Antwort schreiben 
 
Themabewertung:
  • 0 Bewertungen - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Neandertaler - der Gemüseesser Presseschau
27.06.2014, 16:15
Beitrag: #1
Neandertaler - der Gemüseesser Presseschau
Als eine der Ursachen für das Aussterben der Neandertaler galt bisher die vermutete exzessive Fleischernährung der Neandetaler.

http://www.spiegel.de/wissenschaft/mensc...76925.html

dass es das nun nicht gewesen sein kann, ist im Spiegel-Online-Artikel nachzulesen.
Die Neandertaler verspeisten deutlich mehr Gemüse als bisher angenommen.

aus dem Link:
Zitat:Unsere frühen Verwandten knabberten sehr viel mehr Gemüse als bisher angenommen. Das konnten Wissenschaftler jetzt belegen - und wühlten dafür in den versteinerten Kotresten der Neandertaler.

Die umgekehrte These, dass es das viele Gemüse war, wagt Spiegel-Online aber nicht. Angel

Hätt Adam unser Bier besessen, er hätt den Apfel nicht gegessen.
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
07.07.2014, 20:04
Beitrag: #2
RE: Neandertaler - der Gemüseesser Presseschau
Sagen wir es mal so: Es ist anhand der Isotopenzusammensetzung in den Knochen klar erwiesen, dass Neandertaler überwiegend Fleisch konsumierten. Wenn man jetzt anhand von versteinerter Sch.. in einer Höhle etwas anderes behauptet, ist das Quatsch. Die Koprolithen sind vermutlich allesamt gleichalt, wahrscheinlich hatten die Burschen einfach nur einen saisonalen Überfluss an Pflanzennahrung vorm Höhleneingang und haben davon flotten Otto bekommen. Big Grin

„Der Horizont der meisten Menschen ist ein Kreis mit dem Radius 0. Und das nennen sie ihren Standpunkt.“ (Albert Einstein)
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
08.07.2014, 00:12
Beitrag: #3
RE: Neandertaler - der Gemüseesser Presseschau
Neandertaler haben sicher kein Gemüse gegessen, sie haben vielleicht bestimmte Pflanzen zur Nahrungsergänzung genutzt.

"Geschichte erleuchtet den Verstand, veredelt das Herz, spornt den Willen und lenkt ihn auf höhere Ziele." Cicero
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
08.07.2014, 18:21
Beitrag: #4
RE: Neandertaler - der Gemüseesser Presseschau
(08.07.2014 00:12)Sansavoir schrieb:  Neandertaler haben sicher kein Gemüse gegessen, sie haben vielleicht bestimmte Pflanzen zur Nahrungsergänzung genutzt.

Was halt saisonal so gewachsen ist. Gegenüber den Sapiens hatten sie allerdings den Nachteil, dass sie standorttreu waren, d.h. wenn die Beeren in einer Gegend aufgefuttert waren, mussten sie auf Pilze oder Ähnliches umsteigen, Beeren gab´s dann erst in einem Jahr wieder. Der mobilere Sapiens konnte in einem gewissen Rahmen quasi den Jahreszeiten nachwandern und dadurch z.B. längere Zeit Beeren futtern und sich so einen besseren "Winterspeck" zulegen. Der dann durch den ein oder anderen Hasen ergänzt wurde. Die Neandertaler waren auf die Pferde-, Ren- oder Sonstwas Herden angewiesen; wenn der dadurch erjagte Vorrat weg war, wurde gehungert (auch das ist nachgewiesen, es gibt keinen Neandertaler, in dessen Zähnen man nicht sog. "Hungerstreifen" nachgewiesen hätte).

Übrigens hat Spiegel Online schon einmal einen ähnlichen Artikel veröffentlicht:
http://www.spiegel.de/wissenschaft/mensc...24260.html
Aufgrund von Zahnschmelzanalysen kam man zu genau dem gleichen Ergebnis: Neandertaler verschmähten keineswegs Pflanzenkost - warum auch, da wären sie doch blöd gewesen, wenn sie Essen, das ihnen quasi in den Mund wächst, verschmähten. Dazu kannten sie wohl schon die Heilkraft verschiedener Kräuter - amille und Schafgarbe werden direkt angesprochen - sie kochten ihr Essen und eventuell räucherten sie sogar schon, und Gemüse und Nüsse konnten die Forscher auch schon nachweisen, damals, anno 2013, als dieser Artikel veröffentlicht wurde.

