Antwort schreiben 
 
Themabewertung:
  • 1 Bewertungen - 5 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Interessante und außergewöhnliche Führungen:
16.10.2012, 23:44
Beitrag: #1
Interessante und außergewöhnliche Führungen:
Oft gibt es bei Städten, aber auch bei manchen interessanten Sehenswürdigkeiten und Gebäuden außergewöhnliche oder einfach sehr stimmungsvolle und interessante Führungen.

Hier möchte ich einige Tipps und Erfahrungsberichte über solche Führungen sammeln.

Freue mich auf die interessanten Beiträge zum Thema.
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
01.02.2013, 12:32
Beitrag: #2
Nachtwächterführung:
Führungen die immer beliebter werden sind Nachtwächterführungen. Hier führt ein Fremdenführer im Nachtwächterkostüm Gruppen durch die jeweilige Stadt, erzählt über die Stadt, die Stadtgeschichte und auch die Tätigkeit des Nachtwächters. Ein Vorteil von solchen Führungen ist das sie meist lockerer und humorvoller verlaufen, als normale Stadtführungen. Ein weiterer ist das viele Städte mit historischem Ambiente eben gerade in der Nacht eine gute Stimmung abgeben. Oft bekommt man bei solchen Führungen auch noch Zugang in Gebäude in die man sonst kaum oder nicht kommt.

Ich habe schon mehrere solche Führungen mitgemacht, in Linz schon ein paar mal, einmal in der sehr schönen Stadt Steyr (drittgrößte Stadt in Oberösterreich) und einmal in Enns (wobei er hier eher in 3 Türme ging als direkt duch die Stadt). Alle diese Führungen fand ich sehr interessant, stimmungsvoll und lehrreich.
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
18.07.2013, 21:27
Beitrag: #3
Führungen in den Kellern Nürnbergs:
Extrem interessant sind die Führungen die in der Stadt Nürnberg im Untergrund angeboten werden. Nürnberg verfügt über eine gigantische Fläche von Kelleranlagen.

Als wir in Nürnberg waren machten wir die sogenannte "Walk in the Dark"-Führung mit. Zu viel möchte ich nicht verraten, aber man geht nur mit Taschenlampen (die man zur Verfügung gestellt bekommt) in den Untergrund , erlebt verschiedenen Skurrile, Witzige Erzählungen, aber durchaus auch manchen ernsthaften Augenblick. Ein tolles Erlebnis, finde ich.

Bin, als einer der sich sehr gerne mal mit einer Führung in Stollenanlagen usw. begiebt, der Überzeugung das es sich auch gelohnt hätte weitere Angebote für "Untergrundführungen in Nürnberg" zu nutzen. Finde es klasse, das diese Stadt da so viel draus macht, Linz z.B. hätte auch ein großes Areal im Untergrund (vor allem in der Gegend Römerberg-Freinberg-Schlossberg), doch das ist vielen nicht bekannt, finde da könnte man normalerweise mehr draus machen.
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
18.07.2013, 21:29
Beitrag: #4
RE: Nachtwächterführung:
(01.02.2013 12:32)WDPG schrieb:  ......Ich habe schon mehrere solche Führungen mitgemacht, in Linz schon ein paar mal, einmal in der sehr schönen Stadt Steyr (drittgrößte Stadt in Oberösterreich) und einmal in Enns (wobei er hier eher in 3 Türme ging als direkt duch die Stadt). Alle diese Führungen fand ich sehr interessant, stimmungsvoll und lehrreich.

Höchstwahrscheinlich werde ich heuer auch noch bei einer Nachtwächterführung in Wels (der 2. größten Stadt Oberöserreichs) dabei sein. Bin schon gespannt darauf.
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
08.12.2013, 00:43
Beitrag: #5
RE: Nachtwächterführung:
(01.02.2013 12:32)WDPG schrieb:  Führungen die immer beliebter werden sind Nachtwächterführungen. Ich habe schon mehrere solche Führungen mitgemacht, in Linz schon ein paar mal, einmal in der sehr schönen Stadt Steyr (drittgrößte Stadt in Oberösterreich) und einmal in Enns (wobei er hier eher in 3 Türme ging als direkt duch die Stadt). Alle diese Führungen fand ich sehr interessant, stimmungsvoll und lehrreich.

Heuer habe ich außerdem die Nachtwächterführung in Rothenburg ob der Tauber (sehr empfehlenswert, man erfährt etliches über die Geschichte der sehr schönen Stadt) und in Wels mitgemacht.

