Antwort schreiben 
 
Themabewertung:
  • 0 Bewertungen - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Neues Jux-Rätsel
26.12.2019, 22:17
Beitrag: #61
RE: Neues Jux-Rätsel
Die Brüder wuchsen in einem mehrsprachigen Gebiet auf. Deswegen gibt es für den Geburtsort der Brüder mehrere Namen. Die Familie lebte bereits einige Zeit in dieser Gegend, die zu einem Vielvölkerstaat gehörte.

Die Brüder hatten mehrere Geschwister, die aber nicht politisch aktiv wurden. Der Vater der beiden Brüder änderte seinen deutschen Familiennamen vor der Geburt seiner Kinder aus Karrieregründen. Nach dem ersten Weltkrieg verließen die Brüder ihre Heimat, da diese einen anderen Nationalstaat zuerkannt wurde. Sie gingen in das Land, in dem sie politisch aktiv wurden.

Noch ein Tipp: Der Mann, der den Tod des jüngeren Bruder zu verantworten hatte, trug ursprünglich auch einen deutsch klingenden Familienname, er war aber nicht deutschstämmig. Er kam auch aus einem Gebiet, das nach dem ersten Weltkrieg einen anderen Staat zugesprochen wurde.

Der ältere Bruder starb in der Bundesrepublik Deutschland.

"Geschichte erleuchtet den Verstand, veredelt das Herz, spornt den Willen und lenkt ihn auf höhere Ziele." Cicero
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
27.12.2019, 13:06
Beitrag: #62
RE: Neues Jux-Rätsel
Die zwei Männer, geboren um die Wende vom 19. zum 20. Jahrhundert, stammen vom Balkan.
Geboren im damaligen Österreich-Ungarn.
Einer "Sozialist" (mit allen Untergruppen) der andere "Nationaler" mit allen Untergruppen.
Richtig soweit?

Hätt Adam unser Bier besessen, er hätt den Apfel nicht gegessen.
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
28.12.2019, 00:26
Beitrag: #63
RE: Neues Jux-Rätsel
Beide wurden im damaligen Österreich-Ungarn um die Wende vom 19. zum 20. Jahrhundert geboren. Die Einordnung "Sozialist" und "Nationaler" ist auch richtig, wobei beide den jeweilig radikaleren Bewegungen angehörten. Der Ältere war ca. 10 Jahre älter als sein Bruder und er überlebte ihn auch um etwa ein Jahrzehnt.

Der Geburtsort der beiden Brüder gehört heute zu einem Staat, den man politisch den Balkanländern zuordnet. Während der Habsburgerherrschaft wurde in diesem Landesteil der Protestantismus geduldet.

"Geschichte erleuchtet den Verstand, veredelt das Herz, spornt den Willen und lenkt ihn auf höhere Ziele." Cicero
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
28.12.2019, 09:38
Beitrag: #64
RE: Neues Jux-Rätsel
(28.12.2019 00:26)Sansavoir schrieb:  Beide wurden im damaligen Österreich-Ungarn um die Wende vom 19. zum 20. Jahrhundert geboren. Die Einordnung "Sozialist" und "Nationaler" ist auch richtig, wobei beide den jeweilig radikaleren Bewegungen angehörten. Der Ältere war ca. 10 Jahre älter als sein Bruder und er überlebte ihn auch um etwa ein Jahrzehnt.

Der Geburtsort der beiden Brüder gehört heute zu einem Staat, den man politisch den Balkanländern zuordnet. Während der Habsburgerherrschaft wurde in diesem Landesteil der Protestantismus geduldet.

Das wäre also Siebenbürgen.
Nicht zu verwechseln mit dem rumänischen Banat, die waren katholisch und erst seit dem 18. Jahrhundert dort.
Die Siebenbürger Sachsen schon seit dem Mittelalter.

Was nichts daran ändert, dass ich keinen Schimmer habe, wer das Brüderpaar war.

Hätt Adam unser Bier besessen, er hätt den Apfel nicht gegessen.
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
28.12.2019, 15:25
Beitrag: #65
RE: Neues Jux-Rätsel
Das ist richtig. Die Brüder stammten aus Siebenbürgen, das zum Zeitpunkt ihrer Geburt zum ungarischen Teil des Habsburgerreiches gehörte. Und da ich es oben schon beschrieben hatte: Der Vater magyarisierte seinen deutschen Familienname. Die beiden Brüder zogen nach 1918/19 nach Ungarn.

"Geschichte erleuchtet den Verstand, veredelt das Herz, spornt den Willen und lenkt ihn auf höhere Ziele." Cicero
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
03.01.2020, 13:19
Beitrag: #66
RE: Neues Jux-Rätsel
Bela Kun hatte anscheinend keinen Bruder.

