Forum für Geschichte

Normale Version: Neue Rätsel
Sie sehen gerade eine vereinfachte Darstellung unserer Inhalte. Normale Ansicht mit richtiger Formatierung.
Seiten: 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20
(11.03.2024 00:18)Marek1964 schrieb: [ -> ]Nein, wenn ich davon sprach, die Frage sei für Dich zu einfach, meinte ich, wenn man also nach dem Hersteller mit den Landesfarben fragt.. und die Hymne des Landes auch noch die Farben besingt. Aber der zweite Teil der Frage, der ist einiges spannender. Das hat dann richtig mit Geschichte zu tun.

Schön,
aber du hast das vorige Rätsel nur "halb" beantwortet.
Und bis dahin....
Ich wüsste nicht, was noch fehlen würde- Dann muss es halt jemand anders zu Ende beantworten oder Du auflösen.
Frage war nach der "Beziehung" von Porsche zu dem ehemaligen Bundesland Südwürttemberg-Hohenzollern.

Und die ist nicht beantwortet.
Und "eigentlich" macht man kein neues Rätsel, wenn das Rätsel zuvor nicht befriedigend aufgelöst ist.
Hier das Porsche-Wappen
[Bild: th?id=OIP.kz30uh8n-DuN7fcgoa9ZGQHaJX&...;amp;h=180]

und da das von Südwürttemberg-Hohenzollern

[Bild: th?id=OIP.gtpnCozA7ugcdyOYmuSKGQAAAA&...;amp;h=119]


maW: Porsche hat das Wappen des damaligen Bundeslandes Südwürttemberg-Hohenzollern dem von Nordwürttemberg-Baden, das eigentlich "zuständig" war vorgezogen.
Das springende Pferd ist das Stuttgarter-Stadtwappen.
Nun wurde das Motorrad ja ganz zweifellos in Deutschland erfunden.
Ein paar mal war auch die größte Motorradfabrik weltweit in Deutschland beheimatet, vor 45 war es mal DKW nach 45 einmal NSU,

Andererseits ist Deutschland von den Großwetterlagen her ja keineswegs besonders für motorisierte Zweiräder als Verkehrsmittel geeignet, tägliche Fahrt zur Arbeit, zum Einkaufen ist gerechnet auf 12 Monate nun zuverlässig in höchstens 8 Monaten des Jahres zu machen.

Was würden denn die geschätzten Nutzerinnen und Nutzer des Forums schätzen, wie groß in den allerbesten Zeiten des deutschen Zweiradbestandes der Anteil an den weltweit zugelassenen motorisierten Zweirädern war?

5%, oder 10%?
22% oder gar 50%?

Um Schätzung wird gebeten!
Sehr interessante Frage. Motorisierte Fahrräder - damit sind auch Mopeds gemeint? Es gibt also nach unten keine Hubraumbeschränkung nehme ich an, ich glaube Motoren unter 50 ccm gibt es nicht, aber sicher bin ich nicht. In Frankreich gab es die Solex mit Frontmotor und 45 ccm, wie ich jetzt gerade nachgeschaut habe. In der Schweiz hat man die auch viel gesehen.

Wenn also auch Kleinmotorräder gemeint sind, dann würde ich den BRD Bestand als weltweit tatsächlich nicht so hoch sehen, denn vor allem in ärmeren Ländern wie Südeuropa (Italien mit Vespa und Ciao), aber auch im Ostblock und dann nicht zuletzt in Ostasien dürfte es Mopeds in sehr hohen Zahlen gehabt haben. Dazu war ja Japan auch ein Land mit vielen Motorrädern, zumindest waren sie Weltmarktführer in der Produktion.

Auch mein Primarschullehrer hatte ein "Töffli", wie man dort Mopeds nennt (ein Töff wäre dann ein richtiges Motorrad ab 125 ccm), ob es daran lag, dass er wenig verdient hatte, oder er einfach kein Auto wollte, entzieht sich meiner Kenntnis.

Ich selbst bin tatsächlich nur ein einziges Mal ein motoriertes Fahrrad gefahren, das war auf einer griechischen Insel Smile. Ansonsten war ich das schon immer ökologisch drauf. Mopeds sind ja schon richtige Abgasschleudern mit ihren 2-Taktmotoren und man kann die gleichen Strecken mit dem Fahhrad fahren.

