Thema geschlossen 
 
Themabewertung:
  • 0 Bewertungen - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Die "Zeit" zu Strache Presseschau
20.09.2012, 14:24
Beitrag: #81
RE: Die "Zeit" zu Strache Presseschau
(20.09.2012 10:41)krasnaja schrieb:  Was schreibst Du denn da ? Dass man zu den Rechtsparteien stehen kann, wie man willl?
Zu Rechtsparteien kann man nicht anders stehen als feindlich !!!

Und dass andere Länder Rechtsparteien haben, kann nun nicht mit Deutschland verglichen werden.
Eine Rechtspartei in Deutschland hat immer etwas unappetitliches an sich.

Und eine Rechtspartei wie die FPÖ in Österreich ist eine Beleidigung für Europa, bei der Nazi-Vergangenheit der Österreicher.

Kann man eigentlich soviel Quark auf einen Haufen schreiben wie Du ?
Ersteinmal mischst Du Rechts und Rechtsradikal munter zusammen um Dein Feindbild zu vertreten, um dann im Falle Östereichs noch die Nazikeule herauszuholen.
Nur die Fakten sind anders.
Das Bundesverfassungsgericht bestätigte der Partei der "Republikaner" verfassungstreue und bestätigte damit das sie im so genannten demokratischen Spektrum anzusiedeln ist, nach Jahrzehnten in den Gerichtsinstanzen.
Die Partei ist dabei von Medien und Bedenkenträgern wie Du einer bist schon längst verbrannt worden.
Dumm nur das Du Dich mit Deiner "Feindseligkeit " außerhalb des demokratischen Spektrums bewegst, ich würde behaupten in einem Linksradikalen Spektrum.
Das sich Rechtsparteien oder besser Splitterparteien schon lange nicht mehr um irgendwelche Nazivergangenheit kümmern , sondern ganz andere Themen haben dürfte auch Dir nicht entgangen sein.
solon
P.S. in Deutschland ist es ja so usus, wenn man Partei ergreift, das man sich vorher entschuldigt und bekennt , denn solche Bedenkenträger wie krasnaja fordern, frei nach kommunistischer Selbstkritik, dies laufend, dem komme ich soweit nach, das ich hier schreibe das ich völlig Parteilos bin, bevor krasnaja mich irgendeiner Partei zurechnen möchte.
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
20.09.2012, 15:15
Beitrag: #82
RE: Die "Zeit" zu Strache Presseschau
(20.09.2012 10:41)krasnaja schrieb:  
(20.09.2012 10:31)liberace schrieb:  Zu den Rechtsparteien kann man stehen, wie man will. Im Zuge der Sarrazin-Hype stellte der SPIEGEL damals ein Wählervolumen von 25 Prozent rechts der Union fest. Das dürfte in etwa europäischer Standard sein. So haben denn auch die meisten Länder eine etablierte Rechtspartei. Deutschland ist diesbezüglich etwas abnormal.


Und eine Rechtspartei wie die FPÖ in Österreich ist eine Beleidigung für Europa, bei der Nazi-Vergangenheit der Österreicher.

Da diffamierst Du aber viele Österreicher, die FPÖ ist in Österreich demokratisch legitimiert. Die Gründe dürften dort wie in D die gleichen sein. Kritische Zuwanderung (Zuwanderung in D wird nach wie vor romantisiert z.b. von Rot/Grün), hohe Kriminalität bestimmter Migrantengruppen (Kurden, Libanesen etc.), Abzocken der Sozialsysteme, massive Einschüchterung deutscher Mitbürger (wahrlich arme Schweine in diesem Umfeld). Unsere Gesetze sind zu liberal, zu lasch, zu weit von der Realität entfernt. *****Bitte wähle deine Worte in Zukunft etwas ausgeglichener***** - aber was will man von einem Staat verlangen, in dem sogar Bin Ladens Ex-Leibwächter vom Staat mit 20.000 EUR alimentiert wird.
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
20.09.2012, 16:01
Beitrag: #83
RE: Die "Zeit" zu Strache Presseschau
(20.09.2012 15:15)liberace schrieb:  
(20.09.2012 10:41)krasnaja schrieb:  Und eine Rechtspartei wie die FPÖ in Österreich ist eine Beleidigung für Europa, bei der Nazi-Vergangenheit der Österreicher.

