Antwort schreiben 
 
Themabewertung:
  • 0 Bewertungen - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Wer hat den 1. Weltkrieg beendet?
23.11.2018, 15:37
Beitrag: #1
Wer hat den 1. Weltkrieg beendet?
Eine Frage die auch noch der Beantwortung harrt.Devil

War es Ludendorff der den Waffenstillstand forderte?
Waren es die Matrosen der Hochseeflotte die meuterten?
Foch, dessen "Dauer-Offensive" die deutschen Heere zurückdrängte?
Wilson, der das "Selbstbestimmungsrecht der Völker und ewigen Frieden bringen wollte?
Die Sowjets, die alle zum Frieden aufforderten?


Oder ganz andere? "Verdächtige" können gern genannt werden.

Was meinen die Mitstreiter?

Hätt Adam unser Bier besessen, er hätt den Apfel nicht gegessen.
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
23.11.2018, 17:51
Beitrag: #2
RE: Wer hat den 1. Weltkrieg beendet?
(23.11.2018 15:37)Suebe schrieb:  Wer hat den 1. Weltkrieg beendet?

Eine interessante Frage, die je nach Sichtweise eigentlich klar definiert sein sollte.
Philosophisch würde ich behaupten, dass der Weltkrieg sich selbst beendet hat, denn es gab wohl nicht den einen Punkt sondern es war eine Vielzahl an Ereignissen, die aus dem Weltkrieg entstanden und das Ende herbeiführten. Praktisch so, wie er begonnen hatte ...

Nie darf man so tief sinken, von dem Kakao, durch den man euch zieht, auch noch zu trinken....
Erich Kästner
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
23.11.2018, 20:09
Beitrag: #3
RE: Wer hat den 1. Weltkrieg beendet?
(23.11.2018 17:51)Flora_Sommerfeld schrieb:  
(23.11.2018 15:37)Suebe schrieb:  Wer hat den 1. Weltkrieg beendet?

Eine interessante Frage, die je nach Sichtweise eigentlich klar definiert sein sollte.
Philosophisch würde ich behaupten, dass der Weltkrieg sich selbst beendet hat, denn es gab wohl nicht den einen Punkt sondern es war eine Vielzahl an Ereignissen, die aus dem Weltkrieg entstanden und das Ende herbeiführten. Praktisch so, wie er begonnen hatte ...

Die filosofische Herangehensweise ist interessnt.
Mal drüber nachdenken.

Hätt Adam unser Bier besessen, er hätt den Apfel nicht gegessen.
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
23.11.2018, 20:20
Beitrag: #4
RE: Wer hat den 1. Weltkrieg beendet?
Für Hindenburg, Ludendorff & Cie
war es ja klar, die "Heimat" hat der treu und erfolgreich kämpfenden Heer und Flotte den Dolch in den Rücken gestossen.
Da gab es dann vor dem Amtsgericht in München den berühmten, heute aber weitgehend vergessenen Dolchstoß-Pozess 1925.
https://www.historisches-lexikon-bayerns...chen,_1925

zwei Journalisten mit gegenteiliger Meinung versuchten so die Frage zu lösen.
Es traten hochkarätige Zeugen auf, und es kamen überraschende Fakten zu Tage, so durch den Zeugen Gröner, der die Absprachen zwischen OHL und SPD aus den Jahren 1917 und 1918 nannte. Was die Vertreter des "Dolchstosses" veranlasste ihre Vorwürfe auf die USPD zu begrenzen.

Das Ergebnis: Beide Seiten fühlten sich als Sieger, und die Erkenntnis, dass sich komplizierte historische Abläufe nicht mit juristischen Mittel klären lassen.

Hätt Adam unser Bier besessen, er hätt den Apfel nicht gegessen.
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
23.11.2018, 20:32
Beitrag: #5
RE: Wer hat den 1. Weltkrieg beendet?
Was mit Sicherheit auch eine große Rolle spielte, der "verdeckte Militärstreik" den wilhelm Deist schon publizierte.

http://www.spiegel.de/spiegelspecial/a-296081.html

hier Spiegel Online dazu, mit bemerkenswerten Infos zu den Entwicklungen bei den Franzosen und Engländern.
Von den von der Ostfront nach dem Frieden dort an die Westfront transportieren Soldaten sollen um die 10% sich "verdünnisiert" haben. Der Bekannteste war wohl Walter Ulbricht.

