Antwort schreiben 
 
Themabewertung:
  • 0 Bewertungen - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Aus der hellenistischen Welt , Interessantes und Kurrioses .
17.06.2012, 11:06
Beitrag: #1
Aus der hellenistischen Welt , Interessantes und Kurrioses .
Servus .

In dieses Thema sollten interessante Einzelbeiträge gestellt werden .
Hier wären sie gebündelt und leicht auffindbar .
Denn aus Erfahrungen , aus dem vergangenen Forum , rutschen solche Beiträge unweigerlich nach hinten und verschwinden in den Tiefen des Forums .

luki

Und übrigens , Morgen ist auch noch ein Tag Cool
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
17.06.2012, 11:15
Beitrag: #2
Verkehrschaos in Ephesos .
.
Servus .

Ich habe in den „ Oberösterreichischen Nachrichten
einen interessanten Artikel gelesen .
Da dieser die Verkehrsprobleme und ihre Lösungen , in Ephesos , ansprach
und da auch Heute noch , diese aktuell , möchte ich darüber erzählen .

Ephesos liegt in Westanatolien .

[Bild: 250px-Turkey_relief_location_map.jpg]

Der Ort ist seit ca. 7000. Jahren besiedelt .
Später war sie von Luwiern besiedelt .
Sie war vermutlich die Stadt Apasa im Lande Arzawa .
Noch später war sie eine lydische Stadt .

Da in der Stadt der Artemiskult überregional verehrt wurde , entwickelte sich die Stadt zu einem Wahlfahrtszentrum .

Aus Wikipedia ; Urheber : Pvasiliadis .

[Bild: 287px-Artemis_Efes_Museum.JPG]

Artemis , aus dem ersten Jahrhundert .

In römischer Zeit hatte die Stadt ca. 250 000. Tausend Einwohner .
In ihr gründete sich auch eine der ersten christlichen Gemeinden .

Seit 1885. graben in Ephesos österreichische Forscher des
österreichischen archäologischen Instituts .

Rundumkamera .
http://www.khm.at/sammlungen/ephesos-museum/

Und ein interessantes Forschungsergebniss betraf die Verkehrsbelästigung .

http://de.wikipedia.org/wiki/Kuretenstra%C3%9Fe

Da die Stadt direkt am Mittelmeer lag , verfügte sie auch über einen großen Hafen .
Die Lasten , per Schwerverkehr , mußte mitten durch die Innenstadt transportiert werden.
Das Getreide und die Weinamphoren wurden mittels Pferde- oder Ochsenkarren
durch die enge Kuretenstrasse gekarrt .
Um das Jahr 100. wurde den Bürgern der Verkehrslärm unerträglich .

Da verfielen sie auf einen Trick , sie bepflasterten die steile Kuretenstrasse
mit Marmorplatten.
Diese Strassenoberfläche war für die schwer beladenen Karren zu glatt und seifig , sodaß die Transporte um die Stadt herumgeführt wurden .
Später wurde diese Umleitung zu einer richtigen Ortsumfahrung ausgebaut .

[Bild: Karte_Ephesos_MKL1888.png]

Aus Wikipedia ; Urheber : MKL cartographers .

Die nun verkehrsberuhigte Kuretenstrasse entwickelte sich daraufhin
zu einer Prachtstrasse .
Ab ca. 500. nach Chr. wurde sie dann zu einer spätantiken Fußängerzone .
Es gab sogar schon Einbahnstrassen .

Sogar bestimmte öffentliche Strassenzüge wurden in der Nacht mittels
Talg- oder Öllampen beleuchtet .
Da wars bei uns noch zappenduster .

Die Probleme die die Ephesoser plagten , füllen noch Heute , mittels Leserbriefen ,
die Spalten unserer regionalen Tageszeitungen .

