Antwort schreiben 
 
Themabewertung:
  • 0 Bewertungen - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Neues Jux-Rätsel
02.02.2020, 13:01
Beitrag: #121
RE: Neues Jux-Rätsel
Jetzt bin ich noch verwirrter.
Ich dachte Heinrich der Löwe und Barbarossa
aber die auch nicht....

Der 3nd kriegt eine neue Überschrift:
Sansavoir und Teresa verwirren den Sueben

Hätt Adam unser Bier besessen, er hätt den Apfel nicht gegessen.
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
02.02.2020, 14:04
Beitrag: #122
RE: Neues Jux-Rätsel
An Heinrich den Löwen und Barbarossa habe ich zunächst auch gedacht, aber irgendwie haben die Angaben nicht dazu gepasst, dann habe ich an das Spanien des Cids gedacht und überlegt, ob der noch mächtigere Herrscher etwa ein Maure gewesen sein könnte, was aber auch wieder nicht gepasst hat. (Und nach dem, was Sansavoir auf meine Fragen verraten hat, war klar, dass der Gesuchte Christ war und die anderen ebenfalls Christen.)

Mir hat, falls ich richtig liegen sollte, vor allem geholfen, dass es mir gelungen ist, den ungefähren Zeitpunkt einzugrenzen. Entscheidend war dafür, dass mir Sansavoir bestätigt hat, dass der Gesuchte im Umfeld von zwei Herrscherfamilien, also zwei Reichen zu suchen ist.

Wie aber habe ich mir den geographischen Kontext vorzustellen:
Der Vater verliert seine Herrschaft beziehungsweise kann das Erbe seines Vaters nicht einmal behaupten, woran Herrscher 1 schuld ist.
Er zieht sich auf die Besitzungen seiner Ehefrau zurück. Warum aber hat Herrscher 1 das zugelassen? Naheliegende Gründe könnten gewesen sein, meine Überlegung:
- dass Herrscher 1 dort keine Herrschaftsrechte hatte, weil es einen anderen Lehensherrn gab
- dass Herrscher 1, sich dort als Herrscher (Lehensherr) nicht durchsetzen konnte oder seine Herrschaftsansprüche mit anderen teilen musste
- dass mit dem Rückzug der Konflikt zu Ende war und der Herrscher anderem Priorität gab

Ich habe dann vermutet, dass die Besitzungen der Ehefrau dort liegen müssen, wo Herrscher 1 nichts mehr zu sagen hatte oder sich nicht durchsetzen konnte, und habe daraufhin meine Suche auf jene Länder begrenzt, die nicht eindeutig im Mittelalter zu einem der großen Reiche gehörten.

---------------------------
Nur die Geschichtenschreiber erzählen uns, was die Leute dachten.
Wissenschaftliche Forscher halten sich streng an das, was sie taten.

Josephine Tey, Alibi für einen König
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
03.02.2020, 19:44
Beitrag: #123
RE: Neues Jux-Rätsel
Ich habe "mittelalterlich" relative Kenntnisse regionaler Art,
oberflächliche Kenntnisse mitteleuropäischer Art
keine darüber hinausgehenden

Sorry, ich kann da nicht mitraten.

Hätt Adam unser Bier besessen, er hätt den Apfel nicht gegessen.
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
03.02.2020, 20:32
Beitrag: #124
RE: Neues Jux-Rätsel
(02.02.2020 12:13)Teresa C. schrieb:  TAFEL 1
GROSSVATER, verliert Reich und Herrschaft an
HERRSCHER 1 ("den noch Mächtigeren), ist in der Literatur und der darstellenden Kunst, gewöhnlich der Schurke, welcher der zweiten Ehefrau von Herrscher 1, die später heilig gesprochen wurde, übel mitgespielt haben soll)

Du weißt, wer Herrscher 1 und seine zweite Ehefrau sind.

(02.02.2020 12:13)Teresa C. schrieb:  VATER
bei einer Erfolgsautorin der Gegenwart in einem ihrer letzten Romane der "Apfel, der nicht weit vom Stamm fällt", also der böse Sohn eines bösen Vaters, in einem Roman einer Frauenrechtlerin aus dem ersten Drittel des 20. Jahrhundert weggelassen, in zwei Barockopern in der Rolle des Schurken / Gegenspielers, wobei er eher ein sympathischer Schwächling denn ein böser Schurke ist.
oo mit einer ERBTOCHTER|

Auch hier liegst Du richtig. Handelt es sich um die Autorin R.G. und ihren Roman, in dem die zweite Ehefrau des Herrschers 1 die Titelheldin ist?