VG
Christian
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
08.07.2014, 21:15
Beitrag: #5
RE: Neandertaler - der Gemüseesser Presseschau
Wie bitteschön sollten sie ohne Töpferei kochen? Hungerstreifen an Skelett und Zähnen waren im Grunde bis in die Neuzeit der Normalbefund, besonders dank der Landwirtschaft mit ihren häufigen Missernten.

„Der Horizont der meisten Menschen ist ein Kreis mit dem Radius 0. Und das nennen sie ihren Standpunkt.“ (Albert Einstein)
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
09.07.2014, 00:06
Beitrag: #6
RE: Neandertaler - der Gemüseesser Presseschau
Vorstellbar sind Knochentöpfe z.B. Mammutschädel und garen in Erdlöchern, in denen mit heissen Steinen erhitzt wird.

viele Grüße

Paul

aus dem hessischen Tal der Loganaha (Lahn)
in der Nähe von Wetflaria (Wetzlar) und der ehemaligen Dünsbergstadt
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
11.07.2014, 18:27
Beitrag: #7
RE: Neandertaler - der Gemüseesser Presseschau
Es gibt noch heute Steinzeitvölker, die keine Keramik kennen und doch kochen - sogar mit Blättern, zu "Töpfen" geformt, kann man kochen. Man muss vorsichtig mit dem Feuer sein, aber das Wasser im "Topf" kann offenbar die Blätter so weit kühlen, dass sie nicht verbrennen.

VG
Christian
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
12.07.2014, 14:25
Beitrag: #8
RE: Neandertaler - der Gemüseesser Presseschau
(11.07.2014 18:27)913Chris schrieb:  Es gibt noch heute Steinzeitvölker, die keine Keramik kennen und doch kochen - sogar mit Blättern, zu "Töpfen" geformt, kann man kochen. Man muss vorsichtig mit dem Feuer sein, aber das Wasser im "Topf" kann offenbar die Blätter so weit kühlen, dass sie nicht

Du und Paul meint wohl eher den Erdofen oder zumindest eine vergleichbare Technik. http://de.wikipedia.org/wiki/Erdofen
Das müsste sich aber archäologisch an den Wohnplätzen einfach nachweisen lassen. Bis dato fehlen aber jegliche Indizien, dass die Neandertaler eine derartige Hochtechnologie hatten. Außer Asche- und Holzkohleschichten mitsamt angekokelten und zerschlagenen Knochen ist da nix.

„Der Horizont der meisten Menschen ist ein Kreis mit dem Radius 0. Und das nennen sie ihren Standpunkt.“ (Albert Einstein)
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
13.07.2014, 10:58
Beitrag: #9
RE: Neandertaler - der Gemüseesser Presseschau
(12.07.2014 14:25)Arkona schrieb:  Du und Paul meint wohl eher den Erdofen oder zumindest eine vergleichbare Technik. http://de.wikipedia.org/wiki/Erdofen
Das müsste sich aber archäologisch an den Wohnplätzen einfach nachweisen lassen.
Erdofen: Ja. (ich zumindest, möchte hier nicht für Paul sprechen)
Nachweisbar: Nicht unbedingt. Man erkennt nicht, ob in einer verkokelten Erdgrube "nur" ein Feuer gebrannt hat oder ob in/mit dem Feuer auch gekocht worden ist. Die Gruben müssen ja ausgeräumt werden, um an das Gekochte oder Gegarte ranzukommen; zurück bleibt die leere Grube.
"Töpfe" aus nicht gebranntem Material erhalten sich auch nicht. Die Forscher haben Anhaftungen am Zahnschmelz untersucht und sind von daher auf ihre Ergebnisse gekomen, dass die Neandertaler in Asturien wohl schon gekocht haben. Also haben sie wohl Pflanzenfasern gefunden, die entweder auf Kochen hindeuten oder es sind Fasern von Pflanzen, die roh ungenießbar sind und gekocht werden müssen, sonst könnten sie nicht an die Zähne gelangen.

VG
Christian
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
13.07.2014, 13:05
Beitrag: #10
RE: Neandertaler - der Gemüseesser Presseschau
Ich denke, das kann man sehr wohl unterscheiden. Es gibt in der Archäologie nix Dauerhafteres als ein Loch.

„Der Horizont der meisten Menschen ist ein Kreis mit dem Radius 0. Und das nennen sie ihren Standpunkt.“ (Albert Einstein)
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
13.07.2014, 20:32
Beitrag: #11
RE: Neandertaler - der Gemüseesser Presseschau
(11.07.2014 18:27)913Chris schrieb:  Es gibt noch heute Steinzeitvölker, die keine Keramik kennen und doch kochen - sogar mit Blättern, zu "Töpfen" geformt, kann man kochen. Man muss vorsichtig mit dem Feuer sein, aber das Wasser im "Topf" kann offenbar die Blätter so weit kühlen, dass sie nicht verbrennen.