http://de.wikipedia.org/wiki/Ephesos

luki

Und übrigens , Morgen ist auch noch ein Tag Cool
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
15.08.2012, 00:04
Beitrag: #3
RE: Aus der hellenistischen Welt , Interessantes und Kurrioses .
Es gibt ein Gerücht/eine Legende das im Schwarzenmeer einst viele Dörfer Gruppen waren.
Als dann durch eine Naturkatastrophe das Schwarzemeer geflutet wurde ging dieses Volk unter.
Das währe die Erklärung für die Sintflut.
Mehr Infos habe ich nicht und das habe ich auf dem N-tv gehört die haben das nur angedeutet.
Was meint ihr?
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
15.08.2012, 00:27
Beitrag: #4
RE: Aus der hellenistischen Welt , Interessantes und Kurrioses .
Das hat aber nichts mit Griechenland oder der hellenistischen Welt zu tun, da dieses Ereignis - wenn so überhaupt geschehen - in prähistorischen Zeiten stattfand.

s.u.a. hier http://de.wikipedia.org/wiki/Sintflut#Wa...warze_Meer
oder http://de.wikipedia.org/wiki/Schwarzes_Meer#Entstehung

Und du warst schön. In deinem Auge schien
sich Nacht und Sonne sieghaft zu versöhnen.
...
So kam dich meine Liebe krönen.
Und meine nächteblasse Sehnsucht stand,
weißbindig wie der Vesta Priesterin,
an deines Seelentempels Säulenrand
und streute lächelnd weiße Blüten hin.

(Rainer Maria Rilke)
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
15.08.2012, 07:41
Beitrag: #5
RE: Aus der hellenistischen Welt , Interessantes und Kurrioses .
(15.08.2012 00:04)Josip schrieb:  Es gibt ein Gerücht/eine Legende das im Schwarzenmeer einst viele Dörfer Gruppen waren.
Als dann durch eine Naturkatastrophe das Schwarzemeer geflutet wurde ging dieses Volk unter.
Das währe die Erklärung für die Sintflut.
Mehr Infos habe ich nicht und das habe ich auf dem N-tv gehört die haben das nur angedeutet.
Was meint ihr?

Servus Josip.

Über die Ausbreitung der alteuropäischen Kulturen eine kleine Diskusion ,
in der auch das schwarze Meer erwähnt wird :
http://www.forum-geschichte.at/Forum/sho...php?tid=75

Und fallst Dich noch ältere , erste Kulturen interessieren :

Göbekli Tepe .
http://www.forum-geschichte.at/Forum/sho...hp?tid=169

Körtig Tepe .
http://www.forum-geschichte.at/Forum/sho...hp?tid=170

G.v.Luki

Und übrigens , Morgen ist auch noch ein Tag Cool
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
15.08.2012, 17:21
Beitrag: #6
RE: Aus der hellenistischen Welt , Interessantes und Kurrioses .
(15.08.2012 00:27)Wallenstein schrieb:  Das hat aber nichts mit Griechenland oder der hellenistischen Welt zu tun, da dieses Ereignis - wenn so überhaupt geschehen - in prähistorischen Zeiten stattfand.

Ich weis.
Wollte es nur erwähnen und ein neues Thema wegen eines Gerüchts will
ich auch nicht eröffnen

Es gibt zwei dinge die unendlich sind:das Universum und die Menschliche Dummheit.
Beim Universum bin ich mir nicht sicher
Albert Einstein.
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
15.08.2012, 17:32
Beitrag: #7
RE: Aus der hellenistischen Welt , Interessantes und Kurrioses .
(15.08.2012 17:21)Josip schrieb:  
(15.08.2012 00:27)Wallenstein schrieb:  Das hat aber nichts mit Griechenland oder der hellenistischen Welt zu tun, da dieses Ereignis - wenn so überhaupt geschehen - in prähistorischen Zeiten stattfand.
Ich weis.
Wollte es nur erwähnen und ein neues Thema wegen eines Gerüchts will
ich auch nicht eröffnen
Es ist kein Gerücht. Hierfür gibt es mehrere unterschiedliche Thesen und Theorien.
Mach doch ein neues Thema auf. Warum nicht.
Speziell hierzu, gibt es in diesem Forum noch kein eigenes.

Und du warst schön. In deinem Auge schien
sich Nacht und Sonne sieghaft zu versöhnen.
...
So kam dich meine Liebe krönen.
Und meine nächteblasse Sehnsucht stand,
weißbindig wie der Vesta Priesterin,
an deines Seelentempels Säulenrand
und streute lächelnd weiße Blüten hin.