Ebenso ist es richtig, dass der Vater des Gesuchten eine Erbtochter heiratete.

(02.02.2020 12:13)Teresa C. schrieb:  GESUCHTER
OO WITWE seines Onkels (Bruder der Mutter)


Nachkommen, darunter
- ein Sohn, der ihm nachfolgte
- eine Tochter, heiratet in eine bedeutende Familie ein;
eine ihrer Töchter, also eine Enkelin des Gesuchten, war mit einem der späteren Nachfolger von Herrscher 1 verheiratet)

Über die Herkunft der Mutter gibt es unterschiedliche Ansichten. Es ist deshalb durchaus möglich, dass der Gesuchte in erster Ehe mit der Witwe seines Onkels verheiratet war.

Wer bei Wikipedia nachschaut, findet keinen Hinweis über die nicht eindeutige Herkunft der Mutter.

Die Tochter des Gesuchten war zweimal verheiratet. Ihre Tochter, also die Enkelin des Gesuchten, ist als Ehefrau eines Herrschers und vor allem als (schwache) Regentin für den gemeinsamen, noch minderjährigen Sohn bekannt. Die beiden Herrscher sind nicht nur Nachfolger, sondern auch Nachkommen des Herrschers 1 (aus dessen 1. Ehe).

(02.02.2020 12:13)Teresa C. schrieb:  [b]TAFEL 2[/b]:
MÄCHTIGE PERSÖNLICHKEIT (Familie von Herrscher 2)
(dreimal verheiratet,
die Schwester einer seiner Ehefrauen war die erste Ehefrau von Herrscher 1)

Das stimmt auch. Die MÄCHTIGE PERSÖNLICHKEIT war dreimal verheiratet. Seine zweite Ehefrau war die Schwester der ersten Ehefrau von Herrscher 1. Seine dritte Ehefrau war sogar die Schwester von Herrscher 1. Diese dritte Ehefrau war die Mutter des Aufsteigers und seines jüngeren Bruder, also des Adoptivvaters des Gesuchten.

(02.02.2020 12:13)Teresa C. schrieb:  |- jüngster SOHN, (ADOPTIVVATER des Gesuchten, hatte denselben Beinamen wie sein Vater
| oo MUTTER des Gesuchten) und adoptierte diesen
|
|- ältester SOHN, wird König
dessen SOHN (Neffe des Adoptivvaters), folgte seinem Vater nach, zog das Erbe seines Onkels als erledigtes Reichslehen ein und belehnte später dort damit einen seiner Söhne

So ist es.

Ich denke, dass Teresa das Rätsel gelöst hat. Auch wenn sie bisher den Namen des Gesuchten nicht genannt hat.

"Geschichte erleuchtet den Verstand, veredelt das Herz, spornt den Willen und lenkt ihn auf höhere Ziele." Cicero
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
04.02.2020, 03:46
Beitrag: #125
RE: Neues Jux-Rätsel
Wobei anzumerken ist, dass die "schwache" Regentin von der neueren Forschung differenzierter gesehen wird. Zu Beginn dürfte sie durchwegs energisch und zielbewusst agiert haben, wobei eine ganze Reihe von Maßnahmen, die ursprünglich als Beleg für ihre Schwäche interpretiert wurden, mit Blick auf die tatsächliche politische Lage, wie sie inzwischen wahrgenommen wird, durchaus sinnvoll und auch nötig erscheinen. Dann allerdings hat sie in der Kirchenpolitik offensichtlich eine Entscheidung getroffen, die auf einer falschen Einschätzung der Lage beruhte, und sich aufgrund der Folgen weitgehend selbst aus der Politik zurückgezogen.

Die Autorin ist tatsächlich R. G., die andere Autorin, die den Großvater in einem Roman als Schurke vorkommen lässt, war G. B. (in der Frauenbewegung tätig, im ersten Drittel des 20. Jahrhunderts), und bei beiden ist die zweite Ehefrau von Herrscher 1 die Titelheldin, sie wird dort allerdings mit einer Umschreibung angeführt.