Das Fazit vom Spiegel, das deutsche Heer wäre schließlich ein Offizierskorps ohne Soldaten gewesen, würde ich aber so nicht teilen.

Hätt Adam unser Bier besessen, er hätt den Apfel nicht gegessen.
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
24.11.2018, 00:45
Beitrag: #6
RE: Wer hat den 1. Weltkrieg beendet?
(23.11.2018 20:32)Suebe schrieb:  Das Fazit vom Spiegel, das deutsche Heer wäre schließlich ein Offizierskorps ohne Soldaten gewesen, würde ich aber so nicht teilen.

Hmm, so eine Zersetzung der Struktur ließe sich wohl, wenn sie massiv aufgetreten wäre, historisch belegen.

Was mich bis heute ohne eindeutige Bestimmung historisch erkennen lässt, ist die Befehlsverweigerung nicht in der Marine, sondern in den Schützengräben Herbst 1918.
Im Grunde hat die Flotte im Krieg keine Rolle gespielt und kann auch deshalb auch nicht die Rolle für den Ende des Krieges eine oder die Rolle spielen.

Nie darf man so tief sinken, von dem Kakao, durch den man euch zieht, auch noch zu trinken....
Erich Kästner
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
24.11.2018, 16:17
Beitrag: #7
RE: Wer hat den 1. Weltkrieg beendet?
Zitat:Flora_Sommerfeld schrieb:

(Gestern 18:32)Suebe schrieb:
Das Fazit vom Spiegel, das deutsche Heer wäre schließlich ein Offizierskorps ohne Soldaten gewesen, würde ich aber so nicht teilen.


Hmm, so eine Zersetzung der Struktur ließe sich wohl, wenn sie massiv aufgetreten wäre, historisch belegen.


Diese Zersetzung hat Deist auch belegt.
Wobei dies auch schon in den Untersuchungen des Reichstages 1919-1929 seinen Niederschlag gefunden hat. Auch gibt es etliche Zeitzeugenberichte von Beck (der vom 20. Juli) bis Zöberlein.

Was blieb und weitermachte, waren hocheffektive Kämpfer. Ein "Spinnennetz von Kämpfern" nannte es Groener. Denn, die Front hielt bis zum endgültigen Ende. Nie, zu keinem Zeitpunkt ist den Alliierten trotz aller Überlegenheit ein Durchbruch gelungen.
Und die "vorbereiteten" Verteidigungsstellungen in die sich das deutsche Heer mehrfach zurückzog, waren keine vorbereiteten Stellungen mehr, analog Siegfriedstellung, auch dazu hat es inzwischen an allem gefehlt.
Das Ende war auf alle Fälle unausweichlich, wenn es vermutlich auch noch ein paar Monate gegangen wäre.

Zitat: Zitat:
Was mich bis heute ohne eindeutige Bestimmung historisch erkennen lässt, ist die Befehlsverweigerung nicht in der Marine, sondern in den Schützengräben Herbst 1918.
.


Kann man vertreten.
Wenn auch, siehe oben.


Zitat: Zitat:
Im Grunde hat die Flotte im Krieg keine Rolle gespielt und kann auch deshalb auch nicht die Rolle für den Ende des Krieges eine oder die Rolle spielen

Da widerspreche ich aber. Die Marine hat eine sehr unglückliche Rolle gespielt, zuerst, als sie die völlig unnötige Feindschaft der Briten einbrachte.
Und im Februar 1917 als ihr Drängen und ihre Gutachten zur Erklärung des "unbeschränkten U-Boot-Krieges" führte, der die noch viel unnötigere Feindschaft der USA einbrachte, die den Kriegsausgang besiegelte. Sogar die Personen sind Namhaft zu machen. Tirpiz beispielweise war in beiden Fällen entscheidend involviert.

Hätt Adam unser Bier besessen, er hätt den Apfel nicht gegessen.
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
24.11.2018, 16:31
Beitrag: #8
RE: Wer hat den 1. Weltkrieg beendet?
Hier noch ein Onlinebeitrag von der bpb
http://www.bpb.de/geschichte/deutsche-ge...iserreichs

sehr interessant die Briefe des Vizefeldwebels Radebruch an seine Frau
(aufklappen!)

Hätt Adam unser Bier besessen, er hätt den Apfel nicht gegessen.
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Antwort schreiben 


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste

Kontakt    |     Startseite    |     Nach oben    |     Zum Inhalt    |     SiteMap    |     RSS-Feeds