Da diffamierst Du aber viele Österreicher, die FPÖ ist in Österreich demokratisch legitimiert. Die Gründe dürften dort wie in D die gleichen sein. Kritische Zuwanderung (Zuwanderung in D wird nach wie vor romantisiert z.b. von Rot/Grün), hohe Kriminalität bestimmter Migrantengruppen (Kurden, Libanesen etc.), Abzocken der Sozialsysteme, massive Einschüchterung deutscher Mitbürger (wahrlich arme Schweine in diesem Umfeld). Unsere Gesetze sind zu liberal, zu lasch, zu weit von der Realität entfernt. *****Bitte wähle deine Worte in Zukunft etwas ausgeglichener***** aber was will man von einem Staat verlangen, in dem sogar Bin Ladens Ex-Leibwächter vom Staat mit 20.000 EUR alimentiert wird.

Wegen des o.g. fett markierten Satzes wurde der Beitrag gemeldet.
Dein Beitrag beweist, dass ich mit meiner Einschätzung, zumindest bei Dir !!! absolut richtig liege.
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
20.09.2012, 16:22
Beitrag: #84
RE: Die "Zeit" zu Strache Presseschau
(20.09.2012 14:24)solon schrieb:  
(20.09.2012 10:41)krasnaja schrieb:  Was schreibst Du denn da ? Dass man zu den Rechtsparteien stehen kann, wie man willl?
Zu Rechtsparteien kann man nicht anders stehen als feindlich !!!

Und dass andere Länder Rechtsparteien haben, kann nun nicht mit Deutschland verglichen werden.
Eine Rechtspartei in Deutschland hat immer etwas unappetitliches an sich.

Und eine Rechtspartei wie die FPÖ in Österreich ist eine Beleidigung für Europa, bei der Nazi-Vergangenheit der Österreicher.

Kann man eigentlich soviel Quark auf einen Haufen schreiben wie Du ?
Ersteinmal mischst Du Rechts und Rechtsradikal munter zusammen um Dein Feindbild zu vertreten, um dann im Falle Östereichs noch die Nazikeule herauszuholen.
Nur die Fakten sind anders.
Das Bundesverfassungsgericht bestätigte der Partei der "Republikaner" verfassungstreue und bestätigte damit das sie im so genannten demokratischen Spektrum anzusiedeln ist, nach Jahrzehnten in den Gerichtsinstanzen.
Die Partei ist dabei von Medien und Bedenkenträgern wie Du einer bist schon längst verbrannt worden.
Dumm nur das Du Dich mit Deiner "Feindseligkeit " außerhalb des demokratischen Spektrums bewegst, ich würde behaupten in einem Linksradikalen Spektrum.
Das sich Rechtsparteien oder besser Splitterparteien schon lange nicht mehr um irgendwelche Nazivergangenheit kümmern , sondern ganz andere Themen haben dürfte auch Dir nicht entgangen sein.
solon
P.S. in Deutschland ist es ja so usus, wenn man Partei ergreift, das man sich vorher entschuldigt und bekennt , denn solche Bedenkenträger wie krasnaja fordern, frei nach kommunistischer Selbstkritik, dies laufend, dem komme ich soweit nach, das ich hier schreibe das ich völlig Parteilos bin, bevor krasnaja mich irgendeiner Partei zurechnen möchte.

Sieh einmal solon, ich hatte Dir vor einigen Wochen unterstellt, ein stramm rechtes Gedankengut zu vertreten.
von butterfly wurde ich daraufhin gemaßregelt, ich sollte nicht usern, die nun ganz und garnicht ein rechtes Weltbild hätten - er nannte Dich explizit - derartiges unterstellen.

Ich bin fest davon überzeugt, dass butterfly diese Meinung über Dich nun nicht mehr haben wird, wenn Du die Republikaner als demokratisch ansiehst. .

Parteilos zu sein bedeutet ja nicht zwangsläufig, kein rechter Spinner zu sein. Wer die Republikaner auf dem Boden der Demokratie sieht, der kann nicht mehr alle Tassen im Schrank haben und das kannst Du persönlich nehmen.
Du schreibst es so fürchterlich entlarvend: richtig, die Rechtsparteien/Splitterparteien, befassen sich nicht mehr mit der Nazi-Vergangenheit, diese Parteien verfolgen Ziele, die an diese Nazivergangenheit erinnern, zwar nicht mit Mord und Totschlag, aber mit Diffamierung Missliebiger.