Der Großvater des Gesuchten kommt in einem Roman von Henry Benrath, erstes Drittel des 20. Jahrhunderts, zwar nicht als Figur vor, sein Roman über die Schwiegertochter von Herrscher 1 spielt nach dessen Sturz, aber immerhin wird ihm hier ein Giftmord unterstellt. R. G. und G. B. sind zwar zurückhaltender, aber bei R. G. ist es doch so dargestellt, dass er diesen Mord begangen hat, bei G. B. bleibt es bei einer glaubwürdigen Beschuldigung, die allerdings auf der Romanebene nicht bewiesen werden kann.

Der Komponist der beiden Opern ist Georg Friedrich Händel. Bei einer der beiden Opern soll es bei der Uraufführung angeblich einen Skandal gegeben haben. Die Sängerin der Titelrolle (auch wenn der Titel oft auf die männliche Hauptfigur verkürzt wird) soll sich geweigert haben, eine Arie zu singen, weil sie diese für zu wenig effektvoll hielt, worauf ihr Komponist Händel androhte, sie aus dem Fenster zu werfen.

Dem Vater von Herrscher 2 und vom Adoptivvater wurde zumindest in einem Epos, das noch im Mittelalter entstanden ist, eine besonders große Potenz unterstellt, er soll eine stattliche Anzahl von unehelichen Söhnen gehabt haben. Der älteste Sohn, der später zum König aufstieg, hatte einen Beinamen, nach dem spätere Generationen seine Dynastie benannten. Die Bezeichnung fand selbst dann noch Verwendung, als die ursprüngliche Dynastie in der Hauptlinie und auch in männlicher Linie längst erloschen war.

Die "Lehenszugehörigkeit" des Landes, in dem der Gesuchte seinem Adoptivvater nachfolgen wollte, wechselte im Mittelalter häufig. Dieses Land, andere Länder und namensgleiche Nachfolgestaaten (Königreiche, Herzogtümer, Grafschaften) galten als Zwischenreich, wobei die strittige Zugehörigkeit zu den beiden Reichen von Herrscher 1 und Herrscher 2 dortigen Machthabern später häufig trotz Lehensabhängigkeit erlaubte, eine eigenständige Politik zu führen.

Der Versuch des letzten "souveränen" Herrschers dort, seine Stellung mit dem Erwerb einer Königskrone zu sichern, fällt ins Spätmittelalter und ging allerdings schief, vermutlich, weil er sich letztlich doch nicht damit begnügen sollte, dass eines seiner Länder zum Königreich erhoben wird, sondern letztlich wollte er nicht eine Krone haben, sondern eine bestimmte Krone.

---------------------------
Nur die Geschichtenschreiber erzählen uns, was die Leute dachten.
Wissenschaftliche Forscher halten sich streng an das, was sie taten.

Josephine Tey, Alibi für einen König
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
07.02.2020, 20:45
Beitrag: #126
RE: Neues Jux-Rätsel
Lösen wir das Rätsel doch auf - ich hatte wirklich gehofft, dass jemand anderer es versucht:

Der Gesuchte dürfte Otto Wilhelm (oder Odo Wilhelm oder Othon Wilhelm) sein, der in der zweiten Hälfte des 10. Jahrhunderts und im 1. Viertel des 11. Jahrhunderts gelebt hat. Er war Graf von Mâcon und Nevers, außerdem Graf von Burgund (Franche-Comté). Er war der Adoptivsohn von Herzog Heinrich (I.) von Burgund ("Heinrich dem Großen", wird auch als Odo-Heinrich oder Eudes-Henri bezeichnet), dem Grafen von Nevers und Auxerre. Nach seinem Tod versuchte Otto Wilhelm Ansprüche auf das Herzogtum Burgund geltend zu machen, doch konnte er sich nicht gegen dessen Neffen Heinrich (als Herzog von Burgund: Heinrich II.) durchsetzen. Dieser war der Sohn von Heinrichs älterem Bruder Hugo. Beide waren Söhne des Herzogs Hugo von Franzien ("Hugo der Große") aus dessen Ehe mit Hadwig, einer Schwester von Kaiser Otto dem Großen. Eine weitere Ehefrau von Hugo dem Großen war eine Schwester oder Halbschwester des englischen Königs Aethelstan. Eine weitere Halbschwester von Aethelstan war mit dem westfränkischen König Karl dem Einfältigen verheiratet, eine dritte Halbschwester mit dem späteren Kaiser Otto (I.) dem Großen.