Aber irgendwie in den Dunstkreis der ungarischen Räterepublik müssen die Brüder schon gehören.
Einschl. dem Finalen Genikschuss in Moskau bei dem Kommunisten.

Aber keinen Schimmer.....

Hätt Adam unser Bier besessen, er hätt den Apfel nicht gegessen.
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
03.01.2020, 17:01
Beitrag: #67
RE: Neues Jux-Rätsel
Bela Kun ist nicht die Lösung. Der Jüngere war zwar ungarischer Kommunist, aber zurzeit der Räterepublik noch ein Kind. Der ältere Bruder war Mitglied einer rechtsradikalen Bewegung, die einige Monate in Ungarn regierte.

"Geschichte erleuchtet den Verstand, veredelt das Herz, spornt den Willen und lenkt ihn auf höhere Ziele." Cicero
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
03.01.2020, 17:01
Beitrag: #68
RE: Neues Jux-Rätsel
Ich habe zunächst auch an das Horthy-System gedacht, aber da hat der Spanische Bürgerkrieg nicht dazu gepasst, dann habe ich gezielt nach Ungarn im Spanischen Bürgerkrieg gesucht und habe drei "Verdächtige" gefunden, von denen zwei sicher nicht in Frage kommen, der Dritte aber gut passen würde.

Eine Handwerkerfamilie aus Oderhellen (heute: Székelyudvarhely), die nicht nur kinderreich war, sondern den Namen Reich führte und ihn später in Rajk ändert.

Einer der Söhne, László Rajk / Ludwig Reich (1909-1949), ist zunächst im kommunistischen Widerstand, später Innenminister, dann Außenminister und schließlich Opfer eines Schauprozesses während der "stalinistischen Säuberungen" wurde, sein älterer Bruder Endre Rajk / Andreas Reich (1899-1960) schließt sich der faschistischen Partei der Pfeilkreuzler / Hungaristen an und ist unter Horthy und Szálasi politisch tätig.

---------------------------
Nur die Geschichtenschreiber erzählen uns, was die Leute dachten.
Wissenschaftliche Forscher halten sich streng an das, was sie taten.

Josephine Tey, Alibi für einen König
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
03.01.2020, 17:03
Beitrag: #69
RE: Neues Jux-Rätsel
Teresa hat die Lösung. Die Rajk-Brüder waren die Gesuchten.

"Geschichte erleuchtet den Verstand, veredelt das Herz, spornt den Willen und lenkt ihn auf höhere Ziele." Cicero
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
03.01.2020, 18:48
Beitrag: #70
RE: Neues Jux-Rätsel
(03.01.2020 17:03)Sansavoir schrieb:  Teresa hat die Lösung. Die Rajk-Brüder waren die Gesuchten.

sorry, aber da bleibt noch einiges aufzulösen:

Zitat:Die Brüder hatten mehrere Geschwister, die aber nicht politisch aktiv wurden. Der Vater der beiden Brüder änderte seinen deutschen Familiennamen vor der Geburt seiner Kinder aus Karrieregründen. Nach dem ersten Weltkrieg verließen die Brüder ihre Heimat, da diese einen anderen Nationalstaat zuerkannt wurde. Sie gingen in das Land, in dem sie politisch aktiv wurden.

Noch ein Tipp: Der Mann, der den Tod des jüngeren Bruder zu verantworten hatte, trug ursprünglich auch einen deutsch klingenden Familienname, er war aber nicht deutschstämmig. Er kam auch aus einem Gebiet, das nach dem ersten Weltkrieg einen anderen Staat zugesprochen wurde.

Der ältere Bruder starb in der Bundesrepublik Deutschland.

Der Bruder "Pfeilkreuzler" ist ja noch zu finden. Er blieb wohl Zeit seines Lebens Faschist.
Wer aber war der Nichtdeutsche mit dem ursprünglich deutsch klingenden
Namen, der für den Tod des Kommunisten Raik verantwortlich ist?
Hatte Berija einen "deutschklingenden" Namen zuvor jedenfalls?

Sowieso schwierig in Ungarn, Puskas war ja auch "Volks"-Deutscher und scheints 2/3 der 54er Fussballnationalmannschaft.

Hätt Adam unser Bier besessen, er hätt den Apfel nicht gegessen.
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
03.01.2020, 19:05
Beitrag: #71
RE: Neues Jux-Rätsel
Neues Jux-Rätsel:

Im Mittelalter und auch danach war es nicht unüblich Gebiete, Herrschaften, Städte etc. zu verpfänden … Der Gesuchte in unserem Rätsel war ein Adeliger, der ein bestimmtes Territorium durch eine Pfandschaft auf Dauer erwerben wollte, aber nicht zuletzt daran scheiterte, dass die Untertanen dieses Territoriums ihn nicht und schon gar nicht auf Dauer als Landesherrn behalten wollten. Aus heutiger Sicht mag sich die Frage nach dem "warum" stellen, denn zumindest der, welcher ihnen diese Pfandschaft eingebrockt hatte, scheint an einer Auslösung nicht wirklich interessiert gewesen zu sein.