VG
Christian

Stimmt, das habe ich auch schon in verschiedenen Reportagen gesehen.
Man kann das auch nachahmen und Wasser in einigermaßen wasserundurchlässigen Papierbehältnissen durch schwaches Feuer bis zum Sieden erhitzen.


Frühling läßt sein blaues Band wieder flattern durch die Lüfte.
Süße, wohlbekannte Düfte streifen ahnungsvoll das Land.
Veilchen träumen schon, wollen balde kommen.
– Horch, von fern ein leiser Harfenton!
Frühling, ja du bist's! Dich hab ich vernommen!

Eduard F. Mörike (1804-1875)
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
24.08.2014, 11:30
Beitrag: #12
RE: Neandertaler - der Gemüseesser Presseschau
und mal wieder das "alte" Thema "haben sie, oder haben sie nicht...."

http://www.spiegel.de/wissensc
haft/mensch/radiocarbon-methode-neandertaler-starb-vor-39000-jahren-aus-a-987198.html

Sie haben, aber allem nach viel früher und nicht in Europa.
Aber, die Hoffnung bleibtThumbs_up

Ausriss:
Zitat:Allerdings seien weite Teile Mittel- und Osteuropas bei den Proben nicht berücksichtigt worden. Deshalb fordert er: "Wir müssen auch diese Region an die Präzision und Abdeckung des übrigen Europa heranbringen."

Hätt Adam unser Bier besessen, er hätt den Apfel nicht gegessen.
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
24.08.2014, 12:51
Beitrag: #13
RE: Neandertaler - der Gemüseesser Presseschau
(24.08.2014 11:30)Suebe schrieb:  und mal wieder das "alte" Thema "haben sie, oder haben sie nicht...."

http://www.spiegel.de/wissensc
haft/mensch/radiocarbon-methode-neandertaler-starb-vor-39000-jahren-aus-a-987198.html

Sie haben, aber allem nach viel früher und nicht in Europa.
Aber, die Hoffnung bleibtThumbs_up

Ich wüsste nicht, was daran wirklich neu ist. Habe übrigens das Buch von Pääbo gelesen. Halb Wissenschaftsreportage, halb Autobiografie.
(Die Neandertaler und wir : meine Suche nach den Urzeit-Genen. S. Fischer, Frankfurt am Main 2014 (Originaltitel: Neanderthal Man: In Search of Lost Genomes, übersetzt von Sebastian Vogel), ISBN 978-3-10-060520-7).

„Der Horizont der meisten Menschen ist ein Kreis mit dem Radius 0. Und das nennen sie ihren Standpunkt.“ (Albert Einstein)
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Antwort schreiben 


Möglicherweise verwandte Themen...
Thema: Verfasser Antworten: Ansichten: Letzter Beitrag
  Und er konnte es doch - der Neandertaler Presseschau Suebe 28 10.991 21.02.2020 18:04
Letzter Beitrag: Suebe
  Denisova + Neandertaler mit Nachwuchs Suebe 2 2.134 05.02.2019 11:50
Letzter Beitrag: Aguyar
  Aussterben der Neandertaler - Presseschau Suebe 19 13.508 25.10.2017 14:51
Letzter Beitrag: Paul
  HSS + Neandertaler - Sie haben wohl doch... Presseschau Suebe 43 32.016 11.04.2017 19:01
Letzter Beitrag: Suebe
  Neandertaler Kultstätte entdeckt Paul 7 6.547 01.06.2016 19:41
Letzter Beitrag: Paul
  Der Neandertaler hatte mehr "drauf" Presseschau Suebe 44 34.077 16.10.2015 17:29
Letzter Beitrag: Harald
  Presseschau HSS + Neandertaler hatten evt. gemeinsame Nachkommen Suebe 129 116.602 26.04.2015 14:32
Letzter Beitrag: Arkona
  Presseschau War der Neandertaler ein Plagiator? Suebe 38 42.134 24.12.2012 17:14
Letzter Beitrag: Harald1
  Presseschau Der Neandertaler auf Kreta Suebe 3 4.841 20.11.2012 15:17
Letzter Beitrag: Wallenstein

Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste

Kontakt    |     Startseite    |     Nach oben    |     Zum Inhalt    |     SiteMap    |     RSS-Feeds