(Rainer Maria Rilke)
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
15.08.2012, 18:33
Beitrag: #8
RE: Aus der hellenistischen Welt , Interessantes und Kurrioses .
(15.08.2012 17:32)Wallenstein schrieb:  
(15.08.2012 17:21)Josip schrieb:  Ich weis.
Wollte es nur erwähnen und ein neues Thema wegen eines Gerüchts will
ich auch nicht eröffnen
Es ist kein Gerücht. Hierfür gibt es mehrere unterschiedliche Thesen und Theorien.
Mach doch ein neues Thema auf. Warum nicht.
Speziell hierzu, gibt es in diesem Forum noch kein eigenes.

Naja der blöde N-tv, der hat gemeint das sei nur ein Gerücht.
Ich werde so schnell wie möglich ein neues Thema aufmachen doch zuvor
werde ich was darüber lesen. Kannst du mir einen Anhaltspunkt geben, nach was ich suchen soll Herr Walenstein?
Noch was
Wohin soll ich tun. Jungsteinzeit oder in die Frühzeit des Menschen?

Es gibt zwei dinge die unendlich sind:das Universum und die Menschliche Dummheit.
Beim Universum bin ich mir nicht sicher
Albert Einstein.
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
15.08.2012, 19:26
Beitrag: #9
RE: Aus der hellenistischen Welt , Interessantes und Kurrioses .
(15.08.2012 18:33)Josip schrieb:  
(15.08.2012 17:32)Wallenstein schrieb:  Es ist kein Gerücht. Hierfür gibt es mehrere unterschiedliche Thesen und Theorien.
Mach doch ein neues Thema auf. Warum nicht.
Speziell hierzu, gibt es in diesem Forum noch kein eigenes.

Naja der blöde N-tv, der hat gemeint das sei nur ein Gerücht.
Ich werde so schnell wie möglich ein neues Thema aufmachen doch zuvor
werde ich was darüber lesen. Kannst du mir einen Anhaltspunkt geben, nach was ich suchen soll Herr Walenstein?

Servus Josip .

Ich werde Dir satt Wallenstein antworten .

Du hattes doch erwähnt das Dein Großvater der Hr. Viertbauer
an Geschichte interessiert ist .
Setz Dich doch mit ihm zusammen und tüftelt gemeinsam etwas aus .

Es gäbe doch auch aus Deiner Heimat genügend Themen .

Z.B.: Über das Tauerngold .

Oder der salzburger Bauern - und Knappenaufstand 1525/26.
und die Legende des salzburger Stierwaschers .

Oder die Vertreibung der Evangelischen aus dem Erzbistum .

Oder über die Besitzungen der salzburger Erzbischöfe die bis in
die Steiermark , Kärnten und Tirol ( und das Berchdesgadener Land ) gingen .

Oder über Mozart , einen gebürtigen Salzburger .

Oder die Geschichte der Feste Hohensalzburg .

Oder über die Klöstergründungen die von Salzburg ausgingen .

Oder über den Lustgarten Hellbrunn und die Wasserspiele .

Oder .............

Nur bitte über das Lied Stille Nacht heilige Nacht bitte nicht .
Den Beitrag habe ich schon fertig .
Ich möchte ihn aber erst im Advent ins Forum stellen .

Du siehst Themen gäbe es genug , nur das Einlesen und Recherchieren
ist etwas zeitaufwändig .

G.v.Luki.

Und übrigens , Morgen ist auch noch ein Tag Cool
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
15.08.2012, 19:59
Beitrag: #10
RE: Aus der hellenistischen Welt , Interessantes und Kurrioses .
Danke Luki.
Ich habe übrigens auch Vorfahren aus Oberösterreich.
Das mit dem Großvater wird wohl eine Woche lang dauern da er gerade im Weinviertel ist(meine Großeltern lieben Wein).
Aber danke für den Tipp

Es gibt zwei dinge die unendlich sind:das Universum und die Menschliche Dummheit.
Beim Universum bin ich mir nicht sicher
Albert Einstein.
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Antwort schreiben 


Möglicherweise verwandte Themen...
Thema: Verfasser Antworten: Ansichten: Letzter Beitrag
  Alexander der Große am Ende der Welt Maxdorfer 13 25.071 23.06.2012 18:00
Letzter Beitrag: Luki

Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen:

Kontakt    |     Startseite    |     Nach oben    |     Zum Inhalt    |     SiteMap    |     RSS-Feeds