Antwort schreiben 
 
Themabewertung:
  • 0 Bewertungen - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Luftangriff auf Dresden 13.14. Feb. 1945
15.02.2017, 12:52
Beitrag: #81
RE: Luftangriff auf Dresden 13.14. Feb. 1945
(15.02.2017 11:57)Steppenwolf schrieb:  deine Reaktion, dass du das nicht verstehst.....

Das Kindchen-Schema beherrschen auch die Neonazis.
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
15.02.2017, 13:32
Beitrag: #82
RE: Luftangriff auf Dresden 13.14. Feb. 1945
(14.02.2017 20:42)Adolina schrieb:  Ein europäischer Krieg, Flora, ist erst durch die Kriegserklärungen Englands und Frankreichs Deutschland gegenüber entstanden. Der Einmarsch in Polen war ein völkerrechtlich gerechtfertigter Akt der Staatsnotwehr ...

Das ist reinste Nazi-Propaganda und sollte der gnädigen Löschung anheimfallen.

Der von Hitler und seinen Nazischergen geplante Überfall auf Polen ist von der Geschichtsforschung seit langem belegt. Ebenso wie die zuvor im Hitler-Stalin-Pakt vereinbarte territoriale Aufteilung Polens und anderer Regionen Osteuropas.

Darüber muss man überhaupt nicht diskutieren.
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
15.02.2017, 13:46
Beitrag: #83
RE: Luftangriff auf Dresden 13.14. Feb. 1945
Ich habe hier ein paar Beiträge gelöscht.
Die Gründe sind offensichtlich.

Es sind auch mehrere "normale" dabei, die ohne die problematischen ihren Sinn verloren haben.
Die betroffenen User mögen dies nachsehen.
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
15.02.2017, 15:42
Beitrag: #84
RE: Luftangriff auf Dresden 13.14. Feb. 1945
(15.02.2017 04:42)Titus Feuerfuchs schrieb:  Gar nichts hatten die gelernt.
Aus dem Ausgang des WK1 kann man nur lernen, dass man keine maßlosen Kriegsziele haben soll und dass man einen Krieg beenden muss, solange noch Verhandlungsmasse existiert und nicht erst dann, wenn man mit dem Rücken zur Wand steht.
Maßlosigkeit ist nicht umsonst eine der 7 Todsünden. Hätte Hitler Augenmaß besessen, hätte er doch gar nie einen Krieg angezettelt. Nach dem Anschluß Österreichs war das Reich wahrlich groß genug geworden.

Fürs Aufgeben hätte man wohl erst einmal diejenigen beseitigen müssen, die zuviel auf dem Kerbholz hatten. Denn die würden nie aufgeben und niemand würde mit ihnen verhandeln.

"Es gibt nur eine Sache die größer ist als die Liebe zur Freiheit: Der Hass auf die Person, die sie dir weg nimmt."(Che Guevara)
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
15.02.2017, 15:52
Beitrag: #85
RE: Luftangriff auf Dresden 13.14. Feb. 1945
(15.02.2017 15:42)Triton schrieb:  Hätte Hitler Augenmaß besessen, hätte er doch gar nie einen Krieg angezettelt. Nach dem Anschluß Österreichs war das Reich wahrlich groß genug geworden.

In einem solchen "Reich" hätten aber weder du noch ich leben wollen.

Insofern sollten wir froh sein, dass es untergegangen ist.
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
15.02.2017, 16:05
Beitrag: #86
RE: Luftangriff auf Dresden 13.14. Feb. 1945
Wahrscheinlich wäre es auch ohne Krieg untergegangen.

"Es gibt nur eine Sache die größer ist als die Liebe zur Freiheit: Der Hass auf die Person, die sie dir weg nimmt."(Che Guevara)
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
15.02.2017, 18:45
Beitrag: #87
RE: Luftangriff auf Dresden 13.14. Feb. 1945
Eine interessante kontrafaktische Frage.
Mam kann mutmaßen, dass das Dritte Reich dann nicht unter derartig gigantischen Opfern untergegangen wäre

MfG, Titus Feuerfuchs
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
15.02.2017, 19:13
Beitrag: #88
RE: Luftangriff auf Dresden 13.14. Feb. 1945
Weiter oben wurden die Lynch-Morde an alliierten Fliegern schon mal kurz angerissen.
Weitgehend unbekannt ist, dass ausgerechnet in der "General Motors Stadt" Rüsselsheim sich ein überaus drastischer Lynchmord ereignet hat.

http://www.gg-online.de/html/lynchmorde_...m_1944.htm

Ach war das eine Freude, als Gott der Herr mich schuf, ein Kerl wie Samt und Seide .....
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
15.02.2017, 21:15
Beitrag: #89
RE: Luftangriff auf Dresden 13.14. Feb. 1945
(15.02.2017 19:13)Suebe schrieb:  http://www.gg-online.de/html/lynchmorde_...m_1944.htm

Interessant, dass sich auch (oder vor allem) Frauen wie die Furien aufgeführt haben. Erinnert mich an den Place de la Concorde 1793/94...