Die in Wels begeisterte mich extrem. Wels ist die 2. größte Stadt von Oberösterreich und auch eine Stadt mit interessanter Geschichte und wie wir gestern gehört haben vielen interessanten Geschichten. Muss sagen obwohl das Wetter wirklich alles andere als angenehm war, hörte man sich die Geschichten die erzählt wurden wirklich gerne an, alleine schon weil die Nachtwächterin diese so lebendig erzählt hat. Bei grusligen Geschichte kam mir wirklich das Gruseln und bei Weihnachtlichem kam Weihnachtsstimmung auf. Außerdem sah ich Ecken der Stadt die ich bisher noch gar nicht kannte und beim manchem an dem ich oft schon vorbei gegangen wurde mir erst jetzt so richtig die Bedeutung klar. Geendet hat die Führung dann im Ledererturm wo uns die höchst berührende Geschichte von Stille Nacht auf sehr lebendige Art erzählt wurde, passend zur dortigen Ausstellung des Turms am Stadtplatz. Da kam echt Vorweihnachtsstimmung auf. Wirklich empfehlenswert muss ich sagen.
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
08.12.2013, 00:46
Beitrag: #6
RE: Führungen in den Kellern Nürnbergs:
(18.07.2013 21:27)WDPG schrieb:  Extrem interessant sind die Führungen die in der Stadt Nürnberg im Untergrund angeboten werden. Nürnberg verfügt über eine gigantische Fläche von Kelleranlagen.

Als ich diesesmal in Nürnberg war, ging ich mit der "normalen Untergrundführung" mit, auch diese ist extrem interessant und man erfährt interessantes und teils erstaunliches über das gigantische Stollensystem unter der Stadt, über die Nutzung in den verschiedensten Zeiten usw. Kann ich nur jedem empfehlen der Nürnberg besichtigt so eine Stollen/Kellerführung mit zu gehen.
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
02.05.2014, 23:19
Beitrag: #7
Historische Führung in Freistadt (vom 2.5.2014):
Habe heute eine sehr schöne und wenn man so will durch seine musikalische Begleitung außergewöhnliche (mit zum Mittelalter passenden Instrumenten) historische Führung erlebt. Fuhr heute nach Freistadt, die Stadt ist nicht besonders groß man hat sie schnell umrundet oder durchquert, aber sie ist sehr schön, auch durch seine gut erhaltene Stadtbefestigung. Zufällig las ich das im Zuge einer Veranstaltung auch eine historische Stadtführung stattfindet und nahm an dieser Teil.

Muss sagen war echt begeistert, die Stadtführerin kommt selbst aus Freistadt und brachte uns (einer sehr gemischten Gruppen mit allen Altersklassen) die Stadt und ihre Geschichte mit einer echten und merkbaren Begeisterung näher. Ich lernte einige Ecken kennen die ich bislang noch nicht kannte und manches das ich bisher nicht bemerkt habe hat sie uns verdeutlicht.

Das ganze war recht stimmungsvoll gemacht, bei ca. jeder dritten Station spielten 3 Musikanten auf mit zum Thema passender Musik. Die Führung ging quer durch die Altstadt und natürlich auch an die sehr interessanten Befestigungsanlagen. War für mich auch deshalb sehr interessant weil ich mir diese (gut Beschilderte) Anlage schon etliche male genauer angesehen habe.

Ob diese Führungen öfter stattfinden weiß ich nicht, vermute aber in dieser Form höchstens bei besonderen Veranstaltungen.
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
06.05.2014, 12:18
Beitrag: #8
RE: Interessante und außergewöhnliche Führungen:
Ich habe im vergangenen Jahr eine "Nachtwächter-Führung" in Mühlheim an der Donau mitgemacht.
[Bild: 320px-April10_M%C3%BChlheim.JPG]
die Führung sehr kompetent (ich weiß jetzt, warum Balingen nicht Mitglied im Nachwächterverein sein kann - weiblicher Nachtwächter!)
gewürzt mit etlichen Details der Stadtgeschichte, die man ansonsten nie erfahren würde.

Echt empfehlenswert.
http://www.muehlheim-donau.de/centix/de/...chter.html

Edit: Die Umgebung von Mühlheim a.D. bietet recht viele landschaftliche und kulturhistorische Highligths.
Bei Interesse gerne näheres.