Jemand wie ich, der die Rechtsradikalen als Feind Deutschlands ansieht, bewegt sich IMMER !!! im demokratischen Spektrum.
Wir brauchen in Deutschland keine braunen Brüder wie Euch, die nur so tun, als seien sie demokratisch.
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
20.09.2012, 16:55
Beitrag: #85
RE: Die "Zeit" zu Strache Presseschau
Mensch krasnaja,

fast hätte man meinen können, du wärst etwas vernünftiger geworden und würdest dich stiller und etwas emotionsloser ausdrücken. Sogar deine Signatur hätte man dann tolerieren können, trotz deines Auftretens im alten Forum.
Dabei geht es nämlich nicht um das, was darin steht, sondern um die Anmaßung, die aus diesen Worten hervorgeht und die Art, wie du damit umgehst.
Denn du bist Gott, der entscheidet, was rechtspopulistisch und wer ein NeoNazi ist. Nach deinem Urteil wahrscheinlich eines wie gegen Sodom und Gomorra - es werden nur ganz wenige davon kommen.

Es schien, du hättest dich gebessert, aber nein - jetzt kommen wieder diese wilden Anschuldigungen anderen Usern gegenüber.
Ich glaube nicht, dass du diesmal ungeschoren davon kommst.

Und du warst schön. In deinem Auge schien
sich Nacht und Sonne sieghaft zu versöhnen.
...
So kam dich meine Liebe krönen.
Und meine nächteblasse Sehnsucht stand,
weißbindig wie der Vesta Priesterin,
an deines Seelentempels Säulenrand
und streute lächelnd weiße Blüten hin.

(Rainer Maria Rilke)
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
20.09.2012, 18:18
Beitrag: #86
RE: Die "Zeit" zu Strache Presseschau
(20.09.2012 16:01)krasnaja schrieb:  
(20.09.2012 15:15)liberace schrieb:  

Wegen des o.g. fett markierten Satzes wurde der Beitrag gemeldet.
Dein Beitrag beweist, dass ich mit meiner Einschätzung, zumindest bei Dir !!! absolut richtig liege.

Ach Gottchen, mir kommen gleich die Tränen. Bist Du nicht manns genug, Konflikte so auszutragen? Man muss doch nicht immer gleich bei Papi vorheulen ...

Was sollen wir denn mit gravierenden ausländischen Rechtsbrechern machen? Dankeschön sagen, dass sie hier sind? Die lachen sich doch über den deutschen Staat eh kaputt. In regelmäßigen Abständen scheinen sie da unten die Gefängnisse zu leeren, Flieger nach Deutschland steht schon bereit. Die fliegen dann, und das fällt auf, entweder nach Berlin, nach Bremen oder nach Hamburg, wo die Vorschriften am laxesten sind und die Stütze am schnellsten fließt - eben dahin, wo die Sozis jahrzehntelang einen Filz-Saustall angerichtet haben. Da unten zeigen sie den Verbrechern Bilder aus dem modernen Knast in Weiterstadt - den Fernsehraum, das Solarium, den Fitnessraum, das ist doch wie bei Steigenberger, und dann lachen sich alle kaputt. Dann sagt der Boss zu seinen Unterverbrechern: "Deutschland gutt Land, mehr habt ihr da nicht zu erwarten. Deutsch Staat gut zu Verbrechern, ha, ha!"
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
20.09.2012, 18:28
Beitrag: #87
RE: Die "Zeit" zu Strache Presseschau
(20.09.2012 18:18)liberace schrieb:  
(20.09.2012 16:01)krasnaja schrieb:  Wegen des o.g. fett markierten Satzes wurde der Beitrag gemeldet.
Dein Beitrag beweist, dass ich mit meiner Einschätzung, zumindest bei Dir !!! absolut richtig liege.

Ach Gottchen, mir kommen gleich die Tränen. Bist Du nicht manns genug, Konflikte so auszutragen? Man muss doch nicht immer gleich bei Papi vorheulen ...

Was sollen wir denn mit gravierenden ausländischen Rechtsbrechern machen? Dankeschön sagen, dass sie hier sind? Die lachen sich doch über den deutschen Staat eh kaputt. In regelmäßigen Abständen scheinen sie da unten die Gefängnisse zu leeren, Flieger nach Deutschland steht schon bereit. Die fliegen dann, und das fällt auf, entweder nach Berlin, nach Bremen oder nach Hamburg, wo die Vorschriften am laxesten sind und die Stütze am schnellsten fließt - eben dahin, wo die Sozis jahrzehntelang einen Filz-Saustall angerichtet haben. Da unten zeigen sie den Verbrechern Bilder aus dem modernen Knast in Weiterstadt - den Fernsehraum, das Solarium, den Fitnessraum, das ist doch wie bei Steigenberger, und dann lachen sich alle kaputt. Dann sagt der Boss zu seinen Unterverbrechern: "Deutschland gutt Land, mehr habt ihr da nicht zu erwarten. Deutsch Staat gut zu Verbrechern, ha, ha!"