„Der Horizont der meisten Menschen ist ein Kreis mit dem Radius 0. Und das nennen sie ihren Standpunkt.“ (Albert Einstein)
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
15.02.2017, 21:29
Beitrag: #90
RE: Luftangriff auf Dresden 13.14. Feb. 1945
(15.02.2017 19:13)Suebe schrieb:  Weiter oben wurden die Lynch-Morde an alliierten Fliegern schon mal kurz angerissen.
Weitgehend unbekannt ist, dass ausgerechnet in der "General Motors Stadt" Rüsselsheim sich ein überaus drastischer Lynchmord ereignet hat.
Ohne jetzt die Morde zu relativieren: Es war eine unglückliche Fügung, dass die Besatzungen ausgerechnet in das kurz zuvor bombardierte Rüsselsheim gelangten. Man kann sich auch ausmalen, dass die Rüsselsheimer nur noch angezogen schlafen konnten und bereits Todesängste in Luftschutzkellern durchgestanden hatten.
Es ist wohl psychologisch eine recht "normale" Reaktion, dass sich diese aufgestaute Wut entlud, als man endlich der "Luftgangster" habhaft wurde.

Alliierte Zerstörerbesatzungen waren genauso berüchtigt dafür, sich ergebende U-Bootbesatzungen völlig sinnlos zu beschießen. Nach Wochen, vielleicht Monaten oder Jahren ekliger Strapazen war der bislang unsichtbare Feind plötzlich angreifbar...

"Es gibt nur eine Sache die größer ist als die Liebe zur Freiheit: Der Hass auf die Person, die sie dir weg nimmt."(Che Guevara)
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
15.02.2017, 22:04
Beitrag: #91
RE: Luftangriff auf Dresden 13.14. Feb. 1945
(15.02.2017 21:15)Arkona schrieb:  
(15.02.2017 19:13)Suebe schrieb:  http://www.gg-online.de/html/lynchmorde_...m_1944.htm

Interessant, dass sich auch (oder vor allem) Frauen wie die Furien aufgeführt haben. Erinnert mich an den Place de la Concorde 1793/94...

Wenn man es genau betrachtet, ist es wenig verwunderlich. Frauen sind ja immer dazu verdammt, ihr Agressionspotential zu unterdrücken, weil es als unweiblich gilt. Männer dürfen das ihre zumindest etwas mehr ausleben.
Von daher- wenn die Dämme brechen, dann ist der Flut wohl kaum Einhalt zu gebieten....

"Als ich mich wirklich selbst zu lieben begann, habe ich aufgehört, immer recht haben zu wollen.
So habe ich mich weniger geirrt. Heute habe ich erkannt, das nennt man EINFACH-SEIN"
Charlie Chaplin
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
16.02.2017, 01:43
Beitrag: #92
RE: Luftangriff auf Dresden 13.14. Feb. 1945
Somit hätten wir auch den Genderaspekt des Luftkrieges thematisiert.

MfG, Titus Feuerfuchs
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
16.02.2017, 12:23
Beitrag: #93
RE: Luftangriff auf Dresden 13.14. Feb. 1945
(15.02.2017 18:45)Titus Feuerfuchs schrieb:  Eine interessante kontrafaktische Frage.
Mam kann mutmaßen, dass das Dritte Reich dann nicht unter derartig gigantischen Opfern untergegangen wäre

Es ist zumindest nicht sicher, ob es überhaupt untergegangen wäre.

Nordkorea existiert noch im 21. Jh. und China hat sich von einer isolierten strammen Diktarur zu einer Diktatur mit harter Parteilinie aber weitgehend liberaler Wirtschaft entwickelt, die Chinesen freie Ausreise erlaubt.
Vielleicht hätte so ein "Drittes Reich" im 21. Jh., ausgesehen.

Wünschenswert wäre beides nicht gewesen.
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
16.02.2017, 17:50
Beitrag: #94
RE: Luftangriff auf Dresden 13.14. Feb. 1945
Das 3.Reich als Staatsgebilde hätte vielleicht überlebt, aber der Diktatur durch die NSDAP oder gar SS gebe ich keine Chance auf ein langes Überleben ohne ihren charismatischen Führer.
Die Kernpunkte der NS-Politik waren nie mehrheitsfähig, die der SS waren teilweise sogar abstrus. Sowas funktioniert nicht viele Jahrzehnte.

"Es gibt nur eine Sache die größer ist als die Liebe zur Freiheit: Der Hass auf die Person, die sie dir weg nimmt."(Che Guevara)
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
16.02.2017, 20:07
Beitrag: #95
RE: Luftangriff auf Dresden 13.14. Feb. 1945
Ich habe aus dem sehr interessanten Punkt nach einem weiterleben des NS-Systems ohne einen Weltkrieg ein separates Thema gemacht.

Bitte dort weiter diskutieren.

http://www.forum-geschichte.at/Forum/sho...p?tid=7340
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Antwort schreiben 


Möglicherweise verwandte Themen...
Thema: Verfasser Antworten: Ansichten: Letzter Beitrag
  Oder 1945 Suebe 23 3.343 29.10.2015 13:31
Letzter Beitrag: Suebe
  Sprengungen bei Kriegsende 1945 Suebe 19 6.571 29.12.2014 10:53
Letzter Beitrag: liberace
  Eine Alternative 1945 ? krasnaja 37 9.725 08.08.2012 09:45
Letzter Beitrag: krasnaja

Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste

Kontakt    |     Startseite    |     Nach oben    |     Zum Inhalt    |     SiteMap    |     RSS-Feeds