Also, ich tippe mal auf 5%.
(24.03.2024 15:15)Marek1964 schrieb: [ -> ]Sehr interessante Frage. Motorisierte Fahrräder - damit sind auch Mopeds gemeint? Es gibt also nach unten keine Hubraumbeschränkung nehme ich an, ich glaube Motoren unter 50 cm³ gibt es nicht, aber sicher bin ich nicht. In Frankreich gab es die Solex mit Frontmotor und 45 cm³, wie ich jetzt gerade hatte, oder er einfach kein Auto wollte, entzieht sich meiner Kenntnis.

./.


Motorisierte Zweiräder, es gilt also alles mit zwei Rädern (und nicht mit mehr!) und mit Motor.
Dann stellt sich noch die Frage nach Motorrädern mit SeitenwagenBig Grin Früher noch ein zumindest da und dort im Strassenbild, Du hast zur Jugendzeit sicher noch manche gesehen, aber bei mir, also in den siebziger Jahren, schon eine Rarität. Aber zahlenmässig fallen die nicht ins Gewicht und sind auch keine Dreiräder.

Ich bleibe jedenfalls bei meinen 5%, obschon natürlich die Frage, wann eigentlich der Höhepunkt in der BRD war, der Zweiradmotorisierung, und ich würde meinen, das war Ende der 50er Jahre oder Anfang der 60er. Da kann es dann sein, dass da in Asien es noch sehr wenige Mopeds und erst recht Motorräder gab.
Motorrad mit Beiwagen ist ein Motorrad!

Die "Dreiräder" wie heute die Ape, in den 50ern Tempo und Goliath oder gar der Morgan Three-Wheeler (ein wahres Teufelsding) oder auch das allererste Auto von Carl Benz, auch ein Dreirad, sind Autos, keine Motorräder.

Aber ich sehe es ein, nicht so interessant für die Mitglieder, dass da sich einer groß Gedanken macht.

Die Lösung ist allerdings sehr überraschend, in Deutschland, wo man so ca. 4-6 Monate mit den motorisierten Zweirädern überhaupt nicht fahren kann,
waren zeitweilig
50% der weltweit vorhandenen motorisierten Zweiräder zugelassen.
Ein wahrer "Deutscher Sonderweg"

Disclaimer: Von 2 motorisierten Zweirädern war eines in Deutschland zugelassen.
Wann war das?
In den ersten 30er Jahren und in den ersten 50er Jahren des 20. Jahrhunderts.
Ok, ich war offensichtlich auf die Nachkriegszeit fixiert - erstaunen tut es mich trotzdem, denn zumindest in Italien hätte ich auf eine hohe Zahl getippt, auch Grossbritannien hatte seine Motorradhersteller (Triumph), aber ja, ein Markt, wo ich mich wirklich nicht auskenne.

Dreiräder dürften wohl die Briten einen hohen Prozentsatz haben, ja, Morgan war ein legendärer Hersteller, der erst gegen Ende der 30er Jahre auf die heute auch noch legendären Vierrad Roadster umgestiegen sind.
(27.03.2024 17:13)Marek1964 schrieb: [ -> ]Ok, ich war offensichtlich auf die Nachkriegszeit fixiert - erstaunen tut es mich trotzdem, denn zumindest in Italien hätte ich auf eine hohe Zahl getippt, auch Großbritannien hatte seine Motorradhersteller (Triumph), aber ja, ein Markt, wo ich mich wirklich nicht auskenne.

Dreiräder dürften wohl die Briten einen hohen Prozentsatz haben, ja, Morgan war ein legendärer Hersteller, der erst gegen Ende der 30er Jahre auf die heute auch noch legendären Vierrad Roadster umgestiegen sind.

Morgan legt immer mal wieder eine Serie jener ThreeWheeler auf.
Derzeit gibt es einen Elektrischen. Wobei das kleinste Stückzahlen sind. Schau dir mal die Preise an. Für das Geld kriegst du mehrere "richtige" Autos.
Stückzahlmässig dürfte in Europa Italien mit der Ape vorne liegen.
Weltweit, der indische Subkontinent. Die transportieren "alles" mit den Dreirädern.
Seiten: 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20
Referenz-URLs