Hätt Adam unser Bier besessen, er hätt den Apfel nicht gegessen.
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
08.05.2014, 22:04
Beitrag: #9
RE: Interessante und außergewöhnliche Führungen:
Zwei aktuelle Ausstellungen in Mainz :

-Im Landesmuseum Mainz :27. April bis 29. Juni
Präsentation des sogenannten Barbarenschatzes von Rülzheim
Es handelt sich um einen illegal ausgegrabenen Schatzfund aus der späten Römischen Kaiserzeit,Die Fundstücke stammen vermutlich aus der Mitte des 5. Jahrhundertsund werden erstmals der Öffentlichkeit zugänglich gemacht.

-Im Römisch-Germanischen Zentralmuseum/Museum für antike Schiffahrt: 30.04.2014 - 10.08.2014
Unter dem Titel "Großbaustelle 793" zeigt das RGZM eine Sonderausstellung zum sogenannten »Karlsgraben«, der Fossa Carolina als Beitrag zum 1200. Todestag Karls des Großen . Karls Kanalprojekt nahm bekanntlich den Rhein-Main-Donau-Kanal vorweg.

Im Rahmen der Ausstellung gibt es etliche interessante Vorträge zum Thema:

Sonntag 25. Mai, 15 Uhr
Familiensonntag: Wie reiste der Kaiser?
Museum für Antike Schiffahrt

Donnerstag 5. Juni, 19 Uhr
Vortrag: Karl der Große und die Frage der Gewalt
Prof. Dr. Gerd Althoff (Münster)
Landesmuseum Mainz

Mittwoch 18. Juni, 19 Uhr
Vortrag: Künstliche Wasserstraßen und andere hydrotechnische Anlagen im Altertum und im Frühmittelalter
Dr. Ronald Bockius (Mainz)
Infopoint des Archäologischen Zentrums Mainz in der Neutorschule, Neutorstr. 1, Mainz

Sonntag 29. Juni, 14-17 Uhr
Familiensonntag am »Tag der Architektur«: Hoch, breit, tief, gerade und manchmal auch schief – Bauen und Messen im frühen Mittelalter
Infopoint des Archäologischen Zentrums Mainz in der Neutorschule, Neutorstr. 1, Mainz

Donnerstag 3. Juli, 19 Uhr
Vortrag: Was sich mit Karl dem Großen alles machen ließ. Vom Nutzen eines toten Kaisers für Europa
Prof. Dr. Bernd Schneidmüller (Heidelberg)
Landesmuseum Mainz

Freitag 11. Juli, 14.30 Uhr
Reif für Kultur: Ein starker Mann und sein Projekt – Karl der Große baut einen Kanal
Museum für Antike Schiffahrt

Donnerstag 17. Juli, 19 Uhr
Vortrag: Großbaustelle 793. Das Kanalprojekt Karls des Großen zwischen Rhein und Donau
Dr. des. Lukas Werther (Jena)
Infopoint des Archäologischen Zentrums Mainz in der Neutorschule, Neutorstr. 1, Mainz.
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
07.08.2014, 23:27
Beitrag: #10
Lustschloss Hellbrunn: Führung durch die Wasserspiele:
Eine außergewöhnliche Führung die ich heute erlebt habe ist die im Lustschloss Hellbrunn bei Salzburg. Zuerst kann man das sehr schöne Prunkschloss von Markus Sittikus besichtigen, auch der Park ist sehr schön, dann macht man eine Führung der besonderen Art.

Zugegeben auf die Historie wird bei dieser eher wenig eingegangen, es wird auch kaum erwähnt das der Luxus damals wohl Unsummen gekostet hat, aber großen Spaß macht die Führung durch die Anlage des Lustschlosses. Immer wieder sieht man echt schönes und Proziges, prunkvolle Grotten, verschiedenste Ausstellungsstücke usw. erwarten einem, aber vor allem eines wird man bei der Führung sicher: Nass. Denn überall sind „fiese“ Tricks eingebaut die dafür sorgen das man immer wieder nass wird, ein Entrinnen gibt es nicht.

Fand die Anlage sehr sehenswert, aber nicht nur das, der Wasserspaß sorgte für fast schon Völkerverbindende gute Laune, denn egal woher die Touristengruppe kamen (und das war aus den unterschiedlichsten Winkeln der Welt, also Ostasien, Arabien, Holland, Deutschland usw.) sie alle hatten Spaß daran immer wieder überraschende Düsen zu finden und so richtig nass zu werden, oft wenn überhaupt nicht damit rechnete. Natürlich eher etwas für echte Sommertage, ein Gewand zum Umziehen sollte man schon mitnehmen.
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
09.08.2014, 09:42
Beitrag: #11
RE: Interessante und außergewöhnliche Führungen:
Hab ich mir notiet für unseren Urlaub in zwei Wochen!
Danke!

