Antwort schreiben 
 
Themabewertung:
  • 0 Bewertungen - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Das rot-grüne Narrenschiff Utopia
19.10.2020, 22:35
Beitrag: #1
Das rot-grüne Narrenschiff Utopia
Franz-Josef Strauss hielt 1986 die berühmte Rede vom rot-grünen Narrenschiff, das es zu verhindern gelte. Hier Einzelheiten: https://www.tichyseinblick.de/feuilleton...en-warnte/

Heute ist Deutschland, für Beobachter vor draussen, längst klar, ein Narrenschiff, die Linksextremisten habe sich soweit verbreitet, dass man gar nicht mehr wahrnimmt, wieweit nach links die Gesellschaft gerückt ist.

Hier aber ein weiterer Schritt: https://www.karlsruhe-insider.de/news/um...olt-57577/

Auto verbieten, Fleischkonsum verbieten, Einfamilienhäuser verbieten, dies alles, nachdem man sehr erfolgreich den Bürger das denken verboten hat.
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
20.10.2020, 17:57
Beitrag: #2
RE: Das rot-grüne Narrenschiff Utopia
@Marek, setz mal deine ideologische Brille ab. Deutschland ist nicht nach links gerückt und will auch nicht alles verbieten. Aber dass wir nicht im Stil der 1960/70er Jahre weitermachen können, dürfte fast jedem klar sein, sonst ist der Ast, auf dem wir alle sitzen, endgültig durchgesägt.

„Der Horizont der meisten Menschen ist ein Kreis mit dem Radius 0. Und das nennen sie ihren Standpunkt.“ (Albert Einstein)
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
20.10.2020, 18:33
Beitrag: #3
RE: Das rot-grüne Narrenschiff Utopia
(20.10.2020 17:57)Arkona schrieb:  @Marek, setz mal deine ideologische Brille ab. Deutschland ist nicht nach links gerückt und will auch nicht alles verbieten. Aber dass wir nicht im Stil der 1960/70er Jahre weitermachen können, dürfte fast jedem klar sein, sonst ist der Ast, auf dem wir alle sitzen, endgültig durchgesägt.

Da hast vollkommen Recht und der Rechtsruck in unserer/europäischen Gesellschaft wurde von Marek gerade eindrucksvoll vorgeführt.
Aber ein Großteil der Menschen in Deutschland hat immer noch ein soziales und respektvolles Verständnis zum Staat und seinen Mitmenschen.

Extremismus in jeder Form ist natürlich immer abzulehnen.

Nie darf man so tief sinken, von dem Kakao, durch den man euch zieht, auch noch zu trinken....
Erich Kästner
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
20.10.2020, 19:42
Beitrag: #4
RE: Das rot-grüne Narrenschiff Utopia
(19.10.2020 22:35)Marek1964 schrieb:  ./.

Hier aber ein weiterer Schritt: https://www.karlsruhe-insider.de/news/um...olt-57577/

Das ist aber mal ein komischer Zeitungsbericht..........
zufällig weiß ich wo der BW-Ministerpräsident privat wohnt....
nee ich sags nicht.
Aber viele Hochhäuser gibts dort jedenfalls nicht ShadeShadeShadeShadeShade

Zitat:Auto verbieten, Fleischkonsum verbieten, Einfamilienhäuser verbieten, dies alles, nachdem man sehr erfolgreich den Bürger das denken verboten hat.

Auto, Fleisch und Einfamilienhäuser verbieten..........Huh
ach so, halt das Denken schon vorher....Tongue

mal ganz im Ernst, ich weiß nicht woher du dein Wissen hast,
aber wenn man jeden Quark der tagtäglich durch die Medien geht für bare Münze nimmt
ist man doch selbst schuld.
Es gab schon irgendwelche "Volksbefreier" die den monatlichen Gang ins Bordell auf Krankenschein einführen wollten (waassss einmal im Monat --- das ist ja wie wenn man einen Ochsen mit einem Veilchen füttern wollte..........Thumbs_down)

Hätt Adam unser Bier besessen, er hätt den Apfel nicht gegessen.
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
16.11.2020, 11:13
Beitrag: #5
RE: Das rot-grüne Narrenschiff Utopia
(20.10.2020 17:57)Arkona schrieb:  @Marek, setz mal deine ideologische Brille ab. Deutschland ist nicht nach links gerückt und will auch nicht alles verbieten. Aber dass wir nicht im Stil der 1960/70er Jahre weitermachen können, dürfte fast jedem klar sein, sonst ist der Ast, auf dem wir alle sitzen, endgültig durchgesägt.

Najo, da hab ich berechtigte Zweifel, die z.B durch die ideologische Ausrichtung der zukünftigen Journalisten genährt werden:

https://www.faz.net/aktuell/feuilleton/m...38169.html

92% sind für linke bzw sehr linke Parteien. Erinnert an Wahlergebnisse der DDR.
Darunter leidet natürlich die objektive Berichterstattung.

MfG, Titus Feuerfuchs
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
16.11.2020, 19:44
Beitrag: #6
RE: Das rot-grüne Narrenschiff Utopia
(16.11.2020 11:13)Titus Feuerfuchs schrieb:  
(20.10.2020 17:57)Arkona schrieb:  @Marek, setz mal deine ideologische Brille ab. Deutschland ist nicht nach links gerückt und will auch nicht alles verbieten. Aber dass wir nicht im Stil der 1960/70er Jahre weitermachen können, dürfte fast jedem klar sein, sonst ist der Ast, auf dem wir alle sitzen, endgültig durchgesägt.

Najo, da hab ich berechtigte Zweifel, die z.B durch die ideologische Ausrichtung der zukünftigen Journalisten genährt werden:

https://www.faz.net/aktuell/feuilleton/m...38169.html

92% sind für linke bzw sehr linke Parteien. Erinnert an Wahlergebnisse der DDR.
Darunter leidet natürlich die objektive Berichterstattung.


Diese Aussage spiegelt nur einen kleinen Teil der Gesellschaft wieder. Darauf auf die ganze Gesellschaft zu schließen entstammt mal wieder einem extremen schwarz weiß Denken.
Aber grundsätzlich ist es nur logisch, nach dem Rechtsruck in der Gesellschaft auch ein gutes Gegengewicht aufzubauen und die Studenten vor allem im Bereich Journalismus sind schon immer mehr Linkslastig, daß ist kein neues Phänomen.

Nie darf man so tief sinken, von dem Kakao, durch den man euch zieht, auch noch zu trinken....
Erich Kästner
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Antwort schreiben 


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste

Kontakt    |     Startseite    |     Nach oben    |     Zum Inhalt    |     SiteMap    |     RSS-Feeds