Mit Rechtspopulisten (mindestens) wie Dich tausche ich mich grundsätzlich nicht aus.
DAS ist für mich ein Zeichen politischer Hygiene.

Darum gibt es auch keinen auszutragenden Konflikt. Konflikte werden mit Demokraten ausgetragem und nciht mit Leuten, die noch nicht einmal satisfaktronsfähig sind.
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
20.09.2012, 19:35
Beitrag: #88
RE: Die "Zeit" zu Strache Presseschau
(20.09.2012 18:28)krasnaja schrieb:  
(20.09.2012 18:18)liberace schrieb:  

Mit Rechtspopulisten (mindestens) wie Dich tausche ich mich grundsätzlich nicht aus.
DAS ist für mich ein Zeichen politischer Hygiene.

Darum gibt es auch keinen auszutragenden Konflikt. Konflikte werden mit Demokraten ausgetragem und nciht mit Leuten, die noch nicht einmal satisfaktronsfähig sind.

Rein theoretisch könnte ich Dich jetzt rechtllich belangen, meine RS-Versicherung würde das tragen. Geht mir aber am Allerwertesten vorbei so wie alles, was mit Dir zusammenhängt.
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
20.09.2012, 21:04
Beitrag: #89
RE: Die "Zeit" zu Strache Presseschau
Leute, reißt Euch zusammen.

"Geschichte erleuchtet den Verstand, veredelt das Herz, spornt den Willen und lenkt ihn auf höhere Ziele." Cicero
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
20.09.2012, 22:08
Beitrag: #90
RE: Die "Zeit" zu Strache Presseschau
Ja schön, an mir soll`s nicht liegen, aber der Typ tickt m. M. nach nicht richtig, der gehört nicht in unseren Kulturkreis. Der beleidigt laufend Leute ohne Grund. Das sind keine Anfeindungen im Rahmen des Normalen, der scheint mir eher ein Fall für die Psychatrie zu sein.

Ich beantrage Abstimmung, ob krasnaja im Forum bleiben soll.
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
20.09.2012, 22:45
Beitrag: #91
RE: Die "Zeit" zu Strache Presseschau
(20.09.2012 22:08)liberace schrieb:  Ja schön, an mir soll`s nicht liegen, aber der Typ tickt m. M. nach nicht richtig, der gehört nicht in unseren Kulturkreis. Der beleidigt laufend Leute ohne Grund. Das sind keine Anfeindungen im Rahmen des Normalen, der scheint mir eher ein Fall für die Psychatrie zu sein.

Ich beantrage Abstimmung, ob krasnaja im Forum bleiben soll.

Die Frage ist m.E. nicht die Existenz Krasnajas im Forum (die bisweilen kurzweilig, ja sogar unterhaltsam ist) sondern der Umgang mit ihr.
Man sollte ihr nicht so große Bedeutung zumessen, wie es zz mitunter getan wird.

Es ist m.E.auch total naiv, anzunehmen, jemand wie Krasnaja könnte sich ändern.

Ich war immer gegen eine Sperrung. Die gröbsten Beleidigungen zu sanktionieren, würde schon reichen.

MfG, Titus Feuerfuchs
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
20.09.2012, 22:51
Beitrag: #92
RE: Die "Zeit" zu Strache Presseschau
(20.09.2012 16:22)krasnaja schrieb:  [...]
Jemand wie ich, der die Rechtsradikalen als Feind Deutschlands ansieht, bewegt sich IMMER !!! im demokratischen Spektrum.

Ist klar, schließlich besteht der gewaltbereite linksextreme Antifa-Mob, der es sich u.a. zur Aufgabe gemacht hat, jeden ersten Mai ganze Stadtteile zu verwüsten, genauso aus lupenreinen Demokraten, wie die alten SED- Kader.Rolleyes

MfG, Titus Feuerfuchs
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
20.09.2012, 23:00
Beitrag: #93
RE: Die "Zeit" zu Strache Presseschau
Ich will jetzt nicht polemisch sein und bemühe mich um Objektivität. Tatsache ist, dass die Liste der Leute, die von ihm schon irgendwie beleidigt oder diffamiert wurden, sehr lang ist. Mir ist aufgefallen, dass sich viele von ihm persönlich angegriffen gefühlt haben bzw. sich negativ über ihn geäußert haben.