Hugo, der Sohn von Herzog Hugo von Franzien, wurde westfränkischer beziehungsweise französischer König. Später erhielt er den Beinamen Capet und seine Nachfahren und auch später Könige von Frankreih wurden als die Kapetinger bezeichnet.

Über seine Mutter Gerberga war Otto Wilhelms ein Enkel des Grafen Otto (Othon) von Mâcon, dessen Grafschaft Mâcon er später übernahm. Ansprüche auf die Nachfolge dürfte er nicht nur über seine Mutter, sondern auch über seine Ehefrau gehabt haben. (Bei einem Abgleichen der verschiedenen Wikipedia-Artikel zu Angehörigen dieser Familie soll sie zuvor mit dem Bruder seiner Mutter verheiratet gewesen sein.

Eine von Otto Wilhelms Enkelinnen war Agnes von Poitou, die mit Kaiser Heinrich III. verheiratet war und nach dessen Tod einige Zeit lang als Regentin für den späteren Kaiser Heinrich IV. wirkte. Heinrich III. war ein Nachfahre von Kaiser Otto dem Großen.

Dieser war in zweiter Ehe mit Adelheid von Burgund verheiratet. Sie war eine Tochter von König Rudolf von Hochburgund und die Witwe von König Lothar von Italien. Adelheid, die vor allem als Kirchenmäzenin hervorgetreten ist, wurde später von der katholischen Kirche heilig gesprochen. Ihr Gedenktag ist der 14. Dezember.

Einer von Ottos Gegnern im Kampf um die Herrschaft über das Königreich Italien, vermutlich sein Hauptgegner, war Markgraf Berengar von Ivrea (als König von Italien: Berengar II.). Berengars Sohn war Markgraf Adalbert (II.) von Ivrea und er war der Vater Otto Wilhelm.

---------------------------
Nur die Geschichtenschreiber erzählen uns, was die Leute dachten.
Wissenschaftliche Forscher halten sich streng an das, was sie taten.

Josephine Tey, Alibi für einen König
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
08.02.2020, 00:01
Beitrag: #127
RE: Neues Jux-Rätsel
Alles richtig. Weil Du das Rätsel so schön gelöst hast, kannst Du das nächste Rätsel erstellen.

"Geschichte erleuchtet den Verstand, veredelt das Herz, spornt den Willen und lenkt ihn auf höhere Ziele." Cicero
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
08.02.2020, 16:52
Beitrag: #128
RE: Neues Jux-Rätsel
Ich habe den Eindruck, dass außer Dir hier niemand wirklich ein Interesse an einem neuen Rätsel hat, also werde ich kein neues Rätsel hier einstellen. Suebe hat bereits ohnehin in einem anderen Thread ein neues Rätsel erstellt, dass auch schon gelöst ist … Vielleicht wird dort eher geraten.

---------------------------
Nur die Geschichtenschreiber erzählen uns, was die Leute dachten.
Wissenschaftliche Forscher halten sich streng an das, was sie taten.

Josephine Tey, Alibi für einen König
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
10.02.2020, 16:20
Beitrag: #129
RE: Neues Jux-Rätsel
(08.02.2020 16:52)Teresa C. schrieb:  Ich habe den Eindruck, dass außer Dir hier niemand wirklich ein Interesse an einem neuen Rätsel hat, also werde ich kein neues Rätsel hier einstellen. Suebe hat bereits ohnehin in einem anderen Thread ein neues Rätsel erstellt, dass auch schon gelöst ist … Vielleicht wird dort eher geraten.

Sorry, ich wollte den Rätselablauf keineswegs stören.

Ich habe neulich gelesen, dass dem Ulrich dem Vielgeliebtem seien 3. Frau die legitime Tochter eines Papstes war....
und dachte, "mönsch das wäre doch was für ein Rätsel im Forum"

das denke ich übrigens öfter, aber meist habe ich, bis ich ein Rätsel stellen kann, alles längst wieder vergessen....

Also nochmals, sorry, pardon und entschuldigung!

Hätt Adam unser Bier besessen, er hätt den Apfel nicht gegessen.
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
10.02.2020, 21:59
Beitrag: #130
RE: Neues Jux-Rätsel
Du musst dich doch nicht dafür entschuldigen, ist schon in Ordnung für mich. Hauptsache, es wird geraten.

---------------------------
Nur die Geschichtenschreiber erzählen uns, was die Leute dachten.
Wissenschaftliche Forscher halten sich streng an das, was sie taten.