VG
Christian
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
09.08.2014, 10:56
Beitrag: #12
RE: Interessante und außergewöhnliche Führungen:
(09.08.2014 09:42)913Chris schrieb:  Hab ich mir notiet für unseren Urlaub in zwei Wochen!
Danke!

VG
Christian

Fährst du nach Salzburg?
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
09.08.2014, 17:28
Beitrag: #13
RE: Interessante und außergewöhnliche Führungen:
auf der heuneburg ist nachher eine "abendführung" ich fahr mal wüber und sc mir anhaus

Hätt Adam unser Bier besessen, er hätt den Apfel nicht gegessen.
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
10.08.2014, 11:24
Beitrag: #14
RE: Interessante und außergewöhnliche Führungen:
(09.08.2014 10:56)WDPG schrieb:  
(09.08.2014 09:42)913Chris schrieb:  Hab ich mir notiet für unseren Urlaub in zwei Wochen!
Danke!

VG
Christian

Fährst du nach Salzburg?

Unter anderem, als Tagesausflug. Von Waging aus isses ja nur eine Stunde Fahrt. Die letzten Jahre waren wir immer auch im Zoo, letztes Jahr dazu auch im Haus der Natur, ich werd mal schauen, dass wir heuer mal nach Hellbrunn fahren.

VG
Christian
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
10.08.2014, 21:15
Beitrag: #15
RE: Interessante und außergewöhnliche Führungen:
(10.08.2014 11:24)913Chris schrieb:  
(09.08.2014 10:56)WDPG schrieb:  Fährst du nach Salzburg?

Unter anderem, als Tagesausflug. Von Waging aus isses ja nur eine Stunde Fahrt. Die letzten Jahre waren wir immer auch im Zoo, letztes Jahr dazu auch im Haus der Natur, ich werd mal schauen, dass wir heuer mal nach Hellbrunn fahren.

VG
Christian

Im Zoo Salzburg war ich heuer auch (erst zum 2. Mal in meinem Leben), finde ich auch recht schön. Wie gesagt: Unbedingt was zum Umziehen mitnehmen, denn es gibt kein Entrinnen (vor dem Nass werden).
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
12.08.2014, 13:27
Beitrag: #16
Führung durch die Brauwelten von Gösser Bier:
Eine andere interessante und irgendwie auch außergewöhnliche Führung die ich letzte Woche in meinem Urlaub erlebt habe, war die durch die Gösser Brauwelt. Die Brauwelt von Stiegl bei Salzburg ist spektakulärer gestaltet, dafür muss ich sagen ist die Gösser Brauwelt mit Führung sicher stimmungsvoller. Diese liegt in Leoben (Obersteiermark). Man sieht dabei sowohl heutige Abläufe in der Brauerei, als auch historisches im Gösser-Museum. Dazu noch große Mengen an kleinen Filmchen, lustigen Spielereien und etliches zum verkosten. Auch die anschließende Bierverkostung war extrem gemütlich – was neben der zwar noch sehr jungen, aber sehr kompetenten Frau die, die Führung geführt hat, sicher auch noch zur tollen Stimmung beigetragen hat, war bei mir die kleine gemütliche Gruppe die wir waren. Man muss sich übrigens zur Führung durch die Brauwelt anmelden, fand es aber echt lohnend.
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
30.03.2015, 20:56
Beitrag: #17
Führung durch das Lebzeltarium der Firma Kastner:
Nun muss ich, wenn ich von folgender Führung berichte etwas Werbung für einen oberösterreichischen Betrieb machen. Keine Sorge Geld habe ich dafür keines bekommen, aber war klasse und passt gut hier rein.

Etwas außerhalb von Bad-Leonfelden liegt die Firma Kastner, bekannt für ihre Lebkuchen und Rumpflaumen. Diese bietet auch durch ihr Lebzeltarium Führungen an. Muss sagen ist echt kreativ gemacht. Beeindruckende Lebkuchenhäuser können bestaunt werden, selbst kann man kreativ werden, aber auch einiges über Produktion und Firma erfahren.

Finde ich echt schön gestalltet diese "Lebkuchenwelt" und auch die Führungen. Optimal für Kinder, aber eben nicht nur, sondern auch für alle die sich etwas auf so etwas einlassen können. Informativ auf der einen Seite, aber eben auch sehr lebendig/spielerisch.

War am Samstag dort und muss sagen ist echt empfehlenswert. Ein Tipp noch nebenbei: Von Bad Leonfelden ist man nicht allzu weit weg vom Moldau-Stausee in Tschechien, der von einer schönen Landschaft umgeben ist und auch Freistadt ist nur ca. 20 Auto-Minuten weit entfernt, zwar nicht allzu groß, aber einen Besuch wert (gut erhaltene Stadtbefestigung).
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
31.03.2015, 12:10
Beitrag: #18
RE: Interessante und außergewöhnliche Führungen:
Am Sonntag 29.3.2015 war ich im Schloss Hohen-Tübingen die Archäologischen Institute der Uni Tübingen sind dort oben seit bald 200 Jahren untergebracht,

Zur Zeit sind dort insbesondere die jüngsten funde aus den Höhlen der Alb ausgestellt, die Flöte - das Wildpferd usw, alles im Original.
Wobei, das Pferd hat mich überaus begeistert.
Das muss ein sehr begabter Künstler gewesen sein.

http://www.uni-tuebingen.de//uni/qms/aeltere.html

Aber auch sonst, die Skulpturensammlung, sind ja fast alles Abgüsse, aber die Originale halt auf der ganzen Welt verstreut, und so bekommt man schon ein gewisses "Klassik-Feeling"

Edit: Vom Schloss runter, Richtung Stadt, das erste Haus rechts, da wohnte einst der Sieger von Murten, Härter von Hertenstein.

Hätt Adam unser Bier besessen, er hätt den Apfel nicht gegessen.
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
31.03.2015, 21:36
Beitrag: #19
RE: Interessante und außergewöhnliche Führungen:
Tja,das Pferdle isch wirklich toll, und sein Urururenkel macht heute für den Südwestfunk im Fernsehn zusamme mit dem Äffle das Maskottchen Big Grin

Apropos Ausstellungund Meisterwerke
:Im Frankfurter Städel,das dieses Jahr 200 .sten Geburtstag feiert , läuft noch bis zum 21.06 die Ausstellung :
Monet-die Geburt des Impressionismus-
Neben absolut phantastisch en Bildern (die Hälfte davon wollte ich mitnehmen,aber man hat mich nicht gelassen Angry) präsentiert man auch zeitgenössische Photographien und Karikaturen zum Impressionismus- seeeehr empfehlenswert !!!!!
Aber holt Euch das Ticket vorab übers Internet,weil die Schlange an der Kasse hat Legionsstärke-l
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
15.04.2015, 13:18
Beitrag: #20
Retz - Erlebniskellerführung:
Wie erwähnt war ich nun doch 3 Tage lang in Wien auf Urlaub. An einem der 3 Tage war ich in Retz.
Hier möchte ich kurz von der Erlebniskellerführung in Retz berichten:

Gleich vorab, diese ist extrem empfehlenswert. Die Führung findet jeden Tag statt und man braucht als Einzelperson keine Voranmeldung – Einfach in Google „Retz Erlebniskellerführung“ eingeben und schon findet man mehr.
Gestartet wird am sehr schönen Stadtplatz von Retz über den man auch ein bisschen was erfährt. Die Kelleranlagen der auf Sand gebauten Weinstadt Retz sind extrem lange. Retz ist unterirdisch wohl größer als oberirdisch. Natürlich geht man nur einen Teil davon durch bei der ca. 1,5 Stunden langen Führung. Ob es dabei mehrere Fremdenführer gibt oder nur einen weiß ich nicht. Was ich schon sagen kann ist das derjenige der uns geführt hat das ganze extrem toll mit einer Portion Humor gemischt hat. Im Keller erfährt man viel interessantes über die Geschichte des Weins aber auch der Stadt. Am Ende wartet eine Weinprobe.

Da die Keller alle in Sand gebaut sind traue ich mir zu behaupten das Ganze ist auf diese Art und Weise einmalig.

Retz selbst liegt im nördlichen Niederösterreich und ist von Wien aus mit dem Zug gut erreichbar. Und wie bereits erwähnt die auch von der Atmosphäre sehr gut gemachte Kellerführung kann ich nur empfehlen.
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Antwort schreiben 


Möglicherweise verwandte Themen...
Thema: Verfasser Antworten: Ansichten: Letzter Beitrag
  Außergewöhnliche Ausstellungen und Eventausstellungen: WDPG 19 9.159 07.12.2018 15:55
Letzter Beitrag: Teresa C.
  Interessante Ausstellungen Maxdorfer 45 27.024 29.12.2017 18:52
Letzter Beitrag: Suebe

Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste

Kontakt    |     Startseite    |     Nach oben    |     Zum Inhalt    |     SiteMap    |     RSS-Feeds