Ich beantrage, ihn auszuschließen. Wenn es nicht so bürokratisch aufwändig wäre, würde ich juristisch gegen ihn vorgehen.
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
20.09.2012, 23:13
Beitrag: #94
RE: Die "Zeit" zu Strache Presseschau
Das sehe ich anders, liberace.
Gleiches Recht für alle. Wenn in diesem Forum mit krasnaja angefangen würde mit Ausschluß und Sperren, wird es nicht lange dauern, bis der nächste dran ist.
Und vielleicht trifft es dann dich.

Ich schlage vor, ihr haltet euch zurück und schlaft mal drüber, ob es in diesem Stil weitergehen soll.
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
21.09.2012, 00:34
Beitrag: #95
RE: Die "Zeit" zu Strache Presseschau
(20.09.2012 23:13)Renegat schrieb:  Das sehe ich anders, liberace.
Gleiches Recht für alle. Wenn in diesem Forum mit krasnaja angefangen würde mit Ausschluß und Sperren, wird es nicht lange dauern, bis der nächste dran ist.
Und vielleicht trifft es dann dich.

Ich schlage vor, ihr haltet euch zurück und schlaft mal drüber, ob es in diesem Stil weitergehen soll.

Und wenn ihr merkt, dass eure Standpunkte zu unterschiedlich sind und ihr euch nicht einigen könnt oder wollt, dann beendet am besten die jeweilige Diskussion. Ist auch besser für euren Kreislauf.

"Geschichte erleuchtet den Verstand, veredelt das Herz, spornt den Willen und lenkt ihn auf höhere Ziele." Cicero
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
21.09.2012, 02:59
Beitrag: #96
RE: Die "Zeit" zu Strache Presseschau
Ich habe damit kein Problem.
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
21.09.2012, 08:05
Beitrag: #97
RE: Die "Zeit" zu Strache Presseschau
(20.09.2012 19:35)liberace schrieb:  
(20.09.2012 18:28)krasnaja schrieb:  Mit Rechtspopulisten (mindestens) wie Dich tausche ich mich grundsätzlich nicht aus.
DAS ist für mich ein Zeichen politischer Hygiene.

Darum gibt es auch keinen auszutragenden Konflikt. Konflikte werden mit Demokraten ausgetragem und nciht mit Leuten, die noch nicht einmal satisfaktronsfähig sind.

Rein theoretisch könnte ich Dich jetzt rechtllich belangen, meine RS-Versicherung würde das tragen. Geht mir aber am Allerwertesten vorbei so wie alles, was mit Dir zusammenhängt.

Dummes Zeug, was Du schreibst, alleine Dein Satz mit dem Pack, das herausgehauen werden muss, entlarvt Dich als Rechspopulist.
Du wirst sicher zukünftig noch "Dein Fett" von mir mitbekommen.
Bei Dir die typische Mischung: Rechtspopulist und frech dazu.
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
21.09.2012, 09:11
Beitrag: #98
RE: Die "Zeit" zu Strache Presseschau
Hey Leute, das nervt jetzt langsam echt gewaltig!

Angry

nicht ärgern, nur wundern...
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
21.09.2012, 09:13
Beitrag: #99
RE: Die "Zeit" zu Strache Presseschau
Peinlich, habe nicht vor, darauf zu reagieren. Das ist mein letztes Statement in dieser Sache.
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
21.09.2012, 09:22
Beitrag: #100
RE: Die "Zeit" zu Strache Presseschau
(21.09.2012 09:11)Uta schrieb:  Hey Leute, das nervt jetzt langsam echt gewaltig!

Angry
Du sprichst mir aus der Seele.
Aus diesem Grund wird der Thread für unbefristete Zeit geschlossen.

Nobody is perfect!
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Thema geschlossen 


Möglicherweise verwandte Themen...
Thema: Verfasser Antworten: Ansichten: Letzter Beitrag
  Die "Schlimme Zeit, früher" Suebe 13 18.058 10.11.2015 14:28
Letzter Beitrag: Triton

Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 2 Gast/Gäste

Kontakt    |     Startseite    |     Nach oben    |     Zum Inhalt    |     SiteMap    |     RSS-Feeds