Josephine Tey, Alibi für einen König
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
10.02.2020, 22:57
Beitrag: #131
RE: Neues Jux-Rätsel
(10.02.2020 16:20)Suebe schrieb:  
(08.02.2020 16:52)Teresa C. schrieb:  Ich habe den Eindruck, dass außer Dir hier niemand wirklich ein Interesse an einem neuen Rätsel hat, also werde ich kein neues Rätsel hier einstellen. Suebe hat bereits ohnehin in einem anderen Thread ein neues Rätsel erstellt, dass auch schon gelöst ist … Vielleicht wird dort eher geraten.

Sorry, ich wollte den Rätselablauf keineswegs stören.

Ich habe neulich gelesen, dass dem Ulrich dem Vielgeliebtem seien 3. Frau die legitime Tochter eines Papstes war....
und dachte, "mönsch das wäre doch was für ein Rätsel im Forum"

das denke ich übrigens öfter, aber meist habe ich, bis ich ein Rätsel stellen kann, alles längst wieder vergessen....

Also nochmals, sorry, pardon und entschuldigung!

War doch ein schönes Rätsel.

"Geschichte erleuchtet den Verstand, veredelt das Herz, spornt den Willen und lenkt ihn auf höhere Ziele." Cicero
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
27.03.2020, 11:50
Beitrag: #132
RE: Neues Jux-Rätsel
Angela Merkel wurde 1990 bei der Bundestagswahl CDU-Kandidatin ihres Wahlkreises unter etwas "lustigen" Umständen.
Behauptet zumindest der Volksmund.
Und es hat auch Niederschlag in der einen und anderen Publikation gefunden.

Also, was waren das für Umstände? was ist da geschehen?

Hätt Adam unser Bier besessen, er hätt den Apfel nicht gegessen.
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
14.04.2020, 19:48
Beitrag: #133
RE: Neues Jux-Rätsel
(27.03.2020 11:50)Suebe schrieb:  Angela Merkel wurde 1990 bei der Bundestagswahl CDU-Kandidatin ihres Wahlkreises unter etwas "lustigen" Umständen.
Behauptet zumindest der Volksmund.
Und es hat auch Niederschlag in der einen und anderen Publikation gefunden.

Also, was waren das für Umstände? was ist da geschehen?


Merkels Gegenkandidat hat den ersten Wahlgang mit über 40% gegen Merkel mit etwas über 30% klar gewonnen.
In der Pause zwischen 1. und 2. Wahlgang haben sich seine Anhänger jedoch "festgesoffen" und kamen zuspät zur Abstimmung, so dass Merkel den 2. Wahlgang klar für sich entscheiden konnte.
Frei nach Gorbatschow
"wer zu spät kommt den bestraft das Leben" Devil Angel

Hätt Adam unser Bier besessen, er hätt den Apfel nicht gegessen.
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
15.04.2020, 20:11
Beitrag: #134
RE: Neues Jux-Rätsel
Ist das eine Legende?

---------------------------
Nur die Geschichtenschreiber erzählen uns, was die Leute dachten.
Wissenschaftliche Forscher halten sich streng an das, was sie taten.

Josephine Tey, Alibi für einen König
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
15.04.2020, 20:23
Beitrag: #135
RE: Neues Jux-Rätsel
(15.04.2020 20:11)Teresa C. schrieb:  Ist das eine Legende?

Es soll wahr sein.
Meine Quelle, ich denke der kann man trauen, kann ich nachreichen.

Ich dachte unser Mitglied "Arkona" der ist doch in dem Wahlkreis der Platzhirsch fährt da voll drauf ab, aber vermutlich schippert er zZt. auf hoher See, den Vögeln nach...

Hätt Adam unser Bier besessen, er hätt den Apfel nicht gegessen.
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Antwort schreiben 


Möglicherweise verwandte Themen...
Thema: Verfasser Antworten: Ansichten: Letzter Beitrag
  und wieder ein neues Rätsel Suebe 46 3.251 05.05.2020 16:52
Letzter Beitrag: Aguyar
  und nochmals ein neues Rätsel Suebe 1 445 25.03.2020 16:48
Letzter Beitrag: Suebe
  Neues Rätsel "bitte ohne Googlen" Suebe 3 1.508 16.04.2019 15:04
Letzter Beitrag: Suebe

Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste

Kontakt    |     Startseite    |     Nach oben    |     Zum Inhalt    |     SiteMap    |     RSS-Feeds