Und die Geschichte, bei der vielleicht auch ein wenig Legende miteingeflossen sein könnte:

Ein Adeliger verpfändet ein Territorium an einen anderen Adeligen, mit dem er politisch verbündet war, wobei vereinbart wurde, dass das Pfand in dessen Besitz übergehen sollte, wenn ein bestimmter Termin für die Auslösung verstrichen war. Kurz darauf kam es als Folge einer Erbschaftsangelegenheit zu einem Ländertausch und das verpfändete Territorium kam so in den Besitz eines Verwandten dieses Adeligen. Dieser wollte es auslösen und stellte auch die notwendige Geldsumme für die Auslösung bereit.

Allerdings durchkreuzte der frühere Besitzer diese Auslösung. Dazu gibt es zwei Versionen, die von einander ein wenig abweichen, nach der einen soll er das Geld gewaltsam an sich gebracht haben, nach der anderen Version soll er angeboten haben, die Auslösung durchzuführen und so an die Geldsumme gekommen sein. Er verwendete sie jedenfalls zur Begleichung von anderen Ausgaben. Die Auslösung erfolgte somit nicht und der Termin wurde nicht wahrgenommen.

Als die Frist abgelaufen war, wollte der in unserem Rätsel gesuchte Adelige sein Pfand in Besitz nehmen, worauf die Bevölkerung Widerstand leistete. Es scheint, dass unser Gesuchter daraufhin auf eine Inbesitznahme des Pfandes verzichtete. Vielleicht spielte dabei eine Rolle, dass er, gemeinsam mit einem anderen Adeligen, zu diesem Zeitpunkt in eine große politische Auseinandersetzung im Reich verwickelt war. Die beiden Geschäftspartner in der Verpfändungsgeschichte, der frühere und der jetzige Besitzer des Territoriums, standen politisch auf derselben Seite wie er.
(Sein Sohn und Nachfolger unternahm einen neuerlichen Versuch, dass Territorium an sich zu bringen, und er scheiterte ebenfalls, wobei ihm immerhin die Menschen dieses Territoriums, das Geld, dass er in diesen Versuch, investiert hatte, zurückzahlten. Erst einige Jahrhunderte später sollte ein Erbe dann Erfolg haben, und diese treuen Untertanen (mein Eindruck, treue Untertanen, die diese Bezeichnung tatsächlich verdient haben) doch noch unter seine Herrschaft zwingen.)

Wer war dieser Adelige, dem es trotz einer relativ günstigen Lage nicht gelang, ein gewisses Territorium zu übernehmen, weil die Menschen dort ihn offensichtlich nicht als Landesherrn wollten?

---------------------------
Nur die Geschichtenschreiber erzählen uns, was die Leute dachten.
Wissenschaftliche Forscher halten sich streng an das, was sie taten.

Josephine Tey, Alibi für einen König
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
05.01.2020, 04:02
Beitrag: #72
RE: Neues Jux-Rätsel
(03.01.2020 18:48)Suebe schrieb:  
(03.01.2020 17:03)Sansavoir schrieb:  Teresa hat die Lösung. Die Rajk-Brüder waren die Gesuchten.

sorry, aber da bleibt noch einiges aufzulösen:

Zitat:Die Brüder hatten mehrere Geschwister, die aber nicht politisch aktiv wurden. Der Vater der beiden Brüder änderte seinen deutschen Familiennamen vor der Geburt seiner Kinder aus Karrieregründen. Nach dem ersten Weltkrieg verließen die Brüder ihre Heimat, da diese einen anderen Nationalstaat zuerkannt wurde. Sie gingen in das Land, in dem sie politisch aktiv wurden.

Noch ein Tipp: Der Mann, der den Tod des jüngeren Bruder zu verantworten hatte, trug ursprünglich auch einen deutsch klingenden Familienname, er war aber nicht deutschstämmig. Er kam auch aus einem Gebiet, das nach dem ersten Weltkrieg einen anderen Staat zugesprochen wurde.

Der ältere Bruder starb in der Bundesrepublik Deutschland.

Der Bruder "Pfeilkreuzler" ist ja noch zu finden. Er blieb wohl Zeit seines Lebens Faschist.
Wer aber war der Nichtdeutsche mit dem ursprünglich deutsch klingenden
Namen, der für den Tod des Kommunisten Raik verantwortlich ist?
Hatte Berija einen "deutschklingenden" Namen zuvor jedenfalls?

Sowieso schwierig in Ungarn, Puskas war ja auch "Volks"-Deutscher und scheints 2/3 der 54er Fussballnationalmannschaft.

Der Mann, der den Tod von Laszlo Rajk zu verantworten hat, war Matyas Rakosi, der jüdischer Herkunft war und ursprünglich den Familiennamen Rosenfeld trug. Der von Dir genannte Bela Kun hieß eigentlich Imre bzw. Emmerich Schwarz. Bei den Fußballern ist es ähnlich. Hidegkuti ist die magyarisierte Form des Namens Kaltenbrunner.

So, nun versuche ich das neue Rätsel zu lösen.

"Geschichte erleuchtet den Verstand, veredelt das Herz, spornt den Willen und lenkt ihn auf höhere Ziele." Cicero
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
05.01.2020, 04:39
Beitrag: #73
RE: Neues Jux-Rätsel
Zu Teresas Rätsel: Zeit 14. oder 15. Jahrhundert?

"Geschichte erleuchtet den Verstand, veredelt das Herz, spornt den Willen und lenkt ihn auf höhere Ziele." Cicero
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
05.01.2020, 11:02
Beitrag: #74
RE: Neues Jux-Rätsel
Wir sind im 15. Jahrhundert, wobei bereits ein Vorfahre des Gesuchten im 14. Jahrhundert versucht hat, dieses Territorium an sich zu bringen, allerdings mit anderen Methoden und er hatte ebenfalls keinen Erfolg.

---------------------------
Nur die Geschichtenschreiber erzählen uns, was die Leute dachten.
Wissenschaftliche Forscher halten sich streng an das, was sie taten.

Josephine Tey, Alibi für einen König
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
05.01.2020, 18:34
Beitrag: #75
RE: Neues Jux-Rätsel
Das Territorium befindet sich im heutigen Österreich oder Süddeutschland? Verpfändet wurde es von einem Habsburger oder Wittelsbacher?

"Geschichte erleuchtet den Verstand, veredelt das Herz, spornt den Willen und lenkt ihn auf höhere Ziele." Cicero
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
05.01.2020, 19:00
Beitrag: #76
RE: Neues Jux-Rätsel
(05.01.2020 18:34)Sansavoir schrieb:  Das Territorium befindet sich im heutigen Österreich oder Süddeutschland? Verpfändet wurde es von einem Habsburger oder Wittelsbacher?

Zutreffende Überlegungen!

---------------------------
Nur die Geschichtenschreiber erzählen uns, was die Leute dachten.
Wissenschaftliche Forscher halten sich streng an das, was sie taten.

Josephine Tey, Alibi für einen König
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
06.01.2020, 22:18
Beitrag: #77
RE: Neues Jux-Rätsel
Ich habe als Pfandgeber Sigismund von Tirol im Verdacht...

"Geschichte erleuchtet den Verstand, veredelt das Herz, spornt den Willen und lenkt ihn auf höhere Ziele." Cicero
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
07.01.2020, 02:05
Beitrag: #78
RE: Neues Jux-Rätsel
Sigismund von Österreich-Tirol war in diese Angelegenheit verwickelt, aber er war nicht der Pfandgeber, also nicht der, welcher dem Territorium diese Pfandschaft eingebrockt hatte.

---------------------------
Nur die Geschichtenschreiber erzählen uns, was die Leute dachten.
Wissenschaftliche Forscher halten sich streng an das, was sie taten.

Josephine Tey, Alibi für einen König
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
07.01.2020, 13:05
Beitrag: #79
RE: Neues Jux-Rätsel
Befindet sich das verpfändete Territorium innerhalb der heutigen Grenzen Deutschlands?

Hätt Adam unser Bier besessen, er hätt den Apfel nicht gegessen.
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
07.01.2020, 19:34
Beitrag: #80
RE: Neues Jux-Rätsel
Ja, das Territorium, um das es in der Frage geht, befindet sich innerhalb der Grenzen des heutigen Deutschlands.

---------------------------
Nur die Geschichtenschreiber erzählen uns, was die Leute dachten.
Wissenschaftliche Forscher halten sich streng an das, was sie taten.

Josephine Tey, Alibi für einen König
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Antwort schreiben 


Möglicherweise verwandte Themen...
Thema: Verfasser Antworten: Ansichten: Letzter Beitrag
  und wieder ein neues Rätsel Suebe 46 6.295 05.05.2020 16:52
Letzter Beitrag: Aguyar
  und nochmals ein neues Rätsel Suebe 1 1.070 25.03.2020 16:48
Letzter Beitrag: Suebe
  Neues Rätsel "bitte ohne Googlen" Suebe 3 1.824 16.04.2019 15:04
Letzter Beitrag: Suebe

Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen:

Kontakt    |     Startseite    |     Nach oben    |     Zum Inhalt    |     SiteMap    |     RSS-Feeds