Februarkämpfe - der Österreichische Bürgerkrieg - Suebe - 10.01.2019 12:16

Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste

Kontakt    |     Startseite    |     Nach oben    |     Zum Inhalt    |     SiteMap    |     